3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von josti am 17.01.2004, 12:42 Uhr

an alle mit vielen kindern schnell hinter einander

hallo
ich gehöre hier absolut noch nicht dazu, wir haben erst eine tochter von 8 monaten..
nun les ich hier bei soo vielen, die soo schnell hinter einander ihre kiddies bekamen...macht mir doch mal mut, dass das alles klappt, sowohl schnell ss werden, als auch die gerechte betreeung danach..
denn eigentlich spielen wir wieder mit dem gedanken, es drauf ankommen zu lassen...
denn es sollen ja auch mal min 4 werden, wenns geht...
danke für eure erfahrungen und hut ab an alle
eure josti

 
10 Antworten:

Re: an alle mit vielen kindern schnell hinter einander

Antwort von TineS am 17.01.2004, 12:54 Uhr

hallo,

ich denke das ist halt bei jedem anders wie schnell man schwanger wird.

Bei uns gings halt recht flott. Der erste kam 3 monate nach pillenabsetzung. Der 2. meldete sich im selben monat an, wo wir beschlossen wieder zu "üben" das war 13 monate nach der 1. geburt.
Na und der 3. fragte nicht lange :-)
14 monate nach der geburt des 2. war ich wieder schwanger.

Falls jemals nr. 4 kommen sollte dann mit etwas mehr abstand. hat mir auch mein FA geraten. Denn der Körper hat doch schon ganz schön gelitten.

was meinst du mit gerechter betreuung danach? von dir oder von anderen?

Wir haben nur selten jemanden, der babysittet. Aber wenn dann genießen wir es auch sehr, gehen mal ins kino oder so.

Der große geht jetzt in kiga und somit ist der tagesablauf auch etwas strukturierter als vorher. Da muß man dann raus mit allen ob man will oder nicht.

Ich drücke dir die daumen, das alles so klappt wie du es dir wünscht.

viele grüße

tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an alle mit vielen kindern schnell hinter einander

Antwort von Maja1073 am 17.01.2004, 13:46 Uhr

Hallo,
das klappt besser als man denkt.
Ich habe kurz hintereinander zar nur Eric und Jonas,mein Großer ist schon 7. Aber ich hatte auch ANgst das ich es nicht packen würde.
Eric war damals 8 Monate als ich ss wurde.
Entgegen aller Befürchtungen,muß ich sagen das es leichter ist als ich dachte.
Jonas ist aber zum Glück auch ein liebes,ruhiges Kind.
Freue mich schon,wenn die 2 bald miteinander spielen können.
LG,Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an alle mit vielen kindern schnell hinter einander

Antwort von stucki am 17.01.2004, 16:13 Uhr

Hallo,
also unsere großen sind 2 1/2 Und 2 Jahre auseinander für uns war das passend. Der erste war ein sehr ruhiges und pflegeleichtes Kind der zweite sehr robust der Kinderarzt freute sich immer das wir wenigstens zu den U Untersuchungen erschienen sind. Unsere dritte war sehr krank. Ständig litt sie unter Atemnot,bis wir festgestellt hatten das sie auf unseren Hund allergisch reagiert waren 7 Mo vergangen. Da hätte ich mir eine erneute SS nie vorstellen können. Unser Unfall kam 5 1/2 Jahre nach der dritten. Vom Alterunterschied finde ich das grausam. Als Baby hat sie jeder haben wollen heute heißt es nur noch hau ab, laß uns in Ruhe, Mama Jolina nervt, uns so weiter. Dem entsprechend macht sie viel Mißt. Und ist auch sehr frech. Mir tut sie dann oft Leid. Also ich rate jedem ab der sagt ach wir warten noch. Ich habe beide Varianten und würde immer wieder die erste wählen.
LG Bernadette

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an alle mit vielen kindern schnell hinter einander

Antwort von murmelchen am 17.01.2004, 17:46 Uhr

hallöchen,
habe auch drei kinder recht nah zusammen!
annika und tim sind 23 monate, tja und tim und meine jüngste, saskia, sind grade mal 15 monate auseinander ;-) . und ich muß sagen, ich hab mir das ganze viel viel stressiger vorgestellt! am kompliziertesten ist mein sohn z.zt., aber mit 17 monaten ist er auch grade im trotzalter *gg*, meine große ist vormittags im kiga und die kleinste ist ech soooooooo ein pflegeleichtes baby, da könnte man fast schon an nr.4 denken ;-)
also, ich finde, grade, wenn ich meine beiden großen sehen, kurze abstände bisher schon schön ... die zwei spielen sooooo super miteinander, ist wirklich toll!!!
klar, geht es bei uns laut zu und überall, wohin du schaust, liegt spielzeug rum, es ist bei uns nie ordentlich, aber was soll´s, dafür haben wir kinder ;-) .
und man hat auch wenig zeit für partnerschaft (ich meine, mal ins kino oder essen gehen etc.), jedenfalls bei uns, weil wir eigentlich nie ohne kinder sind *gg*, aber uns ist das bewußt und wir kommen damit gut klar, genießen die zeit dann ohne kinder (abends) umso mehr ;-) .
also, ich denke, wenn ihr eh mind. 4 haben wollt, warum denn nicht drauf ankommen lassen?!
lg und viel spaß beim üben
michaela+annika+tim+saskia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an alle mit vielen kindern schnell hinter einander

Antwort von anja&die**** am 17.01.2004, 19:56 Uhr

hm,ich les jetzt immer nur:"klar..es ist ist stressig,aber doch nicht so schlimm wie vorgestellt."
ich kann dir nur von meinen erfahrungen berichten und auch die sind nur subjektiv.
ich würde noch warten...ein paar monate machen später ´ne menge aus..du merkst ja selbst wie schnell die kleinen lernen.
mittlerweile bin ich zum schluß gekommen,dass 2-2,5 jahre der idealste abstand ist.
ich denke,man tut dem 1.kind nicht wirklich einen gefallen,wenn das 2.früher kommt.
der gedanke,dass man ihm einen spielkameraden schafft sitzt noch ziemlich in den köpfen vieler eltern.
bei uns ist es sooo unterschiedlich.unser großer und seine kleinere schwester verstehen sich überhaupt nicht,dafür der große mit dem 3.kind.
wiederrum sind leah und unsere kleinste tochter ein herz und eine seele.

selbst den geringen unterschied von fünf monaten merkte ich bei unseren kindern ganz deutlich...also ob´s 14 oder 19 monate alt war.
außerdem ist die babyzeit so unwiederbringlich und ich würde sie mir nicht mehr vermiesen wollen durch hormonschübe,übelkeit,rückenschmerzen etc pp.mal ganz angesehen von der zeit die für das 1.kind abnimmt,wenn es einen doch noch dringend braucht.

naja,alles ein paar wirre gedanken dazu.ich selbst würde es nicht mehr so machen wenn ich nochmal wählen dürfte.
jedem kind SEINE zeit.

lg,anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an alle mit vielen kindern schnell hinter einander

Antwort von karinma am 17.01.2004, 20:58 Uhr

Wir haben jeweils 2 Jahre Abstand zwischen den Kindern, vor Nr. 4 sogar zweieinhalb Jahre. Schneller hätte ich es mir nicht vorstellen können. Bei mir war's so, dass sich immer die Sehnsucht nach einem weiteren Baby einstellte, wenn das jeweils jüngste laufen konnte und kein richtiges Baby mehr war.
Nach dem ersten hab ich aber sehr gezweifelt, ob ich noch ein zweites bekommen soll (obwohl ich eigentlich immer mehrere Kinder haben wollte), weil er ein sehr anstrengendes Baby und Kleinkind war und ich Angst hatte, das zweite könnte genau so anstrengend sein.
Ich traute mich dann doch drüber und unser Zweiter war so brav und pflegeleicht, dass mir die Entscheidung zum Dritten ganz leicht fiel. Als das ein Mädchen wurde, war ich eigentlich glücklich und zufrieden, aber nach ihrer Babyzeit wünschte ich mir doch noch einen dritten Jungen. Und den bekam ich dann auch.
Jetzt ist definitiv Schluss bei uns - 4 sind genug. :o)
Um Dir Mut zu machen - denk nicht jetzt schon an Kind Nr. 4, sondern geh es langsam und in Ruhe an. Genieße Dein erstes und wenn Du dazu bereit bist - freue Dich auf Dein zweites. Der Rest kommt ganz von selbst. Man wächst da einfach hinein.

Liebe Grüße,
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an alle mit vielen kindern schnell hinter einander

Antwort von MaryPoppins am 17.01.2004, 21:10 Uhr

Hallo,
unsere Kinder haben einen Abstand von 25 bzw. 29 Monaten.

Ich finde das wirklich schön!

1. Wir hatten auch Glück, dass dann die "vorangegangenen Kinder" zum Zeitpunkt der nächsten Geburt tagsüber keine Windel mehr brauchten. Welch erleichterung sag ich.

2. Punkt
Sie konnten selber sicher laufen als ich wieder schwanger war. Mit dickem Bauch dann noch ein Kind schleppen ist für viele Schwangere zuviel, zumal sich der Körper auch noch nicht richtig erholen konnte. Das hab ich bei mir selber gemerkt. Körperlich war das mit den 29 Monaten viel "angenehmer" und ich hatte in der 2. SS viel mehr Probleme mit Wehen ...
Ach und wenn sie dann mit dem Laufen anfangen und du bist dann nicht so gelenkig ... au wei ...kann schon schwierig werden.

3. Punkt
Die Kinder essen alleine. Klingt zwar banal, aber füttere mal 2 Kinder (selbst wenn man stillt kommt man selber doch nicht zum Essen) und versuch noch selber nen Bissen zu erhaschen, der noch nicht kalt ist!
Hätte ich nicht gestillt und hätten die anderen nicht selber gegessen, wäre ich zu nichts gekommen.


Fazit: Ein Abstand von 2 - 2,5 Jahren ist für mich so ein gutes Mittel zwischen den eigenen Bedürfnissen und dem Faktor des "gemeinsamen Spielens" der Kinder.

Bei uns ist es nur in dem Sinne dumm gelaufen, dass die erste die pflegeleichteste war und der dritte uns jetzt wirklich an den Rand unseres Leistungsvermögens bringt!
Aber man weiss halt nie was kommt ;-)

So verlockend es ist und man gerne wieder schwanger sein würde ... es ist in ein paar Monaten noch genauso schön wie jetzt sofort ;-)

Tschö
Mary

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an alle mit vielen kindern schnell hinter einander

Antwort von Kleinmäuschen am 18.01.2004, 9:47 Uhr

Hi, meine Kider sind 5,4,3 und 1. Der Älteste ist am Anstrengendsten, die beiden mittleren sind wie Zwillinge (sehen sich sehr ähnlich, hängen IMMER zusammen, sind total lieb und brav, mit denen kann man sogar ins Restaurant gehen!), aber der Dritte (jetzt 3) eifersüchtelt sehr auf sein kleines Schwesterchen. Also, wegen der Eifersucht kann ich aus meiner Erfahrung mal sagen, daß es am einfachsten ist, wenn die Kinder dicht beieinander sind, dann vertragen sie sich wenigstens - naja, zumindest meistens... Was das Füttern betrifft, es geht ganz einfach, zwei Kinder gleichzeitig zu füttern, wozu hat man denn zwei Hände? Ich kanns anhand von Fotos beweisen ;-)) Klar, es ist anstrenegender für mich, für meinen Körper und meine Psyche (manchmal), wenn die KInder so dicht hintereinander kommen, aber insgesamt überwiegen die Vorteile! Man macht einfach vieles in einem Aufwasch , z.B. Füttern, Windeln, zum Doc gehen und es ist schon so, daß die Kinder immer einen Spielkameraden haben, da ist nix mit Langeweile, nicht mal bei Regenwetter ;-) Ungünstig finde ich einen größeren Altersabstand, im unserem Fall waren sogar die zwei Jahre zwischen den beiden Jüngsten schon zu lang... Und wenn jetzt noch eins käme, täte es mir für mein Nesthäckchen unheimlich leid, wenn es entthront würde und sich deswegen schlecht fühlen würde...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mal ne andere Frage

Antwort von Smooky am 18.01.2004, 13:25 Uhr

Hallo,
ist es in Deinem Fall Kleinmäuschen,nicht wahnsinnig anstrengend mit 4 Kleinkindern?

Wir haben bisher 2 Kinder und das finde ich teiweise schon mehr als anstrengend (gerade wenn beide krank sind) und ich bin mit meinen Kräften schon ziemlich am Ende.
Ich hätte gerne noch eins,habe aber gleichzeitig auch Angst,es mit 3en nicht zu schaffen und evtl. mich selbst dabei aufzugeben.
Mir ist meine Zeit und die Zeit mit meinem Mann sehr wichtig.

Ich bewundere Frauen,die 3 Kinder oder mehr haben und mich würde brennend interessieren,ob sie wensendlich ausgepowerter sind als ich?!

LG
Tanja mit 2 Kinder (23 Monate Abstand)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mal ne andere Frage

Antwort von Kleinmäuschen am 19.01.2004, 9:12 Uhr

Hi Tanja,
es ist schon manchmal anstrengend, und ohne die Hilfe meines Mannes würde ich das alles natürlich auch nicht schaffen. Und ich bin jetzt auch an meine Grenzen gestoßen, mehr geht im Moment nicht. Aber wir sind auch in den letzten drei Jahren 2 mal umgezogen, sind am Renovieren (inkl. Dachdecken, Beton gießen und dem ganzen...), dann noch unsere Hunde... es sind also nicht nur die Kinder, wir haben eben auch sehr viel Arbeit drumherum, das ist eher das Anstrengende. An Zeit für uns gibt es im Moment nur abends noch ein Buch lesen, ein Video gucken oder so, mehr ist zur Zeit nicht drin. Da müssen wir wohl ein paar Jahre warten, bis wir wieder mehr Zeit für uns alleine haben. Aber immerhin finde ich Zeit, ins Net zu gehen und hier im Forum mitzuschreiben, Sorgen würde ich mir erst machen, wenns dafür auch nicht mehr reicht ;-) Man wächst auf jedem Fall in die Rolle rein und ich würde mich immer wieder so entscheiden.
Viele Grüße, Irina.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.