Babys Stillen - alle Infos

Babys stillen

Tipps und Infos

Vorsorgefahrplan
Forum Stillen
Forum Sandmännchen
Forum Fläschchen
 
 

Anzeige

Das 1. Lebensjahr Das 1. Lebensjahr
Geschrieben von cathy1987 am 19.09.2017, 13:09 Uhrzurück

Baby (8 Monate) will kein Brei

Hallöchen, mein Kleinster (fast 8 Monate) kriegt, seit er fünf Monate ist, Brei. Nur leider klappt das nicht wie erhofft. Von Anfang an nimmt er nur widerwillig ein paar Löffel und streikt dann. Ich habe selbgekochtes und auch Gläschen probiert. Wir hatten auch schon zwei Pausen dazwischen, wo er nur Milch bekam. Er bekommt mittlerweile mittags brei und abends ein bisschen. Danach immer eine Flasche, da er ja noch Hunger hat. Nachts wird er noch gestillt. Er ist gut genährt, ihm fehlt nichts aber er muss doch lernen zu essen. Wenn wir etwas zu essen in der Hand haben, will er es auch haben und beißt auch sofort rein. Ich habe schon gelesen dass es Kinder gibt die kein Brei, sondern gleich weich gegartes Gemüse mit der Hand essen. Ich habe aber totale Panik davor, dass er sich verschluckt oder erstickt, wenn ich das probiere. Bei Brei mit Stückchen bekommt er sofort das Würgen...
Habt ihr Tipps wie ich ihn dazu bringen kann ordentlich zu essen um die Milch danach ganz zu streichen?!

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*4 Antworten:

Re: Baby (8 Monate) will kein Brei

Antwort von Maroulein am 19.09.2017, 14:38 Uhr

Manche Kinder haben leider keine Lust auf den Ernährungsfahrplan -von meinen dreien hab ich zwei Breiverweigerer,die Mittlere ist inzwischen 13 und gesund,die Mini 15Monate
Da meine erst sehr spät Zähne bekommen (die Kleine hat erst seit zwei Monaten welche,so richtig benutzen ist mit vier oben und unten Minizacke raus aber ja noch nicht),ist auch jegliche Beikost schwierig,sie mag eigentlich alles essen,vieles kommt aber quasi so wieder raus wie es rein ist, sie kann aber sogar mehlige Äpfel auf den Felgen kauen-begonnen haben wir mit weichgekochten Möhren und Kartoffelstäbchen,an Fleisch geht Hack ganz gut,sie liebt Frikadellen,Beerenfrüchte gehen immer
Das mit dem Verschlucken ist bei den meisten gar nicht so arg,ich musste sie erst zwei Mal hochnehmen damit sie etwas wieder raus bekommt, ansonsten hat sie ganz schnell gelernt auszuspucken was absolut nicht runter will
Mit der Milch ist so ne Sache,die Kinderärztin meint ich soll sie ihr lassen so lange sie mag,sie bekommt Pre ,sie trinkt immer noch drei Flaschen am Tag

 

Re: Baby (8 Monate) will kein Brei

Antwort von Nicole_Meyer am 20.09.2017, 19:19 Uhr

Warum lässt Du ihm nicht einfach ZEIT?!

 

Re: Baby (8 Monate) will kein Brei

Antwort von Ingata am 21.09.2017, 19:23 Uhr

Huhu,

man merkt halt schnell, dass die meisten Babys sich in keinster Weise für irgendwelche Ernährungspläne interessieren ;-)

Mein Jüngster hat mit 10 Monaten jeglichen Brei verweigert und wollte normal vom Tisch mit essen. Klappt bislang prima. Auch wenn er noch immer nur sechs Zähne hat und die.meisten Sachen auf der Felge (oder gar nicht) kaut.

Wenn deiner sich für euer Essen so interessiert, dann lass ihn doch im Rahmen probieren (alkoholisches, Honig,... natürlich ausgenommen). Manche Kinder kommen damit besser klar, als gedacht.
Vor allem, wenn sie das Essen selbst halten und die Menge, die in den Mund gelangt und dessen Zeitpunkt selbst kontrollieren können.
Probier doch ruhig mal weiches Gemüse oder nen Hirsekringel oder sowas. Bestimmt wird er hin und wieder mal was auswürgen. Das lässt sich kaum verhindern, da die Lütten ja erst lernen müssen, mit fester Nahrung klar zu kommen.
Ich denke, das Wichtigste ist, dass dein Zwerg nichts von deiner Angst spürt, damit das Thema Essen für ihn entspannt bleibt.
Und wenn es nicht klappt, bleibt ihr eben erst mal bei Milch. Er ist ja noch klein.

Lg

 

Re: Baby (8 Monate) will kein Brei

Antwort von Alexiell am 21.09.2017, 23:23 Uhr

Hallo,
bei meinem Kleinen war es anfangs auch so. Der Mund wurde gar nicht erst auf gemacht oder der Brei kam wieder raus. Irgendwann wurde dann nur noch geweint, wenn es ans Thema Brei essen ging.
Bei ihm hatte es sich schlagartig geändert (mit ca. 7 Monaten), als er zeitgleich mit anderen Kindern gegessen hat. Er schaute sich erstaunt um, und ab dann wurde freudig der Mund auf gemacht
Ihm hat bis dato einfach der Anreiz an "fester" Nahrung gefehlt. Jetzt (knapp 8 Monate) ist er neugierig auf alles Essen, was auf dem Tisch steht.

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge

Brei und trinken! Eine Katastrophe 😵

Sagt mal geht es euch auch so das eure Babys nichts trinken wollen ausser mumi bzw Milch?? Meine 7 Monate alte Tochter isst seit gut 3 Wochen brei zu mittag. Aber sie trinkt nichts. Gar nichts. Ich habe alles versucht. Fenchel und Früchtetee, Tee von der teefee der durch stevia ...

ElMa1216   06.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei
 

breites becken?!

hallo ich hab da mal eine dumme frage und zwar ob es nach einer geburt der becken breiter wird??? bleibt es so oder geht es dann von selber weg? ich hab in der ssw an die 20kg zugenomme, hatte ein riesen bauch, es wurde immer gesagt das es von hinten so aussieht wie ...

lina1988   28.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei
Die letzten 10 Beiträge im Forum Das 1. Lebensjahr
Mobile Ansicht