Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Schmusel am 05.08.2006, 23:18 Uhr

Welches Gläschen, wenn kein Alnatura da ist?

Hallo,

mein Töchterchen ist jetzt 6 1/2 Monate und wir haben vor 2 Tagen mit Brei angefangen nachdem sie bis jetzt voll gestillt wurde.

Leider gibt es bei uns Alnatura nur in einem Supermarkt und da sieht das Regal ziehmlich leer aus. Für den Anfang habe ich ersteinmal noch Möhre mit Mais ergattert. Das Breiessen geht soweit ganz gut und es scheint ihr auch zu schmecken.

Nun meine Frage, was könnt ihr sonst für Gläschenkost empfehlen? Wie ist es z.B. mit Hipp, Milupa hat ja keine Gläschenkost und Nestle/Alete scheint nicht so das wahre zu sein. Was habt ihr da so für Erfahrungen gemacht?

Danke schon mal im voraus für eure Tipps.

Viele liebe Grüsse
Bine

 
10 Antworten:

Re: Welches Gläschen, wenn kein Alnatura da ist?

Antwort von neomama am 06.08.2006, 0:13 Uhr

Hallo Bine,

also HIPP und Alete sind meiner Meinung nach gleich gut oder gleich schlecht.
Ich habe - wenn kein Alnatura vorhanden - die Bio-Gemüse-Gläschen genommen.
Dabei solltest Du darauf achten, dass in der Bestandteilliste weder Salz, noch Gewürze auftauchen. Die Gläschen ab dem 4. Monat sind meist (oder immer?)so, also prima.
Ab dem 6. Monat fangen die verrückten Hersteller an, den Brei dem Geschmack der Mütter anzupassen und setzen völlig unnötige Bestandteile hinzu.
Wenn Du also genauso pingelig mit der Gesundheit Deines Kindes bist, wie ich, solltest Du Dir die Zutatenliste genau durchlesen.

Ansonsten ist gegen die Firmen nichts einzuwenden.

Ich würde allerdings möglichst mit einer Gemüsesorte anfangen und dann jede Woche eine weitere hinzufügen.

Koche doch mal selber! Geht einfach, Zutaten kennst Du und einfrieren kann man auch.
Möhre, Möhre-Kartoffel, dann mal mit Fleisch...

neomama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wieso kein Hipp?

Antwort von saulute am 06.08.2006, 0:28 Uhr

hat er nicht neulich den Nobelpreis bekommen für seine Bio Babynahrung. also ich finde, dass Hipp die letzte Bioalternative ist, mit Alete und co nicht zu vergleichen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welches Gläschen, wenn kein Alnatura da ist?

Antwort von bluemchen05 am 06.08.2006, 10:53 Uhr

hallo,
ich hatte zu beginn hipp und alete. wüßte nicht, weshalb das schlecht sein sollte.
klar, ich finde die sachen von alnatura auch klasse - grade auch die getreide-obstgläschen, die ich oft für unterwegs mitnehme - aber ich seh kein problem bei hipp und alete. ich kauf mittlerweile eigentlich querbeet von alete, hipp, alnatura, bebivita und sogar milasan. ich schau mir halt kurz die zusammensetzung (gemüse/obst) an, was so drin ist. mein sohn ist jetzt übrigens 9 monate und ißt, seit er 5,5 monate ist. zu beginn hatten wir aber hauptsächlich hipp und ab und zu alete.

gruß, ela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welches Gläschen, wenn kein Alnatura da ist?

Antwort von einhorn84 am 06.08.2006, 11:42 Uhr

also der nobelpreis war es gleich nicht ;-) dr. hipp hat den umweltpreis bekommen.
wir haben am anfang alnatura genommen oder selbstgekocht.
bei obstbreien nehmen wir immer noch am liebsten alnatura.
ich habe aber so um 10. monate auch mal die hipp menüs gegeben, wenn ich mal nicht zum kochen kam oder nichts mehr im eis hatte.
die menüs ab den 8./12. monat von alnatura mochte unser sohn nicht so gerne.
mittlerweile ist er 14 monate und isst eh fast alles mit bei uns.
hast du einen rossmann in deiner nähe? dort gibt es acuh von der eigenmarke babydream bio-gläschenkost ohne salzzusatz etc.

lg jani

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Man kann sich auch anstellen.....!

Antwort von mamacamilla83 am 06.08.2006, 12:24 Uhr

Huhu,ist nicht böse gemeint,aber meine beiden Mädels haben oder bekommen noch Alete und Hipp-Gläschen und beide sind völlig gesund und munter.Mit dem ganzen Bio-Kram kann man es auch schön übertreiben.Selbst auf Bio-Gläschen ist nicht immer das nur drin was drauf steht.
Lieben Gruss Camilla

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Man kann sich auch anstellen.....!

Antwort von Moni mit Hannah am 06.08.2006, 12:38 Uhr

Hallo,

ist auch nicht böse gemeint, aber :
ich finde schon, dass man gerade bei den Allerkleinsten drauf achten sollte was sie zu essen bekommen. Und ich finde nicht, dass man schon so früh mit diesem - meiner Meinung nach - Industrieessen anfangen sollte. Die wollen noch früh genug Fastfood und Fertigmenüs.
Für mich sind natürlich Ausnahmen auch erlaubt, aber in der Regel würde ich lieber selbst kochen .
Klar kann man sich nicht 100&ig drauf verlassen, dass da wo Bio drauf steht auch Bio drin ist, aber zumindest ist die Chance höher.

Aber das muss natürlich jeder selbst wissen und für sich entscheiden....

Wünsch Euch einen schönen Sonntag,
LG Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

man kann es sich aber auch einfach machen!

Antwort von Andy30 am 06.08.2006, 18:29 Uhr

Kann man anders herum auch behaupten, immer einfach sagen wenn es so schlecht wäre würde es nicht verkauft werden, beim Bio ist eh nicht alles Bio usw.
Wenn einer drauf achtet ist doch gut, denke auch sie werden früh genug mit dem Müll konfrontiert. Ich koche auch selbst für meine Tochter und kaufe gar keine Gläschen, haben aber auch einen Demter Hof und ich achte bei uns genauso drauf, bin ich jetzt schlechter als die anderen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: man kann es sich aber auch einfach machen!

Antwort von inspe am 06.08.2006, 21:26 Uhr

Kann auch nur die babydream von Rossmann empfehlen, wenn Alnatura ausverkauft ist. Unser Kleiner bekommt immer Karotte-Kartoffel-Rind und das ist von den beiden Fa. ohne Salz - im Gegensatz zu z. B. Hipp und Alete. Babydream kann man auch im Internet bestellen (hab ich aber noch nie gemacht, weiß daher nicht, wie gut das klappt).

Viele Grüße
Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Klarstellung: Re: man kann es sich aber auch einfach machen!

Antwort von neomama am 06.08.2006, 22:07 Uhr

Also, gegen Hipp, Alete und Konsorten ist eigentlich nichts zu sagen, aber:

Im Gegensatz zu Alnatura packen diese Firmen eben viel zu früh Salz und Kräuter in ihre Gläschen, was mir total widerstrebt.
Die kleinen Kinder können Salz im ersten Jahr noch fast nicht mit ihren Nieren verarbeiten. Es lagert sich also ab. Warum ist es - entgegen allen Empfehlungen von Ärzten und Spezialisten denn dann in den Breichen vor dem 1. Jahr enthalten?
Und was sollen die völlig überflüssigen Kräuter? Als ob die Babys darauf wert legen würden! Sie können leicht Allergien auslösen oder schmecken den Kindern nicht einmal. Sie schmecken nämlich am besten den Mamis, die nur den Brei kaufen, der ihnen selber schmeckt.

Ich persönlich halte aber die Gesundheit meines Kindes für wichtiger, als dass es Menüs, Breichen mit Schokolade oder Keks oder sonstige komische Dinge bekommt. Die Abwechslung ist für die Kinder nämlich noch überhaupt nicht wichtig!

Der arme kleine Körper, der so herrliche Muttermilch bekam, hat so schon eine enorme Umstellung mitzumachen!

Selberkochen ist immernoch das sinnvollste, wenn man bereit ist, ein wenig Zeit zu investieren. (Ich finde, es schmeckt wesentlich besser!).

Das musste doch noch gesagt werden! :-)
neomama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke...

Antwort von schmusel am 06.08.2006, 22:16 Uhr

Hallo,

ersteinmal vielen lieben Dank an alle.

Ich werde mich dann nochmal im Rossmann (hab ich in der Nähe) umschauen und mir genau die Zutaten ansehen. An die Rossmannmarke hab ich auch schon gedacht. Hab mir da letztens so'n kleines Prospekt mitgenommen.

Ich hatte auch schon ahgefangen selbst zu kochen und werde es auch wieder tun, wenn meine Kleine dann mehr ist. Ich bin nur mit der klitzekleinen Menge zum pürrieren nicht zurecht gekommen. Leonie ißt erstmal nur zwei drei Löffelchen. Da hat mir eine Bekannte dann empfohlen für die erste Zeit mal Gläschen zu probieren.

also nochmal lieben Dank, dies Forum ist echt super!

Noch einen schönen Abend und liebe Grüsse
Bine und Leonie - die schon schläft :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.