3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von happytrio am 07.01.2006, 12:26 Uhr

kann jemand helfen???

Hallo, ich hab ja 3 Zwerge, 3,5 J. ;1 Jahr und 4 monate. Mein jüngster, Vincent, trinkt nicht so, wie er soll. Er hat noch nie viel getrunken, aber es wird irgendwie immer weniger. Er ist ja nun fast 4 monate und 2 wochen alt. Er trinkt max. 120 ml pro Mahlzeit. Wir nehmen die 2er nahrung. Haben auch schon sämtliche Sorten ausprobiert, aber nichts schmeckt ihm...auch Brei, will er nicht! Er bekommt Würge-anfälle, egal welcher Brei, ob Abendbrei, Menu-brei, brei zum anrühren oder früchtebrei. 2 mal ist es mir gelungen ihm mal etwas abendbrei zu geben, aber das war reiner Zufall. Er ist jetzt 63 cm groß und wiegt 6200 gramm. Er ist nicht zu leicht, aber die tendenz geht in diese Richtung. Heute hat er gerade mal (Bis jetzt) 100 ml zu sich genommen. Sobald ich ihm die Flache geben will, fängt er an zu jammern, nichts mit essen! Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Habt ihr evtl. erfahrung mit so einem "Suppenkasper"? Und vieleicht einen rat für mich? Ich wär euch soooo dankbar!

 
5 Antworten:

Re: kann jemand helfen???

Antwort von lulu6 am 07.01.2006, 16:29 Uhr

Also, einen richtigen Rat habe ich nicht für Dich. Es ist sehr schwierig. Ich würde an deiner Stelle mal mit dem Kinderarzt reden, was er meint. Sonst probiere doch mal eine Schmelzflockenflasche. Die hat unsere Große ( jetzt ber schon 8 ) gerne getrunken, weil sie von der anderen Nahrung nicht richtig satt wurde. Unser Lütte (2 1/2 ) hat auch nur bis zum 8 Monat die Milchflasche getrunken, ab da war nichts mehr reinzu kriegen. Außer Brei, den hat er dann auch morgens bekommen. Aber Euer Zwerg ist ja noch so klein und braucht die Milch, also hole Dir einen Rat vom Fachmann, damit fährst Du mit sicherheit gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann jemand helfen???

Antwort von oberbuergermeisterin am 08.01.2006, 2:09 Uhr

Velleicht will er nur nicht mehr.
Mein 3.Sohn hatte immer nach jeder Mlzeit gek... und ich fragte mich auch wie kann dieses Kind je satt werden.
Wie es rein kam war auch auch schon wieder auf meinen Pulli.
Jetzt ist er 5 und ein total tolles Kind.

Frage deinen Kinderarzt, aber ich denke das kommt immer mal vor und ist nur eine kurze Zeit so ....

LG
Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann jemand helfen???

Antwort von claud am 08.01.2006, 13:52 Uhr

Hallo, ich hatte bei meinen Kids gott sei dank nie Probleme. Bei deinen letzten drei Sätzen habe ich an die Mittagssendung SAM denken müssen, dort haben sie Babys gezeigt, die sich immer vor essen ekelten, egal was es war. Die wollten einfach nicht essen, trotz Hunger. Dort wurde den Müttern aber erfolgreich geholfen, die Babys wurden zwar keine großen Esser, sie tranken und aßen aber dann alle zwei, drei Stunden eine Kleinigkeit. Ich weiß jetzt aber nur noch das sich die betroffenen Mütter an ihre Kinderärzte wandten, die ihnen eine Therapie empfohlen haben. Warum diese Babys sich vor essen ekelten, wie die Therapie funktioniert, und wo das war weiß ich leider auch nicht mehr.

Ich hoffe ich habe dir keinen schrecken eingejagt, ich dachte mir das ich dir damit vielleicht helfen kann, du bist nicht alleine mit diesem Problem, und ich weiß das dir dein Kinderarzt mit Sicherheit helfen kann.

Ich wünsche dir noch alles gute mit deinen Kids, du wirst das sicher in den Griff bekommen,
LG clau

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann jemand helfen???

Antwort von ursel am 08.01.2006, 21:46 Uhr

hallo,
ich hatte auch so einen.....
mein kleiner(jetzt fast 2)trank gaaanz schlecht, ich war auch schon ganz verzweifelt. bin auch zum ki-arzt gegangen. ich habe 3 monate gestillt. dann flasche, mit flasche wurde es auch nicht besser. er hat an manchen tagen vielleicht 500-600 ml insgesamt getrunken. habe ihm mit 41/2monaten brei gegeben, den er (gottseisgedankt) genommen hat. was ich noch gemacht habe und womit es auch besser lief:ich habe breisauger genommen, weil ich immer den eindruck hatte, er hat keinen richtigen zug drauf. mit den breisaugern lief es auch besser. schreib dir immer auf wieviel er getrunken hat und vielleicht holst du dir eine waage aus der apotheke oder von der hebamme und kontrollierst seine gewichtszunahme. das wäre eigentlich das wichtigste. denn wenn er normal zunimmt wirst du diese zeit auch etwas sorgenfreier überstehen. wünsch dir viel glück. ursel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Daaanke!

Antwort von happytrio am 09.01.2006, 15:33 Uhr

Danke für eure Tips und Meinungen. Ich hab mit unserem Kinderarzt bereits geprochen, sein Gewicht ist im Normalbereich, auch Untersuchungen haben nichts ergeben. Er ist kerngesund (gottseidank). Anscheinend ist er halt "zu Faul" zum essen und das er bekommt scheint zu reichen um zu wachsen und zuzunehmen, wenn auch nicht so, das er "mopsig" wird. Ich wer mir jetzt zu den Mahlzeiten notizen machen, über die Menge und den Zeitpunkt. Ausserdem werd ich alle 2-3 Wochen zum Wiegen zu Doc. fahren um das ganze im Auge zu behalten. Wird schon werden...Vielen Dank nochmal,
LG, Patricia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.