*
Dr. med. Ludger Nohr

Die psychische Entwicklung von Babys
und Kindern besser verstehen

Dr. med. Ludger Nohr

   

Antwort:

Leicht oppositionell... was tun?

Darf ich dann nochmals konkret nachfragen, ob das Androhen von Konsequenzen ("wenn du mich beißt, ist das Spiel an dieser Stelle beendet" oder "wenn du hier (z.B. Café) so ein Drama machst, nehm ich dich nächstes Mal nicht wieder mit") vertretbar ist? Ich bin sehr verunsichert, wie ich meine Grenzen deutlich machen soll, ohne entweder viel zu erklären und zu reden, das Kind nicht alleine zu lassen (also umdrehen und ignorieren) und die Handlung nicht abzuwerten. Ein "ich will nicht, dass Du dich so benimmst", bewertet doch die Handlung als "nicht akzeptabel"... oder sehe ich das falsch?

von Siegfriedstochter am 10.01.2019, 19:42 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.