Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Floh06 am 29.12.2006, 14:04 Uhr

Wieviel Obst zum Nachtisch?

Hallo,
mein kleiner Florian (7 Monate) ißt mittags ein ganzes Gläschen ohne Probleme und bekommt hinter her ein paar Löffelchen Obstmus, meist Apfel und Birne.Ich habe das Gefühl er würde auch mehr essen wie die 5-6 Löffel, er hält aber die Zeit bis zur nächsten Mahlzeit um ca. 16.00h ohne Probleme durch. Wieviel Nachtisch bekommen Eure Kleinen denn so?
Gruß
Floh 06

 
4 Antworten:

Re: Wieviel Obst zum Nachtisch?

Antwort von mama79 am 29.12.2006, 14:38 Uhr

Hey !

Meine Maus wird Anfang Januar 8 Monate und
sie ißt zum Mittag ein Menü Glas und wenn sie möchte gebe ich ihr auch noch
ein ganzes Glas OBST !
Banane, Birne oder Pfirsich !
Apfel kann meine leider nicht so ab !!!

LG NICOLE :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieviel Obst zum Nachtisch?

Antwort von Ceres01 am 29.12.2006, 14:52 Uhr

meine Kleine (10 Monate) ißt meisten noch 1/2 Obstgläschen nach dem Menü.

LG
Ceres01

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieviel Obst zum Nachtisch?

Antwort von Tamar am 29.12.2006, 15:59 Uhr

Meine Suesse ist 8 Monate und ich biete ihr das Obst an, d.h. ich versuche wirklich darauf zu achten, ob sie noch will und ihr das nicht automatisch reinzuschaufeln. Achte auch mal drauf ob und wieviel hinterher wieder hochkommt: ob sie viel rumspuckt. Grundsaetzkich denke ich Obst ist immer gut, wenn sie mehr moechte, dann bekommt sie mehr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieviel Obst zum Nachtisch?

Antwort von baby2411 am 29.12.2006, 17:31 Uhr

eigentlich reichen einige löffelchen obst aus.

denn es kann passieren, dass das baby das süße obst irgendwann dem "pikanten" gemüse eher vorzieht. dabei ist gemüse viel wichtiger als obst.

bei uns in der krabbelgruppe war mal eine ernährungsberaterin und was sie sagte, hat mir eigentlich ganz schön die augen geöffnet.

mittags bekommen die kleinen OBST (=süß) als nachtisch.

nachmittags bekommen sie kleinen getreide-OBST-brei (=süß)

am abend bekommen sie milchbrei mit OBST (=süß)

Der heutige Speiseplan unserer kleinen umfasst viel mehr süßes als alles andere.

auch wenn obst gut ist, aber zuviel (fruchtsüße) davon ist auch nicht gut.
und im gegensatz gibt es am tag nur einmal gemüse, was eigentlich viel wichtiger ist!

das hat mir schon etwas zu denken gegeben...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.