3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Davids Mama am 31.07.2004, 17:24 Uhr

@sonnenwunder

Hallo,

mein Sohn David ist im Juni 2001 still (d.h. tot) geboren.

Wenn Du noch Fragen hast, werde ich sie gern beantworten.

LG Sabine

 
2 Antworten:

Re: @sonnenwunder

Antwort von sonnenwunder am 31.07.2004, 21:46 Uhr

Hallo!
Danke für die Antwort.
Ich habe mir das schon gedacht.

Es muß ganz schrecklich sein, ein Baby tot zu bekommen.
Ich habe schon ganz doll mit einer Eileiterschwangerschaft zu kämpfen gehabt.Das war vor den Zwillis und nach 1,5 Jahren Kinderwunschbehandlung, einfach so spontan im Urlaub schwanger geworden und ich wäre um ein Haar gestorben.
Das erste, was ich auf der Intensiv (mit Blutkonserven in der Transfusion) gedacht habe, als ich aufgewacht bin:warum ist dieses Kind gegangen und warum muß ich hier auf der Welt bleiben.(harter Gedanke im nachhinein, aber ich dachte, es zerreißt mich vor Trauer)
Warum hat es sich an der falschen Stelle eingenistet!?Warum nur!?
Und zu guter letzt:warum hat das kein Arzt bzw keines der 2 Khs gemerkt, in dem ich vorher war?

Naja, der 27.08 ist halt bald wieder und da kommen diese ganzen Gefühle wieder hoch...

Und das ist nicht annähernd das, was man fühlen muß, wenn ein Kind tot geboren wird, ich meine, ich war ja nur in der 7.Woche, als der Eileiter geplatzt ist (was für einen Lebenswillen dieses Kindchen schon hatte...)

*knuddel*
und Liebe Grüße
Sonja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @sonnenwunder

Antwort von Davids Mama am 02.08.2004, 14:39 Uhr

Hallo Sonja,

ja, die Gefühle kenne ich auch. Die Frage nach dem "Warum" wird einem wohl keiner beantworten können.

Aber ich bin mittlerweile soweit, dass ich es stehen lassen kann. Die Trauer ist deswegen nicht weniger, aber ich muss nicht mehr krampfhaft nach einer Antwort suchen.

Und auch Davids "Geburtstag" ist ein schlimmer Tag für mich. Er ist am 08.06.01 geboren und ich backe ihm jedes Jahr einen Geburtstagskuchen. So wie allen anderen Familienmitgliedern.

Ich denke, diese Erfahrungen sind ein Teil unseres Lebens. Und das darf auch so sein. David gehört unwiderruflich zu meinem Leben und zu unserer Familie.

LG Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.