Entwicklung im 1. Lebensjahr

Entwicklung im 1. Lebensjahr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von gekani am 01.02.2002, 11:20 Uhr

hilfe - die schwiemu nervt!

hallo,
ich muss mal ein bisschen heulen bei euch und hilfe suchen.
ich bin seit 6 wochen mama und auch sehr glücklich damit, wenn meine schwiemu nicht wäre, wäre es fast perfekt.
ich bin schon ziemlich verzweifelt, weil sie meint ich mach alles falsch.
dauernd krieg ich zu hören:
"zieh socken an, sonst geht die milch weg"
"du willst doch nicht etwa kaffee trinken, wenn du stillst"
"ich hab dir einen schönen porree-eintopf gekocht"
"lass das kind brüllen, dann schläft sie auch bald durch"
"du verwöhnst sie"
"sie braucht auch im wohnzimmer federbett und wärmflasche" (wir haben konstant 22 grad)

dauernd kauft sie unnütze sachen, wir haben schon 2 bestecke+teller, windeln für 9-16kg (sie wächst ja noch rein)
.......

das schlimmste ist, dass sie uns jeden sonntag besuchen kommt, egal ob wir was andres vorhaben oder nicht. dann schleppt sie die kleine rum und ich habe 3 tage zu tun, sie wieder in die reihe zu kriegen und dann ist fast schon wieder sonntag.

wir haben schon mit ihr geredet, mein mann und ich auch, ohne erfolg.
mein mann würde die ganze sache auch eskalieren lassen, aber das will ich eigentlich nicht, aber was soll ich machen?

wie handhabt ihr das so?

lange halte ich das nicht mehr aus.

bitte um rat.

lg trine

 
6 Antworten:

Re: hilfe - die schwiemu nervt!

Antwort von Schokokeks am 01.02.2002, 11:25 Uhr

Uiuiui, da bin ich mal wieder froh das ich keine habe! Alleinerziehend zu sein hat also auch seine Vorteile!

Da meine Mama Erzieherin ist und mein Papa schon fünf weitere Enkel hat gibt es da bei uns keine PRobleme, sie richten sich da nach mir und machen es so wie ich auch alles tue und Ratschläge gibt es nur auf Anfrage, aber nicht so aufgedrängt, sondern halt nur Tips wie sie es früher gemacht haben!

Sag ihr einfach das sich mit der Zeit vieles geändert hat und du Ratschläge gerne annimmst, es dir aber überlassen bleiben sollte ob du sie auch umsetzt!

Du bist schließlich die Mutter und weißt am besten was für deinen Wurm gut ist!

Warum eigentlich SOcken anziehen wegen Stillen??? Ich hatte im Sommer auch nie Socken an, sowas hab ich ja echt noch nie gehört!

Versucht nochmal mit ihr zu reden, ansonsten würde ich ihr die BEsuche einfach verbieten und sie nicht reinlassen, ihr habt schließlich auch euer eigenes Leben!

Grüße
SAnni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hilfe - die schwiemu nervt!

Antwort von yolando am 01.02.2002, 11:42 Uhr

Hallöchen..

hmm..meine Schwiegermama ist super lieb und läßt mich auch so machen, wie ich es für richtig halte, aber solche "guten" Ratschläge kenne ich von meiner Mama und der ganzen Sippschaft..

naja..kann eigentlich nur sagen, wenn es mit reden nicht funktioniert, versuch es mit einem Ultimatum..kannst du ja zur Not auch per Brief machen..

sage ihr freundlich aber bestimmt, daß es euer Kind ist und ihr es 24 Stunden am Tag zu betreuen habt und daß es daher bestimmt nicht zuviel verlangt sein kann, wenn ihr auch die Spielregeln festlegt..und das betrifft nicht nur das Kind, sondern eben auch dich..

und wenn sie das nicht akzeptieren kann, hat es eben Konsequenzen..seit am Sonntag eben einfach mal nicht da oder macht die Tür nicht auf..wenn sie am Telefon mit Ratschlägen anfängt, sage kurz, daß du so etwas nicht hören möchtest und auflegst, wenn sie nicht aufhört..

wichtig ist nur, daß du sie vorher über die Konsequenzen aufklärst, diese dann auch durchsetzt oder wieder aufhebst, wenn sich etwas an der Situation ändert..

und im übrigen kannst du ihr noch erklären, daß es dem Kind am besten geht, wenn es auch der Mutter gut geht..und das ist nun mal der Fall, wenn du dir nicht ständig Vorwürfe und irgendwelche Ratschläge anhören mußt, sondern alles so machst, wie du es denkst..

ich habe nach etlichen Diskussionen mit meiner Oma (die sich bei ihrer ersten Urenkelin nur zu gern einmischt) jetzt vereinbart, daß sie sich raushält und wir uns in 3 Jahren wieder unterhalten, ob denn meine Art der Erziehung so schlecht ist, wie sie es denkt..(das Argument, daß ich ja mit den Folgen meiner "schlechten" Erziehung umgehen muß und nicht sie, hat ganz gut gewirkt ;-))..

hoffe, ich konnte dir etwas helfen..und gib mal dann Bescheid, wenn sich was getan hat


liebe Grüße, yolando

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hilfe - die schwiemu nervt!

Antwort von anja&die*** am 01.02.2002, 12:26 Uhr

hallo,
ich kann da nur bei den anderen unterschreiben!du musst ganz konsequent sein.wenn reden nicht hilftsie mehr oder weniger "rausschmeißen".
ich hab auch so ein exemplar und mittlerweile geht´s schon besser,hab ja auch das 3.kind,aber schwiemu weiß trotzdem noch einiges besser,besonders was das stillen angeht,obwohl sie ihre neun kinder nie länger als vier wochen gestillt hat!;-)
liebe grüße und ein gutes durchhaltevermögen(wie sagt mein mann immer,sie meint es nur gut).und die geschenke sind garnicht so verkehrt.windeln brauchste immer und die bestecke samt teller auch bald!
anja und die rübis

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hilfe - die schwiemu nervt!

Antwort von Luca* am 01.02.2002, 12:27 Uhr

Liebe Trine,

ich kann mir lebhaft vorstellen, wie das nervt! Meine Schwiegermutter hält sich zum Glück zurück, aber das führe ich nicht zuletzt darauf zurück, daß wir schon früh gegenüber den Eltern Grenzen gezogen haben was ungebetene Ratschläge und Besuche angeht. Wenn Du jetzt nicht deutlich wirst, hast Du bis zum Erhalt des Nobelpreises für Euren Nachwuchs keine Ruhe. Man kann das ja freundlich, aber bestimmt tun. Yolandes Beitrag gefällt mir gut.

Du kannst froh sein, daß Dein Mann eine Konfrontation nicht scheuen würde, denn häufig scheitert es doch daran, daß der Sohn seiner Mama nicht entgegentreten möchte. Notfalls reinigt ein Gewitter doch sehr, und die Liebe zum Enkelkind und auch zu Euch wird es schon nicht auf Dauer zum Riß kommen lassen.
Unsere Eltern haben ungefragt Gekochtes auch schon mal wieder mitgenommen; Erziehung tut nicht nur den eigenen Kindern gut ;-).

Starke Nerven wünscht

Luca

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hilfe - die schwiemu nervt!

Antwort von AB am 02.02.2002, 1:24 Uhr

Hallo !
Wie wäre es mal auf die Seite
Ruth-Gall.de zu schauen ???
Ich glaub sie würde Dir gefallen !!!
AB

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hilfe - die schwiemu nervt!

Antwort von Sunny94 am 10.02.2002, 20:28 Uhr

Hallo!

Meine Vorgänger haben voll recht!!
Ist das nicht auch für dein Baby zu anstrengend? Wenn ich an meinen Sohn denke er hat das nie gewollt das jedes Wochenende Besuch da ist. Das war auch die "liebe" Schwiemu mit Anhang (Mann und Kinder)und zwar immer unangekündigt und zu guter letzt mussten sie auch übernachten bei uns ,weil sie weit her kamen. Ich hab ihr dann einfach die Meinung gesagt das es so nicht geht,das hat geholfen.Würd ich dir auch empfehlen.Bleib aber sachlich wenn du keinen Streit willst.

Gruss sunny94

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Entwicklung im 1. Lebensjahr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.