*
Prof. Dr. med. Michael Radke

Ernährung von Babys und Kindern

Prof. Dr. med. Michael Radke

   

 

Hirsebrei für Babys

Hallo,
ich habe heute einen Brei aus Hirseflocken, Zucchini und Blumenkohl für meinen Sohn (9Monate) gemacht. Die Hirseflocken habe ich in kalter Milch eingeweicht und anschließend mit dem dampfgerarten Gemüse püriert. Die Konsistenz des Breis ist super.

Jetzt habe ich allerdings gelesen, dass Hirseflocken immer abgekocht werden sollten, da sie ansonsten für Babys schädlich sein können.
Ohje. Stimmt das? Mein Sohn hat eine große Portion gegessen. Ich habe auch noch für morgen Mittag etwas übrig. Muss ich das weg schmeißen oder hilft es, wenn ich den Brei aufkoche?

Vielen herzlichen Dank!

von Cupcake_K am 05.03.2019, 12:33 Uhr

 

Antwort:

Hirsebrei für Babys

Ich weiß nicht, wo Sie das gelesen haben. Ich habe keine Kenntnis darüber, daß Hirseflocken gekocht werden müssen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß das stimmt. Ihrem Sohn haben Sie sicher nicht geschadet.

von Prof. Michael Radke am 05.03.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Hirsebrei

Hallo :) ich habe Hirsebrei von babydream/ rossmann geschenkt bekommen. Da ich sehr darauf achte wg Zucker usw hab ich jetzt mal im Internet zu hipp Alnatura Vergleiche angestellt. Alnatura u hipp haben weniger Zucker obwohl überall ohne zuckerzusatz drauf steht (hat von Natur ...

von foolish 23.05.2013

Frage und Antworten lesen

Die letzten 10 Fragen an Prof. Michael Radke und Prof. Stefan Wirth
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.