3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sandra.D am 18.08.2005, 13:21 Uhr

Bin so traurig, kein viertes baby mehr...

Hallo,
bin schon stolze mam von 3 Kindern, Lena 4,5, Lara 2,5, und Baby Luisa ist jetzt 9 Monate.
Irgendwie hatte ich zwar damit abgeschlossen, weil mein mann und ich sagten, daß 3 genug sind, aber jetzt kann ich mich irgendwie nicht damit abfinden nieee wieder schwanger zu sein, nie wieder zu stillen, niee wieder so einen winzigen Zwerg zu bekommen und aufwachsen zu sehen.
Es macht mich unendlich traurig!
kann daraus eine Sucht werden..dann ist ja nie Schluß.
Irgendwie sprechen alle Argumente dagegen..Auto, Wohnraum, Geld..Zeit, aber mein Herz sieht das einfach nicht ein!
Mein Mann ist dagegen und hält mich für verrückt, zumahl ich mit den 3 Kröten eigentlich durchaus ausgelastet bin...
Jetzt hat er einen Termin zur Sterilisation und ich bin unendlich traurig!!!

Was soll ich tun?
LG sandy

 
3 Antworten:

Re: Bin so traurig, kein viertes baby mehr...

Antwort von Luisa_02 am 18.08.2005, 13:48 Uhr

Hallöchen,

Also ich bin auch stolze Mama von drei Töchtern Meine Töchter sind 8 6 und 3 jahre jung. Wir wollten eigentlich auch keine Kinder mehr und mein Mann hatte auch schon einen Termin zur Sterilisation, wo wir auch morgens hingefahren sind. Aber wir haben es uns dann vorm Krankenhaus nochmal anders überlegt. Ich war so bitterlich am weinen weil ich nicht wußte ob es richtig ist was wir da vorhaben. ich war erst 27 jahre und vielleicht sollte ja doch noch ein Kind hinterher kommen vorallem weil wir drei Mädchen haben und die Chance auf einen Jungen ja immer noch da war. Naja mein Mann hatte die ganze Zeit immer abgelehnt und sagte ja in 4 5 jahren dann wenn Luisa 7 8 jahre alt ist dann wollte er nochmal aber dann wollte ich nicht mehr, weil mir die Zeitabstände dnn zu groß geworden sind. Und jetzt bin ich in der 29 SSW und wir bekommen einen Jungen und wenn vor einem Jahr jemand zu mir gesagt hätte das ich nochmal schwanger werde dann hätte ich gesagt nie im leben mein mann will nicht aber manchmal kommt es ebend anders als man denkt ud mein mann ist sowas von happy und ich bin auch fest davon überzeugt das wir es schaffen. Unsere Wohnung ist auch nicht unbedingt für 4 Kinder gemacht und wir hatten bis vor drei Wochen auch ein Auto was für eine sechköpfige Familie garnicht geeignet ist, aber ich denke mal das sind alles Sachen die man lösen kann und in Sachen Wohnraum schränkt man sich halt ebend ein bischen ein und muß halt ein bsichen umdisponieren aber wenn man das gerne möchte dann schafft mand as auch. Ich denke mal nicht das es eine sucht ist, weil ich habe mir definitiv gesagt das ich nach dem Jungen keine Kinder mehr bekommen werde und dann lasse ich es auch zu das mein Mann sich sterilisieren läßt. Vielleicht ist es ja bei Dir ähnlich. manchmal spürt man das halt als Frau das die Familienplanung noch nicht abgeschlossen ist und dann sollte man auch nicht dagegen angehen finde ich. Rede doch nochmal mit deinem Mann vielleicht kannst du Ihn ja überzeugen den Termin noch nicht zu machen sondern noch zu warten. ich drücke Dir auf alle Fälle die Daumen und hoffe das sich deine Träume und Wünsche erfüllen. Wenn noch was sein sollte dann schreib mich doch einfach an.

Liebe Grüße und viel Glück Michaela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Anders verhüten

Antwort von Rio am 18.08.2005, 13:55 Uhr

Hallo,

an deiner Stelle würde ich die Sterilisation abblasen. Rede darüber mit deinem Mann. Du kannst ja bspweise die Spirale einsetzen lassen. Dann habt ihr ein paar Jahre Ruhe mit dem Thema Verhütung.

Seid ihr danach sicher, dass kein Kind mehr kommen soll kann dein Mann sich ja sterilisieren lassen.

Vielleicht bist du dann auch froh, wenn deine drei aus dem Gröbsten raus sind und willst nicht noch mal von vorne anfangen. Oder dein Mann findet Gefallen an einem Nachzügler.

Jedenfalls würde ich die engültige Entscheidung - denn die ist FÜR IMMER! - um ein paar Jahre hinausschieben.

Wir machen das übrigens genau so. Wir haben drei Kinder und sind uns eigentlich einig, dass keins mehr kommen soll. Aber ich bin froh, dass es da noch dieses Hintertürchen gibt und wir jederzeit KÖNNTEN, wenn wir es uns anders überlegen.

In drei oder vier Jahren sind wir 40, 41. Falls wir dann noch mal wollten, wird es höchste Eisenbahn. Und wenn nicht, wird mein Mann sich dann sterilisieren lassen.

Ich bin froh um die paar Jahre Aufschub bis zur endgültigen Entscheidung. Und bei uns trifft sich das auch gut mit dem Alter. Mit 40 kann man sowieso nicht mehr lange fackeln. Da heißt es dann hopp oder topp.

Vielleicht ist das ja auch für euch eine Möglichkeit.

Viele Grüsse,
Rio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin so traurig, kein viertes baby mehr...

Antwort von Ulli* am 18.08.2005, 20:08 Uhr

Ach Sandra, ich kann Dich so gut verstehen! Ich war/bin in der fast gleichen Situation: Meine Jungs sind 3,5 Jahre, 19,5 Monate, 4,5 Monate. Mein Mann möchte im Moment auf gar keinen Fall noch ein Kind und wollte ebenfalls einen endgültigen Schnitt machen lassen. Auch bei uns spricht Vieles gegen ein weiteres Kind, und dennoch kann ich mich mit dieser Endgültigkeit nicht anfreunden. Ich konnte mit meinem Mann einen Kompromiss finden: ich lasse mir die Spirale einsetzen, die hält drei Jahre. Danach werden wir neu verhandeln. Und irgendwie tief in meinem Herzen hoffe und ahne ich, daß ich nicht zum letzten Mal schwanger gewesen bin ;-) .
Ich wünsch DIr alles Gute!
P.S.: ein überzeugendes Argument gegen eine Sterilisation: eine Spätfolge kann Impotenz sein ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.