Babys Stillen - alle Infos

Babys stillen

Tipps und Infos

Vorsorgefahrplan
Forum Stillen
Forum Sandmännchen
Forum Fläschchen
 
 
kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Das 1. Lebensjahr Das 1. Lebensjahr
Geschrieben von ElMa1216 am 07.06.2017, 8:11 Uhr zurück

Mal wieder am Ende mit den Nerven und Kräften. Wie soll das weiter gehen...?

Guten Morgen Ihr lieben
Ich muss mich hier mal wieder ausheulen......
Ich weiss einfach nicht wie das noch weiter gehen soll. Unsere Tochter schläft nach wie vor sooooo beschissen. Ich kann einfach nicht mehr. Jetzt haben wir das Einschlafen einigermaßen im Griff und jetzt fängt das wieder an das sie ab ca 23 uhr jede stunde wach wird und heult und schreit. Ich bin fix und fertig. Ich komme überhaupt nicht mehr in eine tiefschlafphase. Heute Nacht um halb 2 hat sie mein Mann genommen und sich gekümmert. Sie ist dann bei ihm im Arm eingeschlafen und hat bis um 6 bei ihm geschlafen. Ab dann war nix mehr zu machen. Sie ist dann wacg gewesen. Hat erst ne zeit rumgebrüllt und hat sich dann irgendwann beruhigt. Dann fängt sie an wie verrückt im Bett und auf uns rumzuturnen, an den Haaren zu ziehen, im Gesocht rumzukrabschen, In die Nase oder in den Mund zu greifen... vor kurzem hatte ich sogar Nasenbluten weil sie mich so erwischt hat. Mittags kann ich auch nicht sclafen da ich noch ein 5 jährigen sohn habe. Ich bin so fertig das ich im sitzen einschlafe. Ich weiss nicht wie das noch enden soll. Vielleicht sapring ich irgenwann aus dem Fenster ;-)
Ich kann einfach nicht mehr

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*10 Antworten:

Re: Mal wieder am Ende mit den Nerven und Kräften. Wie soll das weiter gehen...?

Antwort von Kastanie34 am 07.06.2017, 9:52 Uhr

Hallo. Das hört sich ja schrecklich an. Warst du mal mit der Kleinen bei einem Osteopathen? Das wirkt manchmal Wunder.

 

Re: Mal wieder am Ende mit den Nerven und Kräften. Wie soll das weiter gehen...?

Antwort von ElMa1216 am 07.06.2017, 10:24 Uhr

Habe gerade eine osteopathin angeschrieben. War nach der geburt direkt schon mal. Da war alles ok. Ich hoffe auch das sie uns helfen kann

 

Re: Mal wieder am Ende mit den Nerven und Kräften. Wie soll das weiter gehen...?

Antwort von mama-nika am 07.06.2017, 12:39 Uhr

Hallo

Fühl dir jetzt bitte n8cht auf den Schlips getreten, aber wenn ihr regelmäßig wartet, dass sie von selbst aufhört zu brüllen, wenn sie wach wird, ist es nicht allzu verwunderlich, wenn sie au h nachts mies schläft.

Es mag abgedroschen klingen und ich weiss sehr sehr gut, wie es ist müde zu sein und nicht mehr zu können, aber wenn du ihr gibst, was sie braucht- ohne zu zögern und ohne warten- legt sich das ruckzuck, dass sie soviel weint.
Gefestigte Kinder sind e8nfachet zu handeln.

Ich möchte dir nichts unterstellen. Es kann auch sein, dass ich es falsch herausgelesen habe.
Ich möchte nur sagen: Aufwand lohnt sich! Auch wenn man müde ist zu springen wird tatsächlich mit einem ausgeglicheneren Kind belohnt.

Alles Liebe

 

Re: Mal wieder am Ende mit den Nerven und Kräften. Wie soll das weiter gehen...?

Antwort von ElMa1216 am 07.06.2017, 13:13 Uhr

Nein wir lassen sie nicht brüllen. Ich versuche alles um sie zu beruhigen. Auch Sofort. Manchmal weint sie kurz auf und dreht sich um und schläft sofort weiter. Wir nehmen Sie auch zu uns ins Bett in den arm wenn sie es braucht. Ev habe ich mich auch etwas falsch ausgedrückt. Fühle mich aber nicht angegriffen.
Das ist es ja gerade was mich so fertig Macht. Ich/wir tun alles aber irgendwie hilft es nicht. Sie lässt sich manchmal überhaupt nicht beruhigen bzw sehr schwer..... Das dauert dann schon mal 20 min.... Und das halt fast jede Nacht

 

Elma

Antwort von mama-nika am 07.06.2017, 13:33 Uhr

Entschuldige dann habe ich es fehlinterpretiert.
Womöglich weiss ein Kinderarzt Rat.
Drücken vielleicht die Zähne? Ist es tagsüber sehr wuselig?
Bist du (trotz der enormen Müdigkeit) noch fähig ausgeglichen und freundlich zu sein, mit ihr die Welt zu entdecken?

 

Ich habe dir im Schlafforum geantwortet.

Antwort von tini80 am 07.06.2017, 21:23 Uhr

Ot

 

Re: Ich habe dir im Schlafforum geantwortet.

Antwort von ElMa1216 am 07.06.2017, 21:33 Uhr

Sie ist nur in Aktion am Tag. Krabbeln, überall hochziehen, alles erforschen etc....

 

Re: Mal wieder am Ende mit den Nerven und Kräften. Wie soll das weiter gehen...?

Antwort von emilie.d. am 07.06.2017, 23:15 Uhr

Ich kenne das und es ist einfach furchtbar. Dein Mann muss da soviel er kann mithelfen und Du musst schauen, dass Du tagsüber soviel Schlaf bekommst, wie es geht. Kinder outsourcen bzw. an Mann übergeben, wenn er heimkommt. Du solltest morgens ins Licht rausgehen, auch wenn es schwerfällt und wirklich immer mitruhen bzw. schlafen, wenn es geht. Sonst packst Du die Nächte auf Dauer nicht.

Essen hilft bei Müdigkeit.

Ich fand es oft einfacher, beim Gehampel aufzustehen und mich im Spielzimmer oder Wohnzimmer hinzulegen und Kind turnt drumherum. Wir hatten auch eine Schaukel fürs Kind. Nachts habe ich dann auch nebenher einigermaßen kinderfreundliches Fernsehen geglotzt.

Es geht vorbei und man kann leider nicht viel tun. Aber es ist wirklich schrecklich. Ich würde auch zu getrennten Schlafzimmern raten, damit Dein Mann schläft und fit genug ist, Dich am WE sowie morgens und abends zu entlasten. Ich habe häufiger von sechs bis acht nochmal geschlafen und Baby abgegeben.

 

Re: Mal wieder am Ende mit den Nerven und Kräften. Wie soll das weiter gehen...?

Antwort von Guppi am 09.06.2017, 13:28 Uhr

Hallo!

Dein Kind ist im Krabbelalter, richtig? Dann hat es zur Zeit viel zu verarbeiten. Auch das Zahnen kann- muss aber nicht- eine Rolle spielen.
Da jedes Kind anders ist und anders reagiert, kann ich dir nur von meiner Erfahrung erzählen. Meine Tochter (9 Monate) schlief anfangs nur auf mir oder meinem Freund. Mit 4 Monaten schlief sie plötzlich neben mir und seit 6 Wochen in ihrem Bett mit Seitenöffnung zum Familienbett.
Sie schlief oft sehr unruhig. Wir fingen an, darüber nachzudenken, wie wir sie ins Bett bringen.

Folgendes hat uns geholfen:

-viel Körperkontakt tagsüber (Tragetuch, Ringsling im wachen Zustand , Limas). Dadurch holt sich das Baby tagsüber das,was es braucht um Vertrauen zu entwickeln. Wichtig um zur Ruhe zu kommen.

Bett mit Seitenöffnung (Reißverschluss gibt's z.B. von Roba). Mein Freund bringt sie ins Bett. Jeden Abend. Das Einschlafen geht viel schneller, da sie bei ihm nicht an die Brust kann. Bei mir hat es ewig gedauert und sie fing dann an zu weinen, wenn ich sie nicht erneut stillen wollte. (Ich stille nicht mehr zum einschlafen- nur noch in der nacht).

Stillen. Das hat dazu geführt, dass wir noch nie nachts mit schreiendem Säugling durch die Wohnung liefen (am Abend natürlich schon mal als sie noch klein war ). Wenn sie aufwacht, zack andocken. Mittlerweile schläft sie nicht mehr gleich ein. Ich lass sie nuckeln, streichle sie. Das beruhigt. Manchmal bleibt sie länger wach. Ich liege daneben,lege ein Stillkissen zwischen uns und "schlafe". Ich reagiere nicht auf ihre Versuche zu spielen. Schlägt sie mir ins Gesicht oder kratzt,entferne ich mich etwas. Meistens wird ihr dann klar, dass es Schlafenszeit ist und lallt sich dann in den Schlaf.

Rituale. Enorm wichtig. Das ist uns v.a. In der Fremdelphase aufgefallen. Wir waren im Urlaub und sie ist alle 50min (also jedes mal beim Übergang von der Tief- in die REM Phase aufgewacht. Wir konnten nix machen ausser streicheln, singen, stillen. Zu Hause war wieder alles gut. Sie hat ein Schnuffeltuch und eine Spieluhr. Sieht sie die, weiss sie, dass es jetzt zeit fürs bett ist. Wenn die Eltern durchdrehen,dreht das kind erst recht durch. Darum nur zwei Rituale und dabei bleiben! Es braucht eine weile aber das gibt dem Kind Kontinuität und somit Sicherheit = Entspannung.

Federwiege. Dieses Teil hat mir v.a. tagsüber oder früh morgens zu neuer Lebensqualität geführt. Nach im Schnitt 5 min schlief die kleine selig für min. 1 Std. Nachts haben wir sie nicht hineingelegt, da sie sich ans Bett gewöhnen sollte. Auch sollte die Federwiege im Krabbelalter über einer Matratze hängen oder jmd dabei sein, da sie aussteigen könnten.

Ich wünsche dir weiterhin gute Nerven. Es wird besser! 100%ig

 

Re: Mal wieder am Ende mit den Nerven und Kräften. Wie soll das weiter gehen...?

Antwort von Waldlaeufer am 29.06.2017, 21:06 Uhr

Ich schließe mich meiner Vorrednern an. Rituale sind sehr wichtig. Wir sind Zwillingseltern von Extrem-Frühchen und wissen, was Schlafmangel bedeutet. Uns hat auch eine Federwiege zum Glück verholfen. Absolut Gold wert und wir haben sie vor kurzem weitergegeben an Eltern, die im neuen "Herr der Augenringe" die Hauptrolle hätten spielen können. Sie sind uns sehr dankbar! Schau mal hier, eventuell hilft euch das auch:

http://amzn.to/2tqzh62

Alles Gute für die Zukunft! Es wird besser! Haltet durch!

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge

noch jemand am ende mit den nerven?

hallo ihr lieben geht es euch vielleicht auch sodas ihr mit den kräften am ende seid? mein kleiner ist so anstrengend jede stillmahlzeit ein kampf und er ist nach dem essen auch nur kurz wenn überhaupt zufrieden.schlaflose nächte kommen dazu weil er bauchweh hat.ich hab ...

jungmami23   13.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Nerven, Ende
 

Bin mit den Nerven am Ende... (sorry, lang!)

Seit 3 Tagen schläft unser Kleiner fast gar nicht mehr. Wenn, dann nur im Tragetuch, so dass wir tagsüber und auch nachts fast keinen Schlaf finden. Und in seinen Wachphasen ist er nur noch am schreien oder quengeln, bis man ihn wieder ins Tuch packt. Wenn mein Mann nicht gerade ...

frau.napalm   07.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Nerven, Ende
 

Schlafsack, Bettchen und nervende Großeltern wg stillen... lang

Hallo Ihr LIeben, ich hab mal wieder ein paar Fragen... ;) ... 1. MAn soll die Mäuse ja nicht zu warm anziehen... Jetzt habe ich ihm immer nen langen Body, langen Schlafanzug und Schlafsack angezogen. Wenn ich Ihn nachts anfasse ist er im Nacken heiß, Beine u Rest ist ...

Schattenkind86   04.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Nerven, Ende
 

Was zieht ihr die ersten Wochen ende Mai anfang Juni euren Babys an?

hallo meine lieben ich hab mal ne frage, meine kleine soll jetzt bald kommen so ende mai anfang juni ich hab absolut keine arnung, was man ihr den so anziehen kann wenn es so ungefähr 28 grad warm ist, soll ich sie so kleiden wie ich mich kleiden würde? ich hatte eigentlich ...

Vanillanine   11.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ende
 

Bromocriptin zum Abstillen und Durchfall ohne Ende ...

Hallo, hatte noch jemand solche Probleme mit den Bromocriptin-Tabletten zum Abstillen? Ich nehme die Tabletten jetzt seit dem Tag nach der Entbindung und muss noch weitere 9 Tage durchhalten. Seitdem habe ich aber ständig Magenprobleme und Durchfall :-(( Kennt das ...

Sandra333   22.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ende
 

Ständiges Schreien - bin am Ende

Hallo, ich weiss bald nicht mehr was ich machen soll, mein Baby nervt mich einfach nur noch. Der Kleine ist vier Monate alt und schreit den ganzen Tag herum. Egal was ich mache - nehme ich ihn ins Tragetuch, spiele ich mit ihm usw. Immer Gebrüll. Ich ertappe mich immer ...

benny1   15.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ende
 

Bin am Ende meiner Kräfte (Auskotzposting)

Emma wird am Freitag 7 Wochen und schläft von Anfang an nachts nur an der Brust ein. Tagsüber ist es kein Problem mit dem schlafen nur nachts klappt es absolut nicht. Ich schlafe kaum eine Nacht mehr als 4 Stunden. Dazu kommt noch das die Grosse seit sie letzte Woche Windpocken ...

paulchen2005   26.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ende
 

Blaehungen ohne Ende- Hilfe!

Hallo nochmal; kennt das jemand von euch? Kleiner ist jetzt 12 Wochen alt, wir stillen voll und ich habe Blaehungen wie wahnsinnig. Oben und unten. Egal was ich esse oder meide. Habe Tees probiert und nischt hilft. Ist so peinlich. Hat jemand einen Tipp? Danke schon mal. LG ...

Mamiclaudia   06.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ende
 

die Nacht zum Tage machen...bin nervlich am Ende!

Hallo, ich bin nervlich am Ende. tagsueber schlaeft meine Kleine (3 Wochen) sehr gut zwischen den Mahlzeiten. Aber Nachts ueberhaupt nicht. Da macht sie staendig irgendwelche Geraeusche, rudert mit Armen und Beinen und ich weiss nicht, warum. Zuerst dachte ich, sie hat ...

summermom   15.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ende
Die letzten 10 Beiträge im Forum Das 1. Lebensjahr
Mobile Ansicht