Einrichten & Deko

Einrichten & Deko

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von nest118 am 24.02.2014, 23:51 Uhr

Wie würdet ihr einen Umbau planen?

Wir möchten unser Haus umbauen, fast alle Zimmer (95%) sollen neu gemacht werden, inkl Wände raus reißen, neu setzten usw.
Wie würdet ihr so einen Umbau angehen?
Zimmer für Zimmer? Erst alle groben Arbeiten, dann der Feinschliff? Etagenweise (insgesamt 5 1/2 Etagen)?

Ich freue mich auf eure Antworten!

LG

 
7 Antworten:

Re: Wie würdet ihr einen Umbau planen?

Antwort von desire am 25.02.2014, 6:32 Uhr

ui bei sovielen Etagen würd ich mal mit dem wichtigsten anfangen...sprich Bad, Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer....das ist ja das notwendigste was man zum leben braucht. Esszimmer ev. auch noch.

5 1/2 Etagen? wow das ist ein grosses Haus...^^...wir haben nur zwei und Keller und müssen schon genau durchdenken was alles zu machen ist und wo wir anfangen. Wenn ihr sowieso alle Wände rausnehmt, ich denke mal ihr macht das nicht alleine oder?, dann könnt ihr ja Etage für Etage neu gestalten.



Re: Wie würdet ihr einen Umbau planen?

Antwort von Bookworm am 25.02.2014, 7:27 Uhr

Jedenfalls so, dass immer EINE Etage unberührt ist (irgendwo müssen die ausgeräumten Sachen hin) und mir wär jetzt noch wichtig , dass auch Bäder nacheinander gemacht werden, sodass immer 1 benutzbar ist...

Und bei einem Umbau dieser Größenordnung würde ich immer einen Architekten/Bauingenieur/Fachmann dazuholen



Re: Wie würdet ihr einen Umbau planen?

Antwort von nest118 am 25.02.2014, 8:40 Uhr

Knapp 300m2.
Es sind immer nur 4 Stufen bis in die nächste Etage, das Haus ist versetzt gebaut worden, schwer zu erklären.
Alle Wände werden wir nicht reißen, vor 6 Jahren haben wir schon einiges gemacht. Das große Bad ist z.b. schon fertig und das kleine braucht nur minimale Veränderung. Küche ist eigentlich auch fertig, aber da der Boden (Buchedielen) nochmal hochgehoben werden muss, kommt die doch nochmal raus.
Sinn macht es schon, es etagenweise zu machen, aber ich hab ein bisschen Angst vor dem ganzen Dreck im Haus.



Re: Wie würdet ihr einen Umbau planen?

Antwort von SEAGLD am 25.02.2014, 9:25 Uhr

Also so pauschal kann man das gar nicht sagen.
Das hängt doch sehr davon ab wie viel wirklich gemacht werden soll. Wie viele und vor allem welche Wände sollen rausgerissen werden? Mit wie wenig Räumen könnt ihr 'vorübergehend' leben?
Da die Etagen, so wie es sich anhört, nicht baulich voneinander getrennt sind, ist die Frage ob man es wirklich etagenweise macht. Nur räumeweise kommt nicht wirklich in Frage wenn man Wände versetzen will.
Wände zu versetzen macht extrem viel Dreck. Man muss sich vorher darauf einstellen und darüber klar sein dass man während der Bauphase auf einer Baustelle lebt, bzw. wenn man neben der Baustelle lebt, man dennoch IMMER Baustaub überall hat. Entweder man putzt jeden Tag mehrfach oder man lebt mit einer gewissen Staubschicht.
Wie wollt ihr Umbauen? Wollt ihr praktisch alles selber machen? Wollt ihr es machen lassen? Auch das ist wichtig für die Entscheidung, denn wenn man es machen lässt, dann dauert es einfach nicht so lange.
Habt ihr einen Architekten und Statiker mit im Boot?


LG Sabine



Re: Wie würdet ihr einen Umbau planen?

Antwort von Bookworm am 25.02.2014, 12:22 Uhr

Die hätte ich auch (angst vor Dreck- wenns überall knirscht - ). Ich kenn auch so ein Haus mit "Halbetagen", weiß schon was Du meinst.

Bei uns waren vor 5 Jahren in allen Stockwerken (inkl. Keller und Dachboden) -außer 1em- die Handwerker, nicht lustig . Ich war froh als das rum war, waren zum Glück nur 3 Wochen oder so.



Wenn ihr es euch leisten könnt in eine kleine wohnung ziehen und alles auf einmal machen

Antwort von peekaboo am 25.02.2014, 16:36 Uhr

Haben 2 bekannte von mir gemacht... Muss allerdings dazusagen das nachbarhaus ziemlich alt und möbiliert war frei und die haben für eine 2 zimmer wohnung ca 300€ warm bezahlt... Beide habe dann gebaut...

LG



Re: Wenn ihr es euch leisten könnt in eine kleine wohnung ziehen und alles auf einmal machen

Antwort von nest118 am 25.02.2014, 18:05 Uhr

Das ist keine Option.
Mit 3 Kindern (8, fast 6 und 3 1/2 Jahre) und einem großen Hund undenkbar. Und bei den Mietpreisen.....nein!



Die letzten 10 Beiträge im Forum Einrichten und Deko
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.