Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von merleamalia am 22.04.2007, 13:39 Uhr

Nachmittagsbrei schon mit 24 wochen????

oh man immer wieder was neues. also meine maus 24 Wochen verweigert seit 2 tagen voll die brust-sie trinkt nur nachts. tagsüber haben wir richtig randale mit ihr. heute habe ich die hebamme angerufen die meinte das sie sich wohl abstillt. da sie auch die fertigmilch nicht nimmt - (dafür aber in 24 stunden 2 mal nachts gestillt wird und 1x milchbrei abends bekommt)meinte sie, dei milchmenge würde reichen und ich soll jetzt auch schon die nachmittagsbrei einführen. was meint ihr,ist das schon zu früh???? also der kinderarzt sagt,pro mahlzeit 4 wochen bis zur nächsten.sie bekommt seitz 5 wochen Mittags ein Gläschen aber erst seit 1 woche die abendmahlzeit. die hebamme sagt:jedes kind ist anders,mach es einfach! ich bin verwirrt! was würdet ihr machen????lg verena

 
3 Antworten:

Re: Nachmittagsbrei schon mit 24 wochen????

Antwort von Sphynxie am 22.04.2007, 15:23 Uhr

Setz deine Frage mal ins Stillforum, mir kommt das nicht in Ordnung vor, sondern liest sich nach Stillstreik, kenne das aber auch nur umgekehrt (Maus war nicht von Beikost zu begeistern). Sie brauch in dem Alter meiner Meinung nach in jedem Fall noch 2 oder 3 Milchmahlzeiten zusätzlich.

LG
Sphynx

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachmittagsbrei schon mit 24 wochen????

Antwort von Martina A. am 22.04.2007, 16:40 Uhr

Gib bei Biggi Welter in die Suchfunktion "Stillstreik" rein, dann findest du allerlei Vorschläge für Dein Problem.

Ab 10 Monate brauchen die Zwerge nur noch 2 Milchmahlzeiten, vorher drei und mehr. 24 Wochen (das sind ja nur 5 1/2 Monate!) ist für drei Breimahlzeiten definitiv zu früh.

Martina A.

Martina A.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

so ähnlich

Antwort von krille am 22.04.2007, 18:21 Uhr

Hallo,
also als meine Kleine 4 Monate alt war, hat sie mal von abends 22 Uhr bis am nächsten Tag nachmittags 15 Uhr, (immerhin also auch 17 Stunden lang) GARNICHTS getrunken (sonst tags alle 2 Stunden und nachts 1-2 Mal). Ich war damals beim Kinderarzt um eine Krankheit auszuschließen, aber sie hatte nichts. Hat sich aber mit Händen und Füßen geweigert, zu trinken. Letztendlich war es nur eine Phase und sie hat dann wieder angefangen, als wäre nichts gewesen. Paar Tage später ist sie allerdings krank geworden, weiß aber letztlich nicht, ob das ein Vorbote war, oder ob sie sich beim Doc angesteckt hat.
Hilft Dir aber wahrscheinlich auch nicht so richtig weiter... wollt nur sagen, manchmal haben die Kleinen merkwürdige Anwandlungen. Kann natürlich aber auch was dahinterstecken. Hätte meine Süße damals nicht irgendwann wieder angefangen, hätte ich ihr natürlich auch was anderes gegeben. Aber manchmal gibt sich sowas ja von selbst wieder.
Viele Grüße und viel Glück!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.