Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von spatz am 13.04.2006, 15:24 Uhr

Milchbrei

Ich will nächste Woche erstmals den abendlichen milchbrei geben u. diesen mit Folgemilch anrühren. Als Stillmama muss ich jetzt mal eine bläden Frage stellen. Da steht Wasser für Milch aufkochen u. auf 50 C ° abkühlen lassen. Habt ihr da ein Thermometer oder macht ihr das nach Gefühl? Und muss ich die Milch für den Brie auch in einer Flasche schütteln oder kann ich die im Teller anrühren? Bin etwas hilflos...

 
7 Antworten:

Re: Milchbrei

Antwort von dea1 am 13.04.2006, 15:57 Uhr

Hallo,

mir gings genauso. War auch STillmama und als ich dann mit dem Abendbrei angefangen habe, habe ich ihn genauso wie Du anfangs mit Folgemilch angerührt und war etwas verwirrt....

Kanns Dir zwar jetzt nicht mehr genau sagen wie ich es gemacht habe, denn mittlerweile nehm ich den Brei den man nur mit Wasser anrührt.
Aber ich hatte immer den Brei von Alnatura (DM-Markt) und zwar den Hirse.
Auf der Packung steht genau drauf wie man den Brei mit Folgemilch anrührt. Das hab ich dann so gemacht.
Und das mit dem 50° abkühlen hab ich nach Gefühl gemacht. Zu heiß wenn das Ganze ist verklumpt es nämlich.
Und da ich Julian dann den Brei mit dem Thermolöffel gegeben habe (wird weiß wenn der Brei zu heiß ist) wußte ich auch genau wann er zu Essen ist.
Ach ja, den Brei nicht in der Flasche schütteln sondern im Teller anrühren.

Hoffe ich konnte helfen

Liebe Grüße
Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@dea1

Antwort von spatz am 13.04.2006, 16:03 Uhr

Anke für Deine Antwort. Aber ich muss nochmal fragen: Muss ich die Milch (ohne Brei) schütteln oder im Teller anrühren. Klumpt die Milch nicht wenn man die nicht schüttelt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*mich einmisch* :)

Antwort von MamaSarah2 am 13.04.2006, 16:35 Uhr

Ich habe die Milch in der Flasche zuerst geschüttelt und dann zum Teller dazugegeben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nu auch noch was sagen muß...

Antwort von Honny am 13.04.2006, 20:58 Uhr

... Ich han den Brei mit Muttermilch angerührt.
Warum so Kompliziert wenns auch einfach geht!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @dea1

Antwort von dea1 am 14.04.2006, 11:38 Uhr

Hallo ich bins nochmal,

wie gesagt, genau kann ich es nicht mehr sagen wie ich es gemacht hab. Hab mich genau nach dem Beipackzettel vom Alnatura Hirse-Brei gehalten. Da stehts drauf wie man den Brei mit Folgemilch anrührt.
Eins weiß ich aber ganz sicher:
Hab ihn nicht in der Flasche geschüttelt, auch nicht die Milch alleine, weil ich zu derzeit noch keine Flasche hatte ;o)
Ich glaub schon das ich die MIlch im Teller angerührt hab und dann den Brei hinein. Geklumpt hats nur wenn das Wasser noch zu heiß war.

Alles Gute und viel Erfolg weiterhin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milchbrei

Antwort von lila123 am 16.04.2006, 20:02 Uhr

Milch habe ich vorher in der Flasche angerührt.
Wasser abkochen und kurz stehen etwas abkühlen lassen, müßte dann hinkommen, mache dich nicht verrückt, mit Gradzahlen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nu auch noch was sagen muß...

Antwort von kitty001 am 25.04.2006, 15:35 Uhr

Honny schrieb:
... Ich han den Brei mit Muttermilch angerührt.
Warum so Kompliziert wenns auch einfach geht!!!!!

Weil es so einfach nicht ist. Wenn ich den Brei mit Muttermilch anrühre, wird er nicht breiig sondern richtig flüssig. Man kann auch nachlesen warum: ein Enzym in der Muttermilch verhindert, dass der Brei quillt... Keine Ahnung, was Du für Brei genommen hast, aber ich habs bei Holle, Alnatura und auch Milupa probiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.