Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sonneimcalibra am 13.06.2007, 20:00 Uhr

Nochmal ne` Frage!

Könnt ihr mir bitte sagen, ob das so richtig ist, wie ich meinen Sohn ernähre? Ich kenne keinen, der davon Ahnung hat, habe Angst, etwas falsch zu machen! Er ist 7 1/2 Monate alt!

Morgens: Milchbrei
Vormittags: 1 Obstgläschen
Mittags: 1 Gläschen verschiedene Sorten, auch mal mit Fleisch
Nachmittags: 1 Obstgläschen
Abends: Gute Nacht-Fläschchen von Hipp

Ich wäre Euch für Eure Hilfe sehr dankbar. Sei noch dazu gesagt, dass mein Kleiner bis jetzt damit sehr zufrieden ist.
Gruß Tabea.

 
27 Antworten:

Re: Nochmal ne` Frage!

Antwort von serena2006 am 13.06.2007, 20:20 Uhr

Hi,

würd nachmittag mal Getreideobstbrei (GOB)versuchen. Am besten mit Reisflocken von Milupa. Anleitung steht auf der Packung.

Von Gute -Nacht-Fläschen halte ich nicht viel -> da zu süß :-(

5-6mal sollte es schon Fleisch (mittag) sein,da du sonst nicht auf die empfohlene Menge von 100g je Woche kommst.

Obst würd ich eher als Nachtisch nach dem Fleischbrei geben,damit wird das Eisen besser aufgenommen! Vormittags muss es kein Obst sein. Würd dann lieber die Mittagsmahlzeit vorziehen,falls er Riesen-Hunger hat :-)

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

oh gott,fuutert dein kleiner viel

Antwort von tiniUNDjani am 13.06.2007, 20:50 Uhr

also julian ist 9 monate u bekommt:

morgens flasche anstatt brei
mittags brei
nachmittags gob
abends schon brot ,danach noch milch...

er will auch morgens gar nix "essen"...aber wenn dein kleiner alles gut verdaut,ist ja alles gut

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nachtrag

Antwort von tiniUNDjani am 13.06.2007, 20:51 Uhr

hab grad gelesen,dass er ja abends flasche bekommt u kein brei,dann geht es ja doch...

was ist denn eine gute nacht flasche??normale babymilch oder ist da was besonderes drin??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Naja...

Antwort von sonneimcalibra am 13.06.2007, 21:57 Uhr

die Gute Nacht Flasche ist Brei....
Ist das zuviel?
Soll ich das Vormittagsobstgläschen weglassen?
LG Tabea.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na ja,

Antwort von Muddie2006 am 13.06.2007, 22:21 Uhr

Wieso gibst du nicht einfach morgens eine Milchflasch (einfach Säuglingsmilch Pre oder 1er). Mittags Gläschen und 100g Obst zum Nachtisch, Nachmittags GOB (selbst angerührt mit Obst) und abends den Milchbrei (auch selbst angerührt mit der Säuglingsmilch).
Also, ich würde definitiv KEIN Gute Nacht Fläschchen geben. Und Brei sollte man auch nicht aus der Flasche füttern! Dein Kleiner isst doch gut, da würde ich alles etwas umstellen und bis auf die Morgenflasche drei Breimalzeiten geben. Vormittags kannst du dann ja immer noch etwas Obst füttern, wenn der Kleine noch Hunger hat! Rühre die Brei-Sachen aber lieber selbst mit Babyflocken an und kaufe keine Instant Produkte!
Bei uns schaut es folgendermaßen aus und mein Sohn ist 9,5 Monate alt:
morgens Milchflasche
vormittags Brot/Brötchen und Obst
mittags Brei und Obst
nachmittags GOB
abends Milchflasche (er mag den Milchbrei nicht)
LG

Morgens: Milchbrei
Vormittags: 1 Obstgläschen
Mittags: 1 Gläschen verschiedene Sorten, auch mal mit Fleisch
Nachmittags: 1 Obstgläschen
Abends: Gute Nacht-Fläschchen von Hipp

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ups, hatte deines da unten reinkopiert,

Antwort von Muddie2006 am 13.06.2007, 22:24 Uhr

Sorry

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich nochmal...

Antwort von sonneimcalibra am 14.06.2007, 7:27 Uhr

...aber wegen der Milchflasche, mein kleiner möchte ja auch schon alles mit dem Löffel essen. Das machen wir immer zusammen und das klappt perfekt. Es ist dann doch eigentlich nicht nötig wieder mit ner` Milchflasche anzufangen, oder? Er trinkt auch schon aus der Tasse. Die Gute Nacht Flasche bekommt er nur, weil er durch das Nuckeln sofort einschlafen kann. Ich weiß jetzt gar nicht, was ich machen soll. Aber die Menge, die er über den Tag verteilt isst, ist o.k.?
Will nicht nerven, habe bloß absolut keine Ahnung.
LG Tabea.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

milchflasche

Antwort von tiniUNDjani am 14.06.2007, 8:01 Uhr

nur weil er will würde ich nicht alles machen,würde morgens wieder die flasche probieren,kann natürlich sein,das er sie jetzt nicht mehr will...finde das schon ganz schön viel,der zwerg ist ja grad mal sieben monate...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: milchflasche

Antwort von sonneimcalibra am 14.06.2007, 8:11 Uhr

Aber ist das nicht egal, Brei oder Milchflasche? Ich meine von der Menge?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: milchflasche

Antwort von tiniUNDjani am 14.06.2007, 8:35 Uhr

im brei ist ja mehr drin,oder nicht??naja wenn dein zwerg kein moppelchen ist,wird es schon ok sein...jani kriegrt halt noch mit seinen neun monaten drei mal flasche PRE,aber wenn es bei euch so geht,ist ja gut

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also wegen der Menge

Antwort von Muddie2006 am 14.06.2007, 8:36 Uhr

lass dir mal keine grauen Haare wachsen. Solange du wirklich gesunde (?!) Sachen fütterst ist das okay. Meiner ist auch der totale Vielfraß! Aber rein gar nicht dick, eher dünn... Wie ist das denn bei deinem Kleinen?
Also, ich würde morgens Milchflasche geben und abends den Milchbrei! Falls der nicht geht, dann eben noch eine Milchflasche! Und lass um Gottes Willen dieses Zeug abends weg! Und dann noch zum Einschlafen, das ruiniert ihm die Zähne, das Gewicht, den Geschmack! Ist doch haufenweise Zucker!
Strukturier doch den Tag etwas um und dann ist alles wunderbar! Dein Sohn schein doch gerne und gut zu essen!
Aber ich würde an deiner Stelle keine Instantbreis und Einschlaf-Milch-Gecshichten füttern! Und ich finde schon, dass die Kleinen in dem Alter noch Milch aus der Flasche trinken können. Wenn sie es ablehnen, ist der Fall natürlich anders! Denk bloß daran, dass sie schon noch eine gewisse Menge Milch am Tag trinken sollen!
Mit was rührst du den Milchbrei denn an?
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Also wegen der Menge

Antwort von sonneimcalibra am 14.06.2007, 8:49 Uhr

Der Milchbrei wird mit Wasser angerührt. Das Gute Nacht Fläschchen auch. Wenn die Zähne besser rausgucken (vier schimmern schon durch), werde ich ihm natürlich die Flasche vor dem Zubettgehen geben und dann die Zähne putzen, das ist doch klar! Ich dachte, wenn man abgestillt hat, dass habe ich seit zwei Tagen, dann bekommt er Sachen mit dem Löffel. Da er das ja schon lange lieber macht, würde ich das mit der Flaschenmilch jetzt als einen Schritt zurück ansehen? Er kaut doch auch schon gerne an einem Brötchen rum. Ich dachte, Babys können schon so ca. ab einem Jahr fast alle mitessen? Sehe ich das so falsch? Deshalb wollte ich jetzt nicht wirklich wieder mit einer Flasche anfangen....
LG Tabea.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aber dein kind ist doch erst 7 monate nicht ein jahr

Antwort von tiniUNDjani am 14.06.2007, 9:04 Uhr

oh gott u dann nimmst du die mit wasser,die sind doch nicht so gesund,die mit milchpulver sind doch ohne zucker usw...naja jedem das seine...und dann noch brötchen zwischendurch,noch zusätzlich????

wie groß u schwer ist denn der kleine??oder steckt er das alles gut weg??finde nicht das flasche ein schritt zurück ist,also bei uns muss das einfach morgens sein...aber will ja auch nicht meckern,du bist die mama u weißt am besten was deinem kind gut tut

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber dein kind ist doch erst 7 monate nicht ein jahr

Antwort von sonneimcalibra am 14.06.2007, 9:19 Uhr

Er sieht ganz normal aus, ist 75 cm groß und wiegt 10 kg. Er war schon bei der Geburt groß. Er sieht aber nicht dick aus...
Ich weiß gar nicht, was für ein Brei mit Milch angerührt wird! Und mit welcher Milch? Langsam komme ich mir wirklich doof vor. Ich hoffe, ihr habt Verständnis dafür.
LG Tabea.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber dein kind ist doch erst 7 monate nicht ein jahr

Antwort von tiniUNDjani am 14.06.2007, 9:25 Uhr

von milupa zum beispiel die BLAUEN packungen...mit milchpulver,weiß ja nicht was dein zwerg sonst trinkt...ich nehme milasan PRE!!du,ich bin auch immer voll unsicher u muss mich überall informieren,grins...kein meister ist vom himmel gefallen...

mein sohn ist schon neun monate u ist grad mal 70 cm u hat so 7,5 kilo,ist aber auch sehr dünn...wennn es bei euch gut ist,dann bleib dabei so wie du es machst...und obst zum beispiel könne die ja viel essen,ist ja gesund

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber dein kind ist doch erst 7 monate nicht ein jahr

Antwort von sonneimcalibra am 14.06.2007, 9:27 Uhr

O.k., ich danke Dir sehr!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber dein kind ist doch erst 7 monate nicht ein jahr

Antwort von felis am 14.06.2007, 9:29 Uhr

Hey du,
ich kann das verstehen, bei der ganzen Werbung weiß man ja echt nicht, wo man einen ordentlichen Ernährungsplan herbekommen soll...
Also ich würde auch ein paar Dinge ändern. OK, wenn dein Kleiner keine Milchflasche mehr möchte, dann geht es wohl auch ohne (auch wenn ich es nicht als Rückschritt betrachte, Babies in dem Alter sind nicht umsonst noch "Säuglinge").
Ich würd auf jeden Fall den Brei wechseln. Von Milupa gibt es Brei zum Anrühren mit Milch (steht Folgemilch drauf, ist aber besser mit Pre), die sind Zuckerfrei. Die sind in einer blauen Packung, es gibt 7-Korn, Reis, Gries und Dinkel. Da kannst du noch etwas Obstmus reinmischen. Die Breie, die man mit Wasser anrührt sind unheimlich gehaltvoll und sehr, sehr süß.
Außerdem würde ich diese Gute-Nacht-Flasche austauschen gehen Pre-Milch, denn die ist auch eher eine Süßigkeit als alles andere und füllt das Baby ab, dass es nicht mehr Muh noch Mäh sagen kann, das ist kein gesunder Schlaf.
Ansonsten würd ich drauf achten, dass dein Kind noch mindestens 2 Milchmahlzeiten am Tag bekommt.
Liebe Grüße,
f. mit Zwerg (8 1/2 Monate)

Unser Speisezettel:

5 Uhr 200ml Pre
9 Uhr 200ml Pre
12 Uhr Brei (Menue, selbstgekocht)
15 Uhr Getreide-Obst-Brei
19 Uhr Getreide-Milch-Brei
Stillen vorm Einschlafen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber dein kind ist doch erst 7 monate nicht ein jahr

Antwort von sonneimcalibra am 14.06.2007, 9:43 Uhr

Aber irgendwie verstehe ich noch nicht so ganz, warum ich Milch geben muß, wenn ich abgestillt habe.
In den Milchbreien ist doch auch Milch drin....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber dein kind ist doch erst 7 monate nicht ein jahr

Antwort von tiniUNDjani am 14.06.2007, 9:48 Uhr

naja einige stillen auch schon mit zwei moanten ab,die kiner brauchen auch noch milch,grins...

ist halt einfach so,weiß auch nicht wieso...
ich finde es auch gra nicht schlimm,ne flasche zu geben,ist doch auch schön fürs kind u ist halt gesünder als nur essen den ganzen tag...kinder sollen doch auch wenn sie älter sind täglich mich trinken,dann halt keine babymilch sondern vollmilch...

hast du denn gar keine milch mehr??also milchpulver??trinkt der zwerg denn genug andere sachen??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber dein kind ist doch erst 7 monate nicht ein jahr

Antwort von sonneimcalibra am 14.06.2007, 9:51 Uhr

Ja, er trinkt ca. 3 Fläschchen Tee. Ich dachte immer, wenn man abstillt, und das ist ja ein normaler Zeitraum (habe ich von meiner Hebamme gehört), dann geht halt ganz langsam der Ess-Lernprozess los und nix mehr mit Milch. Erst ab dem 1. LJ dann mit Milch. Ich bin jetzt völlig durcheinander.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber dein kind ist doch erst 7 monate nicht ein jahr

Antwort von felis am 14.06.2007, 9:51 Uhr

Milch ist im ersten Jahr das allerwichtigste Nahrungsmittel und natürlichweise würde man ja viel länger stillen, über ein Jahr hinaus. Dass es in unserer Gesellschaft unüblich ist, lange zu stillen, ändert nichts daran, dass Milch die eigentliche Nahrung für Babies ist.
Und dein Kleiner ist gerade mal knapp über ein halbes Jahr alt ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tipp!

Antwort von felis am 14.06.2007, 9:53 Uhr

Ich würd dir sehr ans Herz legen, besorg dir das Buch:

"Babyernährung gesund und richtig" von Gabi Eugster, da kannst du nicht ausführlich informieren. Ist nicht dick und gut geschrieben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber dein kind ist doch erst 7 monate nicht ein jahr

Antwort von tiniUNDjani am 14.06.2007, 9:55 Uhr

oh da ist dein schatz ja ein fleißiger trinker...julian trinkt grad mal so 30 ml wasser am tag,bekommt aber dafür ja auch noch seine milch...ja klar,dein zwerg lernt doch aber auch essen,soll doch auch DREI MAHLZEITEN geben, mittags,nachmittags u abends u den rest halt milch...so kenn ich das zumidest...oh je lass dich nicht verunsichern,grins

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber dein kind ist doch erst 7 monate nicht ein jahr

Antwort von sonneimcalibra am 14.06.2007, 10:00 Uhr

Was mache ich denn jetzt? Kann ich ihm nciht irgendwie anderweitig Milch zuführen? Reicht die in den Milchbreien wirklich nicht aus? Ich habe hier zuhause Bebivita Folgemilch Nr.2 mal geschenkt bekommen. Ist das sowas? Aber dann hätte ich ja nicht abstillen brauchen. Ich dachte, man stillt ein halbes Jahr.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

OJE :-(

Antwort von felis am 14.06.2007, 10:04 Uhr

Da bist du aber ganz schlecht beraten worden, das ist aber traurig :-(

Man sollte ein halbes Jahr voll stillen, das ist richtig, aber man kann (und sollte idealerweise) danach totzdem noch weiterstillen, ruhig ein ganzes Jahr, die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt sogar zwei Jahre. Und wenn man eher abstillt, stillt man zur Milchflasche ab.

Folgemilch 2 würde ich auf keinen Fall geben, hol dir eine Büchse Pre-Milch (wir haben Milasan) oder - wenn du das möchtest - wende dich an eine Stillberaterin und stille weiter. Du hast ja erst vor ganz kurzem abgestillt, das sollte auf jeden Fall wieder in Gang zu bringen sein.

Und hol dir das Buch, das ist auf jeden Fall die bessere Informationsquelle, als deine Hebamme, wenn ich das alles richtig verstanden habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gute-Nacht-Flasche

Antwort von felis am 14.06.2007, 10:44 Uhr

Hier sind die Inhaltsangaben...

http://www.hipp.de/fileadmin/_bilder/produktbilder_PDFs/2090_Gute-Nacht-Fl_schchen__09-06.pdf

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: OJE :-(

Antwort von Tragemama am 14.06.2007, 20:04 Uhr

Hallo

Oh man - Du tust mir jetz echt leid *streichel*

Ich glaub du bist an eine wirklich dumme ( entschuldige ) Hebamme geraten. Ich kann mich Felis nur anschließen und rate Dir Dich ganz schnell Dich mit einer Stillberaterin in Verbindung zu setzen. Es ist sicherlich möglich das Du wieder anfängst zu stillen.

Dein Kleiner braucht im ersten Lebensjahr unbedingt noch Milch. Du hättest auf keinen Fall abstillen müssen den in dem Alter brauchen sie wirklich noch mehreremale am Tag Brust oder Milchflasche.

LG, Tragemama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.