Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Ernährung von Babys und Kindern

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

   

Antwort:

Blutfäden

Das ist eine Muttermilch assoziierte Colitis, bitte lesen Sie die Beiträge hier dazu. MachenSie einfach gar nichts und lassen sich nicht verunsichern. Tatsächlich verschwindet das Phänomen später mit Beikost. Eine Hauptursache ist sicher relativ häufiger und scharfer Stuhl unter der MM-Ernährung.Ob wirklich eine Unverträglichkeit vorliegt, ist nicht klar und man muss auch keine Diät machen, wenn das Kind normal gedeiht.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Stefan Wirth am 11.04.2019

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Blutfäden im Stuhl bei Baby

Hallo, meine Tochter (9 Monate) hat seit einigen Monaten gelegentlich einzelne Blutfäden im Stuhl. Zunächst wurde eine Staphylokokkeninfektion im Sommer verantwortlich gemacht - diese Theorie wurde jedoch wieder verworfen. Anschließend ging man von einer ...

von ks168 02.01.2012

Frage und Antworten lesen

Hier auch: Blutfäden im Stuhl und Allergie

Hallo, mein Sohn (5 Mon., voll gestillt) hatte vor einigen Wochen mehrmals Blutfäden im Stuhl, einmal sogar die ganze Windel voll. Es wurde eine Stuhlprobe gemacht, bei der der Wert für Lebensmittelallergie im extrem roten Bereich war. Ich habe meine Ernährung stark ...

von Zweizahn 30.08.2011

Frage und Antworten lesen

Blutfäden im Stuhl bei Baby

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Tochter ist fast 5 Monate alt. Beginnend etwa Anfang Juli, also im Alter von 3 Monaten, hatte sie über mehrere Wochen grünen, schlemigen oder schaumigen Stuhlgang. Wir waren einmal über Nacht (wegen einer anderen Sache, zur Abklärung) ...

von ks168 29.08.2011

Frage und Antworten lesen

Blutfäden im Stuhl

Hallo, mein Sohn (3,5 Mon., voll gestillt) hat seit heute morgen Blutfäden im Stuhl. Die Kinderärztin hat eine Stuhlprobe angeordnet, bei der u.a. der Wert Antitrypsin ermittelt werden soll. Sie hat nicht viel gesagt, nur, dass sie auf Kuhmilchunverträglichkeit tippt und ich ...

von Zweizahn 21.07.2011

Frage und Antworten lesen

Die letzten 10 Fragen an Prof. Michael Radke und Prof. Stefan Wirth
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.