3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von annie29 am 04.10.2005, 21:54 Uhr

Das zweite auch ein Schreibaby?

Hallo!

Hab´ da mal ´ne Frage an euch erfahrene Mahrfachmamis:

Unsere Tochter(4 1/2 Monate) hält uns ganz schön auf Trab, da sie sehr "anspruchsvoll" ist und oft schreit, obwohl wir wirklich unser Bestes geben.
Eigentlich würden wir irgendwann gerne noch ein Kind bekommen. Wenn das 2. dann allerdings genauso "anstrengend" ist wie das 1., würden wir das mit 2 Kindern nicht so leicht packen. Zumindest hätte ich Angst, dass die dann "Große" zu kurz kommt, wenn wir uns wieder so intensiv um das "neue" Baby kümmern müssten.

Wer von euch hat Erfahrung mit Babys, die "gerne" schreien? Waren bei euch alle Kinder gleich temperamentvoll oder besteht die Hoffnung, dass nach einem unruhigen ein ruhiges Kind folgt?

Bitte nicht falsch verstehen, ich liebe meine Tochter über alles!

Liebe Grüße,
Annie

 
4 Antworten:

Re: Das zweite auch ein Schreibaby?

Antwort von lucalara am 04.10.2005, 23:06 Uhr

Unsere Tochter war auch ein sehr anstrengendes Baby. Sehr zappelig, auch ein Schreibaby. Die ersten 4 Monate hat sie jeden Tag bis zu 6 Std am Stück durchgebrüllt, egal was wir machten, ob wir sie auf dem Arm trugen, spazieren fuhren oder in ihr Bettchen legte. Danach würde es immer besser und jetzt ist sie eine lebhafte, neugiriege, sehr liebenswerte süße fast 3 Jährige.
Unser Sohn dagegen hat die ersten 4 Monate nur geschlafen und gegessen.
Er ist das bravste Kind, dass ich kenne.
Isst alles und gerne, schläft viel und sehr gut. Ganz ein ruhiges und liebes Kerlchen.
Inzwischen ist er 16 Monate, fängt gerade an zu laufen und ist noch immer sehr pflegeleicht, schläft heute die ganze Nacht durch und am Tag noch 5Std Mittagsschlaf!!!!!!
Er schreit nur sehr wenig auch unsere Tochter ist nicht launisch, von dem Schreikind merkt man absolut nichts.

Mein Rat: Gönnt Eurem Baby mehr Ruhe, mehr Auszeit. Dunkelt ihr Zimmer ab, wenn sie schläft. Sie soll es in Ihrer Schlafumgebung es leise haben und nicht zu heiß oder zu kalt von der Temperatur her.
Zeigt ihr noch nicht zu viel aufeinmal.
Oft entsteht so ein unruhiges Kind aufgrund von zuviele Reize aufeinmal, dass das Kind nicht verarbeiten kann und es einfach dann rausschreit.
Fahrt nicht zuviel mit Ihr umher, bevorzugt einfach einen ruhigen Spaziergang im Kinderwagen, anstatt zu oft große Freunde oder Familienbesuche.
Tragt sie nicht zu oft umher im Arm, damit sie auch mal mit sich selbst ist und dann kann das Baby besser entspannen und sich mal auf sich selbst konzentrieren und leichter die Reize verarbeiten.
Natürlich ist Eure Nähe unheimlich wichtig, aber gibt Ihr auch Zeit mal alleine für sich selbst zu sein.
Zu sehr leuchtendes, blinkendes oder lautes Musikspielzeug ist für unruhige Kinder sehr schlecht. Es treibt sie noch mehr in Unruhe.
Besser ist es nur wenige Spielsachen aus Holz oder Stoff, die "nichts tun" (singen, leuchten, blinken). Rassel oder bunte Holzbausteine sind sehr gut. Klare Formen und klare Farben, die nicht ständig wechseln sind für so kleine Babies leichter zu verstehen.

Ich denke es wird besser werden, je älter sie wird.
Ich habe mit meiner Tochter viel mitgemacht, da sie sehr unruhig war und so habe ich ihr eine ruhigere und struktuierte Umgebung geboten und sie ist zu einem sehr ausgegliehenem und fröhlichen Kind geworden.
Man muß nur wissen wie und dass habe ich auch erst lernen müssen, was gut und was schlecht für sie ist, auch wenn wir eingie Fehler unbewußt machen, ist das völlig normal.

Natürlich ist es den Kindern mitgegeben, ob sie lebhaft oder ruhig ist, es liegt aber an Euch, dass diese Lebhaftigkeit nicht in unkontrolliert Unruhe ausartet.
Jedes Kind ist anders, wie man bei meinen Beiden sieht, also bestehen gute Chancen, dass Euer 2. Baby auch ruhiger wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das zweite auch ein Schreibaby?

Antwort von TineS am 04.10.2005, 23:47 Uhr

hallo,

also ganz ehrlich unser 1. war eigentlich ein Kind zum abgewöhnen. Der war nur am schreien, immer unzufrieden und schwer zu beschäftigen. hat in der nacht 10 std geschlafen (natürlich mit alle 2std tillen in der nacht mindestens) und tagsüber gerade mal 30 min wenn ichglück hatte.

aber all das hat uns wohl nicht abgeschreckt genug :-). außerdem man vergißt echt viiiiel. oder man verdrängt es.

viele grüße

tine mit mitlerweile 3 jungs (5,5 - fast 4 und fast 2) und klein felicitas (2monate) und keiner war mehr ein schreikind

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das zweite auch ein Schreibaby?

Antwort von mama mal drei am 05.10.2005, 7:44 Uhr

hallo,
ich glaub das viele bei den ersten kinder zu unsicher sind und das überträgt sich auf die kleinen und drum schreien die soviel.so wars zumindest bei mir.die zweiten und weiteren kinder merken glaub ich die gelassenheit der eltern.mein großer hat wirklich nie länger als eine stunde am stück geschlafen.manchmal gab es tage da haben wir nur 6 stunden schlaf zusammengebracht den rest vom tag hat er geschrien.die nachbarn waren schon genauso verzweifelt wie ich.inzwischen ist mein großer fast 7 und ein ganz lieber kerl.er ist sehr vernüftig was mir sehr hilft da ich alleinerziehend bin.
mein mittlerer war ein liebes baby,ich würd sagen völlig normal er hat geschlafen ,wenn er wach war gelacht.inzwischen ist er fast 5 und ein sehr schweres kind.ich hab mit ihm nur probleme.
meine kleinste war das liebste kind überhaupt sie hat wirklich nur geschlafen und ich hab sie wirklich manchmal fast vergessen.inzwischen ist sie fast 2 und eine richtige minizicke ein richtiges mädel eben.
ich find man kann es nicht vorhersehen die kids sind wie se sind das haben wir nun mal nicht in der hand.aber bei einem bin ich mir ganz sicher es ist schön sie zu haben.
lass dich drauf ein ,hab keine angst,denn das merken die kleinen.nur mut.
gruß steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke!!! Das macht Mut ;-) (o.T.)

Antwort von annie29 am 05.10.2005, 10:19 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.