Dr. Rüdiger Posth

Entwicklung von Babys und Kleinkindern

Dr. Rüdiger Posth

   

Antwort:

Vorbereitung auf Geschwisterchen

Liebe Katja Bohn, so rein theoretisch im Voraus Antworten zu geben, eignet sich nicht, da jede spätere Situation und Entwicklung irgendwie unterschiedlich ist. Man kann eigentlich nur sagen, was man besser nicht macht. In meine gezielten Suchlauf unter "Eifersucht auf den Neuankömmling" finden Sie ein paar Erklärunge hierzu. Ganz ohne Eifersucht geht es übrigens nie ab. Vielleicht sollte man sich von dieser idealtypischen Vorstellung gleich verabschieden. Die entscheidende Person in dem entstehenden Dreieck mit dann zwei Kindern ist der Vater. Wenn der Vater die Mutter zum Großteil ersetzen kann und gleichzeitig ein gutes Loslösungsvorbild ist, dann gibt es nur geringe Probleme. Die Kinder wenden sich dann eigentlich immer vertrauensvoll dem Vater zu, weil sie spüren, daß jetzt die Mutter von dem Geschwisterchen gebraucht wird. Viele Grüße

von Dr. med. Rüdiger Posth am 24.08.2007

 
 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.