3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Nicole1971 am 28.09.2006, 9:23 Uhr

normal ist der Durchschnitt

Hallo,

wir haben drei Kinder, ein Junge und zwei Mädchen. DEr Große ist zwei Jahre älter als seine Schwester und als sie geboren wurde kamen von allen Seiten diese dämlichen Kommentare wie "Pärchen" und so. Als dann das dritte Kind kam, ging man von einem Unfall aus, nur wenige konnten es verstehen, wie wir "so eine Belastung" auf uns nehmen könnten und das freiwliig, wo wir doch schon ein Pärchen im idealen Alterabstand hätten.

SO ein Blödsinn!!!

Aber so ist die dt. Gesellschaft halt, sehr spießig.

Ganz ehrlich hätte ich gerne noch ein weiteres Kind, aber dazu fehlt auch mir irgendwie der Mut, bewußt könnte ich das wohl nicht entscheiden, leider. Da bräuchte es einen Unfall.

Jetzt wo die Kinder älter sind, also Schulkinder, ist viels anders, auch anspruchsvoller geworden. Man hat einen anderne Tagesrhytmus und ich verbringe viel Zeit mit ihnen für Hausaufgaben, aber das ist doch mein Job irgendwie.

Ich arbeite stundenweise und das klappt alles sehr gut. Würde vermutlich mit einem Kind mehr auch gehen.

Mir fällt besonders auf, das Mütter mit nur einem Kind immer mächtig gestreßt sind und kaum was gebacken kriegen. Eine Bekannte arbeitet 20 Std./woche hat ein Kind und ist immer megagestreßt, wie sie ihre Termine legen soll. Das Kind geht noch nciht in die Schule.

Aber ich begegne da oft der Meinung, das man mit drei Kindern ja eh ganz viel Zeit hat *lol* und auf der faulen Haut liegt.

Soory, ab vom Thema. Also zwei Kinder sind die, die die Deutschen als normal ansehen, alles darüber wird anstrengend, auch wenn das nicht echt so ist :-).

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.