kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Entwicklungskalender
Entwicklungskalender

Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Vom Urvertrauen zum Selbstvertrauen
 
 
 
 
Kinderarzt Dr. Posth

Dr. Rüdiger Posth - Entwicklung von Babys und Kleinkindern

  Zurück

Welche Auswirkungen hat Schreien lassen?

Guten Morgen Hr. Dr. Posth,
wie kann es sein, dass ein Kind welches als Säugling schreien gelassen wurde, mit autoritären Mitteln und offensichtlicher Vernachlässigung "erzogen" wurde sich dennoch in jeglicher Hinsicht (jetzt 3,5 Jahre) zu einem in der heutigen Gesellschaft "perfekt" angesehen Kind (brav am Tisch, sozial integriert, immer lieb und "hört" sehr gut) entwickelt und ein Kind welches forumsgerecht behandelt wurde, sich schwieriger (normaler Trotz, soziale Integrationsschwierigkeiten) entwickelt?
Vielen Dank und schöne Grüße
ela

von ela8 am 05.12.2011

*Antwort:

Re: Welche Auswirkungen hat Schreien lassen?

Liebe Ela, dieses Thema hatten wir schon mehrfach hier im Forum, und ich habe mich dann regelmäßig bemüht, einen entscheidenden Unterschied in der frühkindlichen Entwicklung herauszustellen. Einmal gibt es das durch Vermeidung eigener Gefühle und Bedürfnisse erzielte, angepasste Verhalten beim Kind, welches von ihm zum Wohlgefallen der Eltern und anderer Erwachsener in kontrollierten sozialen Zusammenhängen gezeigt wird. Die Frustration aber, auf der dieses Verhalten aufbaut, wird mit den Jahren immer schmerzlicher, weil Unterdrückung im Gehirn Energie aufzehrt und zutiefst unzufrieden macht. So wie es im Gehirn ein Schmerzgedächtnis gibt, gibt es auch ein Angst- und Stressgedächtnis. Für beides sinkt die Schwelle bei zusätzlichen negativen Einflüssen.
Zum anderen gibt es das im Inneren des Kindes als harmonisch empfundene, auf der Basis eigener Gefühle und Bedürfnisse aufbauende Verhalten, das vielleicht etwas ungeschliffener erscheint, aber die Reife und soziale Anpassungsbereitschaft des Kindes auf Dauer fördert. Dieses Verhalten ist authentisch, also mit den Persönlichkeitszügen des Kindes in Übereinstimmung und führt zu einer gesunden Selbstkonstruktion. Das Selbst ist jener Teil unserer Persönlichkeit, denn wir alle der Gesellschaft präsentieren. Je mehr er unseren Anlagen und Reifezuständen entspricht, desto ausgewogener und verträglicher ist er, und zwar für immer.
Die einen Kinder werden mit der Zeit immer unglücklicher und unzufriedener und bauen diese Spannungen gegen sich selbst gerichtet oder gegen die Gesellschaft gerichtet ab (in schwerwiegenden Fällen Autoaggressionen, Depressionen, Suchtverhalten usw.). Die anderen aber empfinden viele Glückgefühle und ein seelisches Wohlbefinden und sind bereit, viel für die Gemeinschaft zu tun. Sie entwickeln sich auch neuesten Forschungserknenntnissen zufolge auch geistig viel besser. Wenn also die Seele nicht zieht, dann muss der Verstand her. Seit man das weiß, fangen auch autoritäre Erzieher an, sich über den richtigen Umgang mit Säuglingen und Kleinkindern Gedanken zu machen. Viele Grüße

Antwort von Dr. Rüdiger Posth am 05.12.2011
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Dr. Rüdiger Posth - Babys Entwicklung:

Habe mein Kind schreien lassen trägt es jetzt Schäden davon?

Lieber Herr Posth Ich bin total verzweifelt und kann nicht mehr ruhig schlafen:-(. Wohnten bis unser Sohn 2 M. alt war in zweistöckigem Haus. Wenn er nach dem stillen einschlief, legte ich ihn unten aufs Stillkissen zum schlafen. Ich ging dann oft in den oberen Stock ins ...

buzzidil   21.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   schreien lassen
 

Autofahren, habe nix wg. schreien lassen beim autofahren gefunden,danke!!!

Hallo Herr Dr. Posth, mein fast 11 monatiger Sohn mag nicht so gerne Autofahren. Das schon immer.Es liegt m.E. mehr am Sitz. Er krabbelt seit 2 Wochen. Er liebt es sich zu bewegen, deswegen nehme ich an, dass er nicht gerne nur da sitzt.ich versuche vorm fahren ihn soviel wie ...

bettyboop83   22.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   schreien lassen
 

Verwöhnen und schreien lassen

Guten Morgen Dr. Posth. Mein Sohn ist 7 Monate alt. Meine Eltern, Schwiegereltern und mein Mann sind der Meinung das der kleine total verwöhnt und schon verzogen ist. Was ich nicht meine. Ich nehme ihn immer gleich in den Arm wenn er weint (aber nicht wenn er jammert) und ...

ria5   28.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   schreien lassen
 

Wie schädlich ist das Schreien lassen?

Leider hörte ich auf unsere Hebamme und machte manchmal noch schnell etwas fertig bevor ich zu ihm ging, der aufgewacht war und schrie (als er ca.4 Wochen alt war.)Das waren jeweils vielleicht 2 Minuten. Ich zögerte es aber nicht so lange heraus wie eben meine Hebamme sagte ...

manzanillo12   05.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   schreien lassen
 

Trotzanfälle oder emotionales Bedürfnis? Schreien lassen?

SG Hr. Dr. Posth, am WE hatten wir Besuch, Sohn 17 M. kennt sie kaum. Wollten sofort Kontakt aufnehmen,anfassen etc. Das mag unser Sohn gar nicht,wollte zu Papa auf Arm,fing an zu schreien. Diese Sit. haben wir oft, wenn er etwas will, auch ohne Besuch, wird sein Wunsch nicht ...

Tiffy_2009   24.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   schreien lassen
 

Schreien lassen

Mein Sohn (4 Mon) ist etwas "anstrengend". Wenn nicht etwas sofort so klappt wie er es gerne hätte, wird er total hysterisch. Manchmal kann ich aber nicht sofort auf ihn reagieren, weil ich noch einen 3jährigen Sohn habe, der ja auch mal seine "Minuten mit Mama" braucht. Mein ...

Jana77   10.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   schreien lassen
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Rüdiger Posth  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2020 USMedia