Mutter trägt Mädchen auf dem Rücken

© fotolia, Alena Ozerova


Babys Entwicklung
im 2. Lebensjahr
mit 13 bis 24 Monaten


Hallo ich wachse - 24. Monat

Herzlichen Glückwunsch!

Ihr Kind feiert nun bereits seinen zweiten Geburtstag. Und wenn Sie Ihr Zweijähriges betrachten, werden Sie es kaum für möglich halten, dass aus dem Baby von von damals schon so ein großes, selbstbewusstes Wesen geworden ist. Ihre Tochter/Ihr Sohn ist in jeder Hinsicht gewachsen und hat viele deutliche Fortschritte gemacht, über die Sie sich von Herzen freuen dürfen. Ihr Kind ist nun bereit, ein weiteres Stück Welt zu erobern.

Mama, kann ich spielen gehen?

Im dritten Lebensjahr werden andere Kinder immer wichtiger. Denn nachdem Ihr Kind sich schon so viel Rüstzeug wie Laufen oder Sprechen angeeignet hat, wird es Zeit, die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit energisch weiter voran zu bringen. Das geht am besten im Kontakt mit anderen Menschen, speziell mit Gleichaltrigen.

Ob auf dem Spielplatz, bei Besuchen im Nachbarhaus oder in der Spielgruppe: Ihr Kind wird sehr davon profitieren, wenn Sie ihm verstärkt den Kontakt zu andere Kindern ermöglichen. Nur so lassen sich die Spielregeln des Miteinanders einüben. Außerdem hilft es einem Kind, wenn es sich mit Seinesgleichen messen kann. Die Erwachsenen sind ja ganz andere Wesen, sie wissen und können immer schon alles. Wie frustrierend!

  • Es wird manchmal hart zur Sache gehen: Kleine Trotzköpfe müssen Teilen, Abgeben und gemeinsames Spiel erst einmal lernen. Das dauert. Halten Sie sich raus, so lange es irgend geht. Sonst können die Kleinen nicht erfahren, wie sie brenzlige Situationen selbst in den Griff bekommen. Das heißt natürlch nicht, dass Sie tatenlos mitansehen müssen, wie sich die Streithähne die Schaufeln auf den Kopf hauen. Aber solange keine direkte Gefahr besteht, dürfen Sie Kinder ruhig mal streiten lassen.
  • Ihr Kind liebt und braucht Sie: Als Rückhalt und sicheren Hafen. Dennoch wird es sich nun allmählich noch ein Stück weiter von Ihnen lösen. Das kann manchmal weh tun. Einen kleinen Stich gibt es vielen Müttern, wenn ihr Kind sie vor lauter Begeisterung für den neuen Sandkastenfreund und dessen Bagger glatt ein paar Minuten lang vergisst. Dann ist es an Ihnen, etwas Neues zu lernen und die Balance zwischen Liebhaben, Festhalten und Loslassen immer wieder zu finden. Für Sie und Ihr Kind ist es hilfreich, wenn Sie das jetzt schon tun. Denn dann fällt der Start im Kindergarten später viel leichter.


Generelle Fragen zum Alltag mit Kind und zur Erziehung beantwortet Sylvia Ubbens im Forum Erziehung.

Allgemeine Fragen zu Wachstum und Entwicklung können Sie im Forum von Kinderarzt Dr. Busse stellen.

Zuletzt überarbeitet: Februar 2017

Hallo, ich wachse ...
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.