3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von krueml am 28.07.2006, 14:27 Uhr

Generelle Fragen zum Leben mit 3 Kids

Hallo zusammen!

Bisher haben wir 2 Kids - die Grosse wird im November 3, der Kleine im September 1.

Mein Mann und ich sprechen ab und zu mal darüber ob wir noch ein Kind wollen und wir sind uns nicht sicher ob ein drittes Kind nicht "hinderlich" wäre. Bisher haben wir ein normal grosses Auto, gehen viel auswärts essen, fliegen oft weg und haben die Kids bei uns im Zimmer etc.

Ist das Alles mit 3 Kindern genauso möglich? Braucht man ein grösseres Auto (ich fahre einen Jeep Cherokee) - ich nehme an, 3 Kindersitze auf der Rückbank ist fast umöglich, oder?, kann man auch 3 Kinder zusammen mit den Eltern in einem Zimmer unterbringen? Das sind jetzt vielleicht blöde Fragen aber das fällt mir gerade spontan dazu ein.

Ist man mit 3 Kids schon "Grossfamilie" und muss bei vielem umdisponieren oder kann man Alles so machen wie mit 2 Kids auch? Würde gerne Eure Erfahrung diesbezüglich hören!

Es ist zwar nicht brandakutell (frühestens nächstes Jahr) da ich der Meinung bin, 2 Kids mit 21 Monaten Abstand reichen. Das Dritte sollte mind. einen 2-Jahresabstand haben. Meine beiden brauchen noch sooo viel Zuwendung, ein Drittes käme momentan def. zu kurz. Das wäre für keinen gut. Aber ich denke öfter darüber nach und der Gedanke lässt mich nicht so richtig los. Deswegen würde ich es jetzt gerne wissen.

Viele Grüsse,
Chrissie

 
8 Antworten:

Re: Generelle Fragen zum Leben mit 3 Kids

Antwort von Pasarella am 28.07.2006, 16:51 Uhr

Hmm, ich finde Du hast fast alle Fragen gleich selbst beantwortet - zumindest unbewusst. Na klar ist mit 3 Kids alles ganz anders. Auch wenn viele immer sagen ein Kind mehr oder weniger macht keinen Unterschied mehr... das ist dann vielleicht so wenn man eh schon 7 hat und wenn Nr. 8 kommt die Großen einen Teil der Arbeit übernehmen (müssen)... Aber on man 2 oder 3 kleine Kids hat, macht doch einen Unterschied. Ich sage mir immer - es sind 2 Eltern - 2 Kids - das ist ganz gut zu handeln - gerade wenn man mal Essen geht. Aber mit 3 ist es schon was ganz anderes. So auch mit den Zimmern - 2 müssen dann zusammen rein, macht ja nichts, ist aber ne Umstellung... und mit dem Auto ist es auch bei 3 Kindersitzen so eine Sache. Wir haben 4 Söhne (6, fast 5, 3 und 1,5 Jahre).... das ist schon echt nicht leicht. Also wenn ich da Familien mit 2 Kids sehe, die haben echt ein leichtes Leben *gg*... Man muss einfach wissen was man möchte, aber ein Unterschied ist es schon finde ich.

LG, Nadja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Generelle Fragen zum Leben mit 3 Kids

Antwort von Ulli* am 28.07.2006, 19:52 Uhr

Hallo,

ich finde auch, dass es einen Unterschied macht, ob man zwei oder drei Kids hat, auch wenn viele immer sagen, dass dritte Kind läuft so nebenher. Natürlich kommt es auch darauf an, mit wieviel Abstand das dritte Kind kommt. Wenn ich mit meinen dreien allein unterwegs bin, dann habe ich wirklich alle Hände voll zu tun. Es ist schwoerig, drei Kinder gleichzeitig im Auge zu behalten. Sogar wenn mein Mann mit dabei ist, sind wir nach manchen Unternehmungen schweißgebadet ;-). Wir sagen oft: wie einfach haben es die Eltern mit zwei Kindern. Wahrscheinlich denken das Eltern mit mehr als drei Kindern auch über uns. Wie dem auch sei, ich denke man sollte sich schon bewußt sein, dass drei Kinder eine größere Herrausforderung sind, und man auch Abstriche in der Freizeitplanung machen muß. Aber man wächst mit seinen Aufgaben, und ich würde mich immer wieder für mindestens drei Kinder entscheiden.
Liebe Grüße, Ulli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Generelle Fragen zum Leben mit 3 Kids

Antwort von 3Süsse am 28.07.2006, 21:31 Uhr

Ich habe 5 Kids.
Ich denke das man in sich hören sollte.
Wir haben mit 3Kids nen BMW Kombi gefahren,war machbar.
Wie Nadja schrieb,mit 2 Kindernist es noch leicht.Ab 3 muss man schon gut schauen wie mann alles unter einen Hut bringt!Mehr Wäsche,weniger Zeit für sich und den Partner....
Aber bei uns wurde es mit jedem Kind mehr noch schöner :-).Ich würde es nie anders haben bzw. machen wollen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Generelle Fragen zum Leben mit 3 Kids

Antwort von claudi3 am 29.07.2006, 12:43 Uhr

Also bei uns war die Umstellung doch sehr groß.
Wir hatte unseren Sohnemann(damals 5), als wir uns entschieden noch ein zweites Kid zu bekommen. Es hat sehr schnell geklappt mit dem zweiten. Bei dem ersten Besuch beim FA kam raus das es zwei sind.
Wir hatten einen Kombi, ging allerdings nur die ersten drei, vier Monate. Es war alles zu eng unserer großer war mit sechs Jahren bereits zu groß um sich dazwischen zu quetschen, jetzt haben wir einen Van mit Einzelsitzen.
Man stellt sich um und passt sich an, ich kann allerdings nicht sagen das die Entscheidung falsch war. Die sind alle drei so goldig, ich hole lieber ein neues Auto als auf diese Kinder zu verzichten.
LG claudi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Generelle Fragen zum Leben mit 3 Kids

Antwort von krueml am 29.07.2006, 14:47 Uhr

Der Satz mit dem Auto ist gut :-) Ich glaube, Männern fällt das nicht so leicht *gggg* Mein Mann hat schon den Kindern zuliebe seinen Porsche (2-Sitzer) und sein Powerboot verkauft und fährt jetzt notgedrungen einen Cayenne. Du weisst ja wie das ist wenn ein Junge sein Spielzeug hergeben muss. *lach*

LG!
Chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Generelle Fragen zum Leben mit 3 Kids

Antwort von marlinchen am 29.07.2006, 15:10 Uhr

Hallo krueml
Wir haben 3 Kinder 10 Jahre,8 Jahre und 17 Monate.Das 3 Kind war geplanter als die 2 Großen.Es ist wirklich sehr schön mit dem Kleinen,und durch den großen Altersabstand zu den anderen auch sehr angenehm.Es ist nochmal wie beim 1.Kind.Außerdem wird der Kleine anders erzogen wie die großen.Aus Fehlern lernt man.Wir würden uns immer wieder für ein Drittes entscheiden,mit dem Altersabstand.
marlinchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@marlinchen

Antwort von krueml am 29.07.2006, 15:34 Uhr

Ja, bei dem Altersabstand ist es sicherlich einfacher da die Grösseren schon selbständiger sind.

Leider ist es bei uns nicht möglich - ich werde im Oktober 34 und möchte, wenn überhaupt, nicht noch ein Kind erst mit 40 bekommen. Bei mitte 30 (grob) sollte dann irgendwann Schluss sein. Deswegen wären es dann max. 3 Jahre Abstand zum 2. Kind.

LG!
Chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Generelle Fragen zum Leben mit 3 Kids

Antwort von Noori- am 29.07.2006, 21:20 Uhr

Hi,

zumindest bei kurzem Abstand ist es eine große Umstellung- man hat halt auch nur 2 Arme- geh`mal alleine mit 3 Kindern ins Schwimmbad, wenn max. eins schwimmen kann oder am einer viel befahrenen Straße auf 3 kleine Kinder aufpassen (unsere sind 5,3 und 1) oder gar mit allen drein alleine auf einen größeren Spielplatz...

Geht man Einkaufen ist der Einkaufswagen so schon voll (und es kommt immer, absolut ieemr mindst. ein Kommentar *wie, sind die im Angebot..* *g*.

Urlaub fängt schon mal mit dem Problem an, dass es Rabatte fast immer nur für 2 Kinder gibt- 3 passen an sich in ein nomales Zimmer gar nicht mit rein-
oder z.B. auch Gewinnspiele- eigentlich steht da imemr für 2 Erwachsenen und 2 Kinder....

Aber es gibt auch sehr viele schöne Vorteile- wie bei allen anderen Kombinationen halt auch. Z.B. können sich 3 Kinder noch mal ein bißchen besser alleien beschäftigen als 2 - allerdings kommen die Vorteile meist erst zum Tragen, wenn die Kinder etwas größer sind.

LG Noori

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.