Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von tiger1 am 05.08.2006, 16:14 Uhr

Getreideobstbrei wie lange haltbar

Hallo,

weiß hier evtl. jemand wie lange ein SELBSTGEKOCHTER GOB haltbar ist? Wir sind heute mit dem GOB angefangen, nun habe ich noch jede Menge über, kann ich den morgen auch noch füttern?

Viele Grüße

 
2 Antworten:

Re: Getreideobstbrei wie lange haltbar

Antwort von neomama am 06.08.2006, 0:04 Uhr

Erstens: Hast Du aus demselben Topf/Teller gefüttert, in dem noch der Rest ist? Dann wegwerfen, da sich sonst durch den Speichel vom Füttern Keime bilden können.

Zweitens: Wenn der Brei gut abgedeckt im Kühlschrank steht, sehe ich keine große Gefahr.

Drittens: Je älter das Kind, desto einfacher. Dann sind die nicht mehr so empfindlich.
(Wie alt ist Dein Kind?)

Viertens: Ich würde den Brei vielleicht nicht mehr erwärmen.
(Warum kochst Du so viel? Wenn Du Flocken nimmst, die man einfach in Wasser einrührt, hast Du weniger Zeitverlust und kannst die Menge besser abschätzen. Im Notfall ist in 2 Minuten der nächste Brei angerührt.)

neomama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Getreideobstbrei wie lange haltbar

Antwort von inspe am 06.08.2006, 21:30 Uhr

Ich verstehe jetzt nicht so ganz das "selbstgekocht". Ich benutze das Getreide von Alnatura, rühre es mit Wasser an und gebe Gläschenobst dazu. Ist also nicht so wirklich selbstgekocht, aber auch nicht aus dem Gläschen. Und den Brei rühre ich immer frisch an, das geht auch super flott - schneller, als ne Pre-Flasche. :)

Viele Grüße
Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.