3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jona 3 am 19.01.2006, 18:22 Uhr

Ringelröteln und schwanger?

Hallo, ich bin schon seit Längerem stille Mitleserin, aber heute will ich auch mal einen Beitrag schreiben und hoffe, daß mir jemand helfen kann. Ich bin 30 Jahre und habe 2 Kinder im Alter von 5 und 7 Jahren. Jetzt bin ich in der 9. Woche schwanger. (Freu!!!)Bei uns im Kindergarten hängt seit einer Woche ein Schild "Ringelröteln", d.h. es hat einen Fall gegeben. Ich habe meinen Arzt um Rat gebeten, und er meinte, er würde meinen Sohn so lange nicht in den Kiga lassen, bis die Ringelröteln sicher vorbei sind. Eine Ansteckung von meinem Sohn(und somit auch mit mir) wäre eine Katastophe, könnte zum Abort führen. Jetzt habe ich natürlich panische Angst bekommen, und ihn erst mal zur Oma gebracht. Bloß: Ich gehe in die Arbeit, und kann ihn nicht unbegrenzt zu Hause lassen. Am Samstag ist er auf einen Kindergeburtstag eingeladen, wo wieder viele Jungs aus seiner Gruppe eingeladen sind.Frage an Euch Mütter mit vielen Kindern: War schon mal jemand in einer ähnlichen Situation?Wie würdet Ihr reagieren?Ich wollte bisher auch noch warten, meiner Umwelt von der Schwangerschaft zu berichten, wollte bis zur 12. Woche warten. Was soll ich tun?

 
9 Antworten:

Re: Ringelröteln und schwanger?

Antwort von Kleiner Fruchtzwerg 05 am 19.01.2006, 19:52 Uhr

Meine Kids hatten wie ich Schwanger war auch die Ringelröteln. das Problem ist das sie schon etwa 20 Wochen bevor sie sichtbar werden ansteckend sind sobald jedoch der Ausschlag da ist ist keine Ansteckungsgefahr mehr da.
Geh zum Arzt und laß über das Blut den Titer bestimmen da kann man feststellen ob du Immun bis oder nicht. Man kann sie nämlich auch schon gehabt haben ohne das man es weiß
Lg Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ringelröteln und schwanger?

Antwort von Angelika am 19.01.2006, 21:14 Uhr

Ich würde auch einen Test machen. Bei mir wurde in der 1. SS gleich nach Feststellen der Test gemacht, hat der Arzt automatisch vorgeschlagen. Wurdest Du noch nie getestet? Zuhause lassen bringt nicht viel, den die Ansteckung ist wirklich schon vor Ausbruch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich hatte sie leider...

Antwort von sonnenwunder am 19.01.2006, 21:29 Uhr

... in der 28.Woche in der Zwillingsschwangerschaft.
Als Jonas den Ausschlag zeigte, war es schon zu spät und ich hatte mich schon angesteckt.Ab dann ist es nicht mehr ansteckend und es ist auch sehr selten, daß man es als Erwachsene noch nicht hatte, aber ich nehme sowas dann immer mit.
Selbst der Kinderarzt sagte, er hätte noch nie einen Erwachsenen mit Ringelröteln gesehen.Dann hätte er mich ja mal anschauen können.
Die Gynäkologin sagte auch, daß die Gefahr der Ansteckung recht gering ist bzw die Wahrscheinlichkeit, daß ich es schon hatte, recht groß.
Naja, als Jonas es akut hatte, haben wir einen Bluttest bei mir gemacht, der negativ war (also keine durchgemachte und keine akute Infektion)und genau 14 Tage später kam bei mir der Ausschlag und der Bluttest war positiv.:O(

Warum hat Dein Arzt keinen Bluttest gemacht ob Du es schon hattest, dann mußt Du Dir doch gar keine Sorgen mehr machen!

Bei uns war um Ostern 2003 die ganze Stadt von einer Epidemie betroffen und kaum ein Kindergarten blieb verschont, die Kinder stecken es auch super weg und bei vielen merkt man es nicht mal, daß sie Ringelröteln haben.
Du kannst Dich überall anstecken!

Im Frühstadium der Schwangerschaft ist es noch gefährlicher als bei mir.
ich mußte dann jede Woche ins Perinataltzentrum zum Doppler und einige Zeit waren die Werte bei Vicky ziemlich grenzwertig und man hätte sie dann geholt, um sie außerhalb des Mutterleibs zu behandeln (Blutaustausch).

Also unbedingt:Bluttest machen lassen und wenn Du dann zu den meisten gehörst, die es schon als Kind hatten, dann mußt Du Dir fortan keine Sorgen mehr machen!!!!

Liebe Grüße
Sonja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@steffi:nicht 20 Wochen vor Ausbruch ansteckend, sondern nur wenige Tage!o.T.

Antwort von sonnenwunder am 19.01.2006, 21:30 Uhr

k

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bist du getestet worden?

Antwort von TineS am 20.01.2006, 0:00 Uhr

denn viele hatten sie doch schon als kind ohne es zu wissen. so wars bei mir. Meine Jungs hatten die Ringelröteln und mein FA hat sofort nen Bluttest gemacht, der zeigte, das ich sie schon hatte.

Letztendlich ist es aber leider so, das die teilweise so unauffällig ablaufen, das es manche gar nicht so mitbekommen und du daher nie ganz sicher sein kannst.

Meine Kinder haben sich übrigens nicht im kiga angesteckt und waren da dann auch die einzigen die die RR hatten. Letztendlich müßtet ihr euch einsperren und das geht ja nicht.

Selber habe ich gegen die normalen Röteln keinen Schutz, einfach weil die Impfungen nicht anschlagen. Natürlich ist es nicht toll, aber etwas "Glück" oder so sollte auch dabei sein. HAb nun 4 SS hinter mich ohne Schutz gebracht.

Versuch dich deswegen nicht verrückt zu machen. So schwer es wohl auch fällt.

viele grüße

tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ringelröteln und schwanger?

Antwort von maeusemama am 20.01.2006, 8:22 Uhr

hallo,
bei uns waren auch ringelröteln im kiga, hab meine tochter dann zu hause gelassen und mich testen lassen. zum glück hab ich schutz, so dass sie nach ein paar tagen wieder gehen konnte, sobald ich das ergebnis hatte. sonst hätte ich sie weiter zu hause gelassen. ich war aber schon in der 18. ssw so dass es kein geheimnis mehr war ;-).
lg, simone

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ringelröteln und schwanger?

Antwort von Ebi-Mama am 20.01.2006, 16:08 Uhr

Ringelröteln sind bei weitem nicht so ansteckend wie Windpocken oder Scharlach, In meinen 6 Jahren mit Kindergartenkindern gab es unzählige Ringelrötelnfälle im Kiga, aber meine Kinder haben sich nie angesteckt. Sofern nicht ein wirklich enger Freund sie hat, würde ich mir nicht allzuviel Sorgen machen. Aber laß Dich zur Sicherheit testen: Wenn Du bereits immun bist, ist die Sache ein für allemal gegessen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorry meinte natürlich bis zu 20 Tage vorher war ein Schreibfehler.

Antwort von Kleiner Fruchtzwerg 05 am 20.01.2006, 18:26 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke!!!

Antwort von Jona 3 am 20.01.2006, 18:34 Uhr

Hallo, danke daß Ihr mir alle so lieb geantwortet habt, und v.a. so zahlreich!!!Habe Blutuntersuchung bereits veranlasst, und erfahre Ergebnis Anfang nächste Woche.Drückt mir die Daumen. So lange ich nichts Genaues weiß, lasse ich Jonas noch mal bei der Oma.
LG Jona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.