Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Andrea25 am 20.04.2007, 10:52 Uhr

@wolves1

hallo, antworte dir hier mal oben: also meine maus ist nun 2,5 monate alt und der grosse bruder fast 6., daher gabs schon seit der kleine mit am tisch "sitzt" immer diese schmatzaktionen, ich habe ihn von anfang an was mit angeboten, mal ein krümelchen brot auf die zunge gelegt, da hatte er was zum nutscheln, oder eine löffelspitze vom essen (wie obst oder reisbrei oder kartoffel). immer nur soviel das er was zum beschäftigen hatte. hatte man mir hier im forum auch vehement abgeraten, aber mal ganz ehrlich, unsere mamas haben viel eher mit beikost angefanfen, ich weiß genau das ich bereits mit 2 monaten mittags was bekommen hatte, und??? mir gehts gut, ich habe keinerlei allergien usw. , mein grosser hatte bereits mit 2 monaten damals schmelzflocken bekommen (flasche) damit ich auch mal länger schlafen konnte (so kam er alle 2 stunden desnachts und wir waren alle beide fix und alle), das hat funktioniert und ausser windpocken und die üblichen erkältungen hatet er nix. ich persönlich finde es etwas übertrieben dem kind alles nur nach lehrbuch zu geben, geh nach deinem gefühl und wenn du der meinung bist, es verträgt es und ist zufrieden dabei, okay..... .

 
1 Antwort:

Re: @wolves1

Antwort von Wolves_1 am 20.04.2007, 19:56 Uhr

Danke dir für deine ermutigenden Worte.
Ich werd mal schaun wie ich das handhaben werde. So ein paar klitzekleine Probieraktionen haben wir ja auch schon mal gestartet. Wie mal n Haps Pudding oder Eis oder so. Und bis dato habe ich zumindestens nichts negatives bemerkt.
Ich schau einfach mal die Tage wie wirs handhaben.

LG und Thx Alex mit Tabea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.