Entwicklung im 1. Lebensjahr

Entwicklung im 1. Lebensjahr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Atzmuellers am 27.09.2000, 20:34 Uhr

Frust

Hallo Medels!

Wir sind seit einem Jahr total glücklich verheiratet und haben seit Anfang Mai unser Wunschkind Eileen!
Nun ist mein Mann aber Polizeibeamter und aufgrund Personalmangel seit Wochen ständig im Dienst. Freie Tage werden plötzlich gestrichen, Urlaub kann nicht angetreten werden, Familienfeiern besuche ich alleine, Arztbesuche etc. stehe ich sowiese selbst durch, ganzzuschweige von ätzenden Grosseinkäufen die ich dann samt müdem Baby nach Hause schleppe!
Mann ich hab so die Schnauze voll! Was haben wir uns auf den Mutterschutz gefreut! Wie wir nicht die erste Zeit mit unserer Süssen geniessen wollten! Fakt ist, ich bin eigentlich alleinerziehend, denn entweder er kommt nachts heim, schläft bis mittags (muss er ja auch Mal!), steht dann auf wenn sie Mittagsschlaf hält, und geht dann zum Dienst! Oder er kommt abends heim, wenn sie garantiert schon im Bett ist!
Klar ist es für ihn auch zermürbend. Er ist aber total tapfer und wenn ich ewig rumheule hilft ihm das nicht weiter. Er leidet schliesslich genauso darunter. Leid tut mir letztendlich nur unsere Maus, die nur mich kennt!
Sind da irgendwo Polizisten- oder Schichtdienstlerfrauen, die mich bissal aufmuntern können???

 
3 Antworten:

Re: Frust/ich auch

Antwort von Maren am 27.09.2000, 21:38 Uhr

Hallo, Du.
Ich bin auch die Frau eines Polizisten im Schichtdienst und auch selber Polizisten im Erziehungsurlaub. Mein Sohn ist jetzt 4 Monate alt und ich hab mich auch erst auf den Erziehungsurlaub gefreut. Aber Alles ist in maßlosem Stress ausgeartet.Mein Mann muß auch soviel wegen Urlaub vieler Kollegen arbeiten. Aber ich glaube auch, er ist saufroh arbeiten gehen zu können, denn unser Sohn kann manchmal schon recht anstrengend sein.
Er kommt dann gutgelaunt und ausgeglichen von der Arbeit und ich bin dann total genervt und gereizt. Ich hab mich in den letzten Monaten überhaupt nicht wiederkannt, so zickig war ich.
Aber wir nehmen uns jetzt hier oder da mal einen Babysitter für ein paar Stunden um Zeit für uns zu haben.
Ich glaube, diese Auszeiten solltest Du Dir auch nehmen, und wenn es vielleicht nur hier und da 1-2 Stunden sind.
Mann kann dann wieder ein wenig Kraft schöpfen und die Liebe pflegen.
Fällt Dir die neuen Hausfrau und Mutter-Rolle auch manchmal ein bißchen schwer?
Viele liebe Grüße Maren

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kenn ich!!!!!!!!!!

Antwort von Jule am 28.09.2000, 7:36 Uhr

Hallo,
ich kann mir vorstellen,wie er dir geht.Mein Mann arbeitet zwr nur in früh-und spätschicht,aber mir reicht das schon vollkommen.Nach der arbeit ist er dann meistens so geschafft,das er auch nicht die nerven hat,sich um unseren kleinen(4Monat) zu kümmern.Klingt vielleicht egoistisch,aber eigentlich bleibt alles an mir hängen.Habe seit der Geburt kaum mal eine Stunde ganz für mich gehabt.Entweder der kleine ist wach oder ich muss mal wieder sämtliche sachen erledigen,die gemeinsam mit meinem Mann schneller gehen würden!Wie du siehst,bin ich auch gefrustet:-)
LG Jule

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frust/ich auch

Antwort von Atzmuellers am 01.10.2000, 20:43 Uhr

Hallo Maren!
Schön, dass es nicht nur uns so geht. Gerade hat er wieder eine sieben-tage-schicht hinter sich und ist total am Ende! Und ich bin dann egoistisch und will ihn total für mich!
Aber wenn man einfach die ganze Woche alleine ist, giert man geradezu danach, dass er endlich heimkommt!!
Tja, werds schon noch lernen!
Meld Dich doch wieder Mal! Wo kommst Du her? Wir kommen aus München. Mein Mann ist beim Unterstützungskommando!
Liebe Grüsse, Martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Entwicklung im 1. Lebensjahr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.