Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von charliee am 12.05.2007, 19:26 Uhr

Abends Brei!?

Hallo!
Unser KLeiner (6 Monate) bekommt seit ca. 1 1/2 Wochen Karotten,seit 2 Tagen karotte mit Kartoffel..inzwischen isst er ein ganzes Gläschen.
Er findet Brei superklasse, und ist danach auf superzufrieden! Jetzt habe ich allerding das Gefühl, dass er abends nicht mehr satt wird. ER wird nachts superoft wach, zum Morgen hin will er fast stündlcih gestillt werden, weint sehr viel und wirkt eben hungrig!Dementsprechend wäre meine Überlegung nun mit AbendBrei anzufangen...geht das zu schnell? Und wie bereitet ihr den zu? Mit Folgemilch? Für Kuhmilch ist er ja noch zu klein, und in den Gläschen ist so viel Zucker drin!? Wie handhabt ihr das?

LG,charliee

 
1 Antwort:

Vom Hauptforum rüberkopier

Antwort von Sphynxie am 12.05.2007, 19:41 Uhr

Generell gilt, dass man schon 4 Wochen zwischen der Einführung einer neuen Mahlzeit verstreichen lassen sollte, dann ist auch fraglich (die Erfahrung tausender Mütter spricht einfach dagegen), ob dein Kind wegen dem Abendbrei tatsÄchlich besser schläft. VIelmehr scheint mir ein altersgemässer Entwicklungssprung bei euch vorzuliegen, bei dem halt megaoft gestillt werden will.

Ganz allgemein Stillen und Milchbrei: hier brauchst du gar keine Pulvermilch, einfach Brei mit Wasser zubereiten und hinterher (irgendwann, muss nicht GLEICH sein) stillen.

Greetz
Sphynx

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.