3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Wobsi am 08.02.2006, 10:53 Uhr

Brauche mal Euren Rat, Bitte

Hallo alle zusammen,
ich bin 28 und habe 3 Kinder 11, 4 und 2 1/2 und bin 10 Jahre Verheiratet. Nun habe ich mir nach der letzten SS die Mirena legen lassen und vertrage Sie nun aber nich mehr und habe mir einen Termin geben lassen um Sie zu ziehen. Bisher wenn wir über mögliche weitere Kinder gesprochen haben hat mein Mann immer gemeint momentan nich aber wer weiß vielleicht später nochmal also war immer alles offen für Ihn, er ist ein wunderbarer Vater und viele beneiden mich weil er so viel mit den Kindern macht. Nun habe ich es gestern meinem Mann erzählt und meinte dann sollten wir Uns nochmal über die Verhütung gedanken machen. Da sagte er nur so schlimm kann es ja wohl nicht sein sie solle doch bitte noch drinen bleiben bis die 5 Jahre tragezeit rum sind, falls ich noch mal Schwanger werde ist er weg.... Ich war geschockt weil derartige aussagen kenne ich von Ihm nicht. Erstmal wusste ich nichts mehr zusagen und später ist er dann zum Nachdienst und heute morgen halt zum Kindergarten und dann gleich ins Bett. Ich bin sehr enttäuscht und sehr traurig denn Unsere Kinder sind außer die große,
das war ein Unfall damals war ich 16, sind wunschkinder. Bitte Helft mir wie soll ich mich verhalten, ich bin sehr erschüttert. Aber habe nun sehr viel Angst es kommt ja bei vielen vor das sie doch noch mal Schwanger werden ungeplant und dann weis ich jedzt schon ist der Mann weg ????? Ich wollte doch nur über eine andere Verhütung nachdenken und keinen Kinderwunsch äußern, Sorry lan ich bin sher durcheinander?????

 
6 Antworten:

Re: Brauche mal Euren Rat, Bitte

Antwort von happytrio am 08.02.2006, 12:16 Uhr

Also, erstmal verstehe ich das du durcheinander bist, das wäre wohl jeder in dieser Situation. Dann, muß ich sagen, das ich diese Äußerung von deinem Mann mehr als unpassend finde, was denkt er sich eigentlich? Ich find, das ist eine Frechheit, so etwas agt man nicht zu seiner Ehefrau, und der Mutter seiner 3 Kinder! Nun, ich würde mal mit ihm darüber reden, ihm sagen, das es lediglich eine Frage und kein Kinderwunsch war. Dann kannst du auch gleich darüber sprechen was er sich mit dieser Äußerung eigentlich gedacht hat, denn das hast du ja wohl nicht verdient. Frag ihn, was das soll und ob er sich im Klaren darüber ist, welche Gefühle er damit bei dir auslöst. Ihr solltet offen und klar darüber reden, denn so etwas kann man nicht im Raum stehen lassen, das kann einiges kaputt machen. Und es hat ja eigentlich den Anschein das er seine Kinder liebt und ihr eine glückliche Ehe führt. Oder, hast du das Gefühl, das bei ihm was anderes dahinter steckt? Eine andere Frau, denk ich mal, kannst du ausschließen, oder? Frag ihn einfach. Was anderes würd ich dir jetzt nicht sagen können. Viel Glück

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Euren Rat, Bitte

Antwort von Hanni69 am 08.02.2006, 12:30 Uhr

Also ich denke auch, dass Ihr dringend miteinander reden müsst. Es einfach im Raum stehen zu lassen und den Kinderwunsch in sich reinzufressen, wäre auf jeden Fall verkehrt.
Denn zunächst einmal geht es ja darum, dass Du die Spirale nicht mehr verträgst. Die Möglichkeit, sie liegen zu lassen, scheidet damit aus.
Seine Aussage ist schon deshalb sehr verletzend, weil er ja gar nicht beurteilen kann, wie groß Deine gesundheitlichen Problem mit der Mirena sind. Er hat sie ja nicht in seinem Körper.
Außerdem könnte auch mit Spirale ein Verhütungsunfall passieren - und dann? Ist er dann auch weg, obwohl es das Verhütungsmittel seiner Wahl war? So einfahc darf er es sich nicht machen. Zu einem "Unfall" - egal bei welcher Verhütung - gehören immer zwei, nämlich die beiden, die Sex miteinander wollten.
Für mich hört sich das auch nicht nach einer anderen Frau an, sondern nach typisch männlicher Panik vor Veränderung und mehr Verantwortung. Und die bekommt man nur ganz langsam und behutsam weg. Lass ihn ausschlafen, versuche Du, Dich zu beruhigen und suche dann heute Nachmittag in Ruhe das Gespräch mit ihm. Vielleicht auch schon mit dem Hinweis, wann denn wirklich ausreichend Zeit für ein so wichtiges Gespräch wäre.
Ich wünsche Dir viel Glück!
LG
Hanni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dankeschön...

Antwort von Wobsi am 08.02.2006, 13:08 Uhr

für Euren Rat ! Ich bin halt so verletzt und sehr traurig. Ich werde mal einen ruhigen Punkt abwarten und nicht zwischen Tür und Angel und schon gar nicht zwischen den Kindern.
LG Wobsi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Dankeschön...

Antwort von Murmeline3 am 08.02.2006, 14:59 Uhr

Hi Wobsi,
mmh, Du kennst Deinen Mann besser als wir- macht er öfter mal solche "lustigen" Bemerkungen? Vielleicht trifft es Dich auch so sehr, weil Du eben noch darüber nachdenkst, ein weiteres Kind zu bekommen- er nicht? Vielleicht wurde Dir mit seinem Satz die "Entgültigkeit" (jedenfalls die momentane ;) ) seiner Entscheidung klar???
Mmh, Ihr müßt wirklich viel darüber reden...
Lg, Miri ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Euren Rat, Bitte

Antwort von junima am 09.02.2006, 11:20 Uhr

Auch wenn das Verhalten eigentlich ganz untypisch fü deinen Mann ist, wie du sagst, finde ich seine Reaktion mehr als frech und beleidigend. Wie kann er von dir verlangen, trotz gesundheitlicher Probleme, weiterhin die Mirena zu tragen! So verhält man sich nicht wenn, man seine Partnerin liebt und achtet. Und wenn man seine drei Kinder liebt, droht man auch nicht an "weg zu sein" und alle sitzen zulassen, falls ein verhütungsunfall passiert. Irgendwas stimmt da nicht mit deinem Mann. Entweder er hatte einen ganz schlechten Tag (aber -sorry- selbst dann sagt man sowas nicht; Dinge die mal "so rausrutschen" können das nur, wenn sie vorher schon in einem geschlummert haben...) oder er war bisher nicht ganz ehrlich zu dir, was seine Einstellung zur Familie bzw. seine weitere Lebensplanung angeht. Wenn er wirklich keine weitern Kinder möchte, kann er sich ja sterilisieren lassen. Du musst dann die Mirena nicht mehr (er)tragen und er kann ganz sicher sein, dass nichts "passiert". Aber die einfach so abzufertigen und das war's - ne da macht es sich der Herr 'n bischen einfach!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich habe...

Antwort von Wobsi am 09.02.2006, 13:02 Uhr

gestern Abend als Kinder im Bett waren mit Ihm darüber gesprochen. Steriliesieren seiner seits ausgeschlossen. Wenn ich möchte gerne. Ansonsten muss man halt aus seiner sicht wenn ein Unfall passiert gegen das Kind entscheiden, da er meint das 3 Kinder momentan wirklich ausreichend sind und mehr für die 3 auch abzüge bedeuten würden. Ich habe Ihm erklärt das ich momentan wirklich ausgelastet bin mit dendreien aber ich bin 28 und kann nicht sagen was in 5 oder 7 Jahren ist somit möchte ich mich auch nicht Sterelisieren lassen. Habe Ihm auch gesagt das immer 2 dazu gehören und das sowas sehr oft vorkommt sogar auch mit der Mirena. Und das ich seine Aussage als Drohung empfunden habe und Ihn für mich wie fremd vorkommen lässt. Aber er wollte es ja nur schonmal erwähnt haben, wie er sagte. Ich bin über dieses gespräch sehr geschockt und muss erst einmal meine Gedanken sortieren weil das ist so nicht mein Mann und auch nicht meine Ehe. Würded Ihr daraus konsequenzen ziehen? Was würdet Ihr tun? Wie kann aus so etwas harmlosen eine so große Sache werden. Ich wollte nur über eine neue Verhütung sprechen und meine Ehe ist gleich so am Boden!!!!
LG Wobsi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.