3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von bienle73 am 13.06.2006, 11:19 Uhr

4tes kind

Hallo!
Ich weiß das gerade viele Fragen zu mehren Kinder hier im Forum sind, aber es ist doch jedesmal anders und ich hoffe ich finde jemand wo die selben Gedanken/Bedenken haben wie ich.

So kurz zu mir werde bald 33 habe 3 Töchter fast 7, 4, im Juli 2. Die sind sehr lieb und anständig die große hilft viel mit. Nebenbei mache ich noch aktiv Fußball und würde das gerne noch ne Weile machen.

Mein Mann hätte gerne noch eins und zwar einen Jungen. Den wollte ich auch, aber als erstes, naja jetzt hab ich 3 mädchen und die würde ich nie mehr hergeben und bin mir nicht so ganz sicher ob ich jetzt überhaupt noch ein Bub möchte, denn der hat es sicher mal schwer gegen 3 mädels und mit den Zimmern wird es dann auch mal ein Problem usw.
Mein Mann meint bei 4 lohnt es sich wegen dem Vater staat. Aber wenn ich bedenke wieviel ich jetzt zahle um in Urlaub zu gehen wie wird es dann mit 4 Kids. Außerdem muß man das erste jahr wieder warten, da ich mit einem Säugling nicht so weit verreisen will.
Ich müßte dann wieder beim Sport aussetzen und das wäre fatal für die Mannschaft, denn wir sind gerade gut drauf und haben noch einiges vor. Dann hab ich noch einen Trainerjob übernommen.

Arbeiten tue ich zuhause, Homepages gestalten und Paketshop.

Wie gesagt mit den Zimmer wird es dann ein Problem wenn noch eins kommt, außerdem würde ich gerne mal wieder richtig auschlafen und durchschlafen bin auch froh wenn die Windeln weg sind, denn dann muß man nicht so viel mitnehmen bei Ausflug oder so. Die große kommt manchmal zu kurz. Sie muß soviel alleine machen, wobei das nicht schlecht ist wenn sie selbständig ist. Aber wennich bedenke was die große mit 2 durfte bzw nicht und jetzt die kleine macht oje dann noch ein viertes ich weiß nicht. Und die mittlere hat auch manchmal darunter zu leiden.
Dann die ganze Terminplanung, Sport hier Sport da Schwimmen Schule Fest Geburtstag oje da gibt es soviel Termine.

Außerdem wär ich im Verwandten und Bekanntenkreis die einzige mit 4 kindern, die meisten haben 3. Wenn ich dann nur an später denke mit Schule, pubertät usw.
Klar werdet ihr sagen das muß jeder selber wissen und mehrere Kinder laufen immer so mit. Aber ich bin halt echt am Grübeln.

Meine Hebamme hat damals schon beim 3ten gesagt wir sehen uns sicher wieder(die war bei allen 3 dabei).
Aber es gibt soviele im Umfeld die uns wahrscheinlich für doof/blöd oder was auch immer halten.
Mir geht es halt auch um die zimmeraufteilung, falls es ein Junge werden sollte kann ich dem doch nicht ein Einzelzimemr geben und die Mädchen müssen sich eins teilen, das finde ich ungerecht zumal er ja der kleinste wäre.

Ach es gibt viel zu grübeln, hoffe das mich hier jemand versteht und vielleicht die selben Gedanken hat oder mich absolut überzeugt oder mir den Kopf wäscht oder so. Über eure Gedanken würde ich mich sehr freuen.
Vielen Dank
Sabine

 
9 Antworten:

Re: 4tes kind

Antwort von nicole+fünf am 13.06.2006, 13:10 Uhr

Hallo,
ein schwieriges Thema finde ich.
So wie Du schreibst, bist Du nicht gerade für ein viertes Kind. Du zählst sehr viele Dinge auf die dagegen sprechen.
Ich habe auch drei große Mädels. Sie sind 12,9 und 7 Jahre alt.
Letztes Jahr im Januar kam dann mein kleiner Sohn zur Welt. Natürlich sind Jungsd anders als Mädchen. Aber Du hast doch mit Fußball zu tun. Das wäre doch super wenn Du das mit jemanden teilen könntest.
Ich bin froh, das ich nach den ganzen Mädels einen Sohn bekommen hab. So habe ich die Chance auch das Gegenstück mal kennen zulernen.
So wie sich das anhört hast Du doch alles gut im Griff. Bei vielen Kindern ist es immer ein Balanceakt die Aufmerksamkeit gleich zu verteilen. Da bleibt jeder mal aussen vor.
Aber letztendlich mußt Du auf Deine innere Stimme hören, da kann Dir keiner bei helfen..
Ich bekomme übrigens im August mein fünften Zwerg(Mädchen) und freue mich riesig.
LG Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4tes kind

Antwort von jokasilemi am 13.06.2006, 15:17 Uhr

wir sind auch immer am hin und her überlegen, das was bei uns am meisten dagegen spricht, ist allerdings nur das auto: denn bei 4 kinder reicht kein normales mehr (wir fahren jetzt einen scenic und haben auch noch einen zweitwagen, der unbedingt nötig ist). unsere kinder sind m8,w6 und w2 jahre alt. wir sind beide angestellte bei der katholischen kirche und müssen uns momentan eine stelle teilen. aber bei 4 kinder würde ich wahrscheinlich nicht merh arbeiten, weiß noch gar nicht wie das ab september werden soll, wenn ich beruflich wieder ein paar stunden einsteige, mache nebenbei auch noch ein studium (montessori-diplomkurs). aber nochmal schwanger sein und ein baby wäre schon schön, am liebsten sogar zwillies

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

du hast dich doch schon entschieden...

Antwort von zwerg79 am 13.06.2006, 20:27 Uhr

... zumindets klingt das so.
Ich finde, dass sich deine mail anhört, als hättest du gerne noch ein Baby, aber irgendwie nach Gründen suchst, die dich selberüberzeugen keines mehr zu bekommen. Habe ähnliche Zweifel, üben gerade am dritten (habe heute mein Pest bekommen) und hatte die ersten Wochen auch ständig irgendwelche Gründe, die dagegen sprachen, auch jetzt fallen mir noch ständig welche ein. Aber sei doch mal ehrlich zu dir selber, das Ganze drum herum erledigt sich doch eh irgendiwe immer von fast alleine,wenn ein kleines Wesen in dir wächst, oder? War es bei den anderen nicht ähnlich?
Klar gibt es Sachen, die man noch vorher erledigen muss und welche, andenen mannichts ändern kann. Aber so ist das eben. Ichdenke, dass du deine Entscheidung schon getroffen hast und ich wünsche dir von Herzen alles Gute.
Liebe Grüße
Der auf die dritte ss wartende Zwerg79

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4tes kind

Antwort von Texx7 am 13.06.2006, 21:09 Uhr

Ich an deiner Stelle würde noch ein wenig mit dem 4.Kind warten, noch in Ruhe eine Reise machen, noch ein wenig das trainieren genießen und die Zimmeraufteilungsfrage klären(doch zwei in ein Zimmer oder Zimmer tauschen/abtrennen/dazubauen, Wohnung wechseln/Baby ins Schlafzimmer, ...)und eine Zeit aktiv schauen, dass kein Kind zu kurz kommt, ein dickes Fell gegen blöde Meldungen von Bekannten und Unbekannten wachsen lassen und dann das 4.Kind bekommen. Das kann jetzt in ein paar Monaten sein oder auch in ein paar Jahren. Ich glaub wenn´s passt, merkt man´s dann eh ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4tes kind

Antwort von junima am 14.06.2006, 10:39 Uhr

Hört sich für mich ganz so an, als ob du (momentan) eigentlich kein viertes Kind mehr möchtest. Und wer garantiert deinem Mann denn, dass das vierte ein Junge werden würde? Hast du all die (Gegen-)Argumente die du hier nennst so deutlich auch deinem Mann geschildert? Und zu seiner Äußerung, ab dem vierten lohne es sich so richtig bzgl. "Vater Staat", fallen mir nur zwei Dinge ein: Erstens sollte dein Mann nochmal schnell einen Kurs in Mathematik und Satistikauswertung machen (ich glaube inzwischen weiss jeder ausser ihm in diesem Land, dass sich Kinderhaben aus rein finanzieller Sicht nicht lohnt und das "Verlustgeschäft" mit jedem weitern Kind größer wird). Zweitens finde ich es ein bischen ärmlich, dass überhaupt als Argument anzuführen. Wenn er gesagt hätte, dass die Kinder so veil Freude machen, das Leben bereichern, sein persönlichers Glück steigern, zu einer
höheren Lebensqualität beitragen usw. wären das alles m.E. bessere Argumente gewesen.
Vielleicht wrtet ihr einfach noch ein paar Jahre ab, du bist ja noch jung genug. Möglicherweise entsteht bei dir nochmal ein inniger KInderwunsch und vielleicht hat so dein Mann auch die Chance, sich klar zu werden, warum er noch ein Kind will. (Einfach nur noch einen Jungen haben zu wollen ist kein vernünftiger Grund. Ich würde ungern das vierte Mädchen sein, dass direkt oder unterschwellig die Enttäuschung seines Vaters spürt wieder "nur" ein Mädchen zu sein. Auch für die drei großen ist es kein schönes Gefühl, dass sie für Papas vollständiges Vaterglück nicht "ausreichend" sind und er dafür noch einen Jungen braucht.)
Alles Liebe für Euch!
junima

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4tes kind @junima

Antwort von bienle73 am 14.06.2006, 10:59 Uhr

Hallo!
es ist jetzt nicht so das er unbedingt ein Junge will, aber es wäre halt schön und außerdem hätte ich auch gerne einen gehabt, aber wie gesagt als erstes. Ich denke einen Stammhalter ist sicher nicht schlecht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4tes kind

Antwort von wish am 16.06.2006, 7:43 Uhr

hallo,

das du grübelst ist völlig normal. aber ehrlich, ihr habt euch doch insgeheim schon entschieden, oder ? du drehst es jetzt hin und her und das 4te wird doch kommen ;o))
war bei uns auch so...und jetzt bin ich mit nr. 4 in der 12.woche ;o))

wer sagt denn, daß es ein junge wird...womöglich wirds ein mädchen und ihr habt gar kein problem mit dem zimmer. und wenn es wirklich ein junge wird, muss er ja nicht gleich ein einzelzimmer beziehen. das kann schon ein paar jaare dauern.
meine dritte ist auch ein mädel und was jetzt kommt ,weiss ich ncoh nicht, aber sie werden sich in jedem fall ein zimmer teilen. egal, ob junge oder mädchen, weils nicht anders geht.

ich glaube, man macht sich immer zuviele gedanken, dabei läuft dann alles von selbst.
ihr macht das schon richtig, egal wie.

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bienle71

Antwort von papagei07 am 16.06.2006, 15:12 Uhr

Hallo,
als ich deinen Beitrag las, dachte ich bei mir das könnte ich sein. Ich werde in ein paar Wochen 33 Jahre alt, habe drei Jungs (7, fast 5 u. 13 Monate). Eigentlich wollte ich jetzt kein Kind mehr. Aber seit mein Mann mir gesagt hat, er könne scih vorstellen ein viertes Kind zu bekommen, kreisen meine Gedanken ähnlich wie Deine.
Ich habe zur Zeit eine Spirale. Ich könnte mir aber durchaus vorstellen in 2 Jahren nochmal schwanger zu werden. So wie du das darstellst, meine ich auch bei Dir herauszuhören, das Du Dir noch ein Kind wünschst.
Ich denke wir sollten es ruhig angehen.
"Sie sind ja noch jung!"-sagte letztens meine Frauenärztin. Wenn es unser geheimer Wunsch ist, kann es uns doch egal sein, was der Bekanntenkreis darüber sagt und denkt. Sonst ist es nachher zu spät. Im übrigen habe ich 2 Freundinnen die haben 4 Kids (die eine 3 Jungs u. 1 Mädchen, die andere 3 Mädchen u. 1 Jungen)meine, wenn ich mal 38 bin, möchte ich glaube ich auch nicht mehr. Meine Mutter hat mich noch mit 44 bekommen (ich war das 4. Kind).
Also alles Gute
Gruß
Ruth

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4tes kind

Antwort von sonnenwunder am 16.06.2006, 22:56 Uhr

Hallo!
Ich habe die Antworten der anderen nicht gelesen.
Aber mir ging gerade so durch den Kopf:Du bist doch noch jung mit 33!

Warte doch einfach noch ein paar Jahre ab und genieße es, wie es jetzt ist!
Du kannst Fußball spielen und von zu Hause arbeiten und wenn erst mal Deine 3 Mädels in Schule und Kindergarten sind, dann sagt Dein Herz Dir vielleicht doch etwas eindringlicher:ja, ich möchte doch noch ein Kind.

Wir haben 4 Kinder, ich habe bewußt früh Kinder bekommen und habe mir immer 3-5 gewünscht.Unser Kinder sind knapp 9, 7 und die Zwillinge werden nächste Woche 3 Jahre alt.
Wir haben zwar ein sehr großes Haus mit knapp 200 qm, aber leider auch nur 2 Kinderzimmer oben mit je 25 qm.
Mein Arbeitszimmer möchte ich noch nicht hergeben und noch geht es ja auch.Sie Großen und die Kleinen teilen sich je ein Zimmer.
Aber Vicky (nächste Woche 3 Jahre alt) soll dann doch irgendwann mal ein eigenes Zimmer haben.

Ich gehe ab September wieder für 16h/Woche arbeiten, weil wir zwar ein recht gutes Einkommen haben, aber 4 Kinder sind doch ganz schön teuer. Und so fahren wir z.B dieses Jahr das erste Mal seit 4 Jahren in Urlaub ...Und ich möchte den Kindern schon einiges bieten (z.B. soll jedes ein Musikinstrument lernen, ich spiele selber Querflöte...)

In unserem Freundeskreis hat niemand 3 oder 4 Kinder.

Liebe Grüße
Sonja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.