Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von guckguck88 am 20.02.2016, 20:27 Uhr

Kind(3 Jahre) und Schichtarbeit

Hallo ich hab da mal eine Frage und vielleicht hat jemand dass selbe Problem und kann mir weiterhelfen.
Ich bin seit 5 Jahren in der ambulanten Pflege tätig (Mo-fr 6 Uhr bis 15 Uhr und 2 WE's im doppeldienst) und mein Partner seit 14 Jahren im 4 schichtsystem (Früh 6-14 spät 14-22 Nacht 22-6 dazu kommen 2 WE's mit 12 Stunden) das Problem dass wir haben ist der gemeinsame frühdienst (5 Tage im Monate) da wir beide 6 Uhr anfangen müssen und die KiTa erst 6.30Uhr öffnet.
Wir haben jetzt bei seinem Arbeitgeber nach einer Arbeitszeit Verschiebung von einer Stunde (7-15 Uhr) beantragt da er den kürzeren arbeitsweg hat. Dieser wurde abgelehnt mit Begründung der logistische Aufwand um dies umzustellen wäre zu teuer.
Die KiTa ist auch nicht bereit was zu ändern und die einzige Person die bei uns in der Nähe wohnt ist meine Mutter mit Pflegestufe 2 und elektro Rollstuhl die nicht in der Lage ist uns zu helfen. Derzeit sind wir gezwungen unsere Tochter für 5 Tage zu meiner Schwester zu geben die 30 km weit weg wohnt und sie der KiTa fern bleibt. Aber das ist ja keine Lösung auf Dauer. Hat jemand ähnliche Probleme oder kennt sich irgendwie aus???
Es kann ja so nicht weitergehen

 
8 Antworten:

Re: Kind(3 Jahre) und Schichtarbeit

Antwort von Irish83 am 20.02.2016, 20:44 Uhr

Also ich arbeite auch im Schichtdienst, kann aber "frei" (relativ) planen, d.h. ich arbeite Spät, wenn mein Mann morgens arbeitet. Geht das bei euch nicht vielleicht auch?
Ansonsten Tagesmutter, Freunde, andere KiTa Mütter?



Re: Kind(3 Jahre) und Schichtarbeit

Antwort von guckguck88 am 20.02.2016, 21:14 Uhr

Leider geht das bei uns nicht.
Tagesmütter gibt es hier im Ort keine und andere KiTa Müttern und Freunden möchte ich nicht frühs 5.30 Uhr mein Kind aufs Auge drücken. Glaube eigentlich auch nicht dass das unbedingt sein muss. Mein Partner hatte auch schon einen Antrag gestellt von seinen 8 Überstunden die er monatlich macht 5 mal eine abzubauen aber auch das darf er nicht.
Eigentlich find ich es schade dass wenn man arbeiten will und mit seiner Arbeit zufrieden ist eigentlich gezwungen wird seinen Job zu kündigen und sich einen zu suchen wo das Einkommen verscheinlich viel geringer ist.



Re: Kind(3 Jahre) und Schichtarbeit

Antwort von MayasMama am 21.02.2016, 12:32 Uhr

Schau mal bei Babysittern und Leihomas... Ich habe früher mal nebenbei so als "Randzeiten-Babysitter" gejobbt. Vor meinem Job Kinder abgeholt. Noch fertiggemacht/gefrühstückt und dann in die Kita gebracht. Abends das gleiche Spiel.

Klar, for free ist das nicht. Aber grade bei den Leihomas müsstet ihr für die 5 Stunden im Monat mit 50€ hinkommen!

In größeren Städten findest du sowas bei den Ebay Kleinanzeigen, ansonsten gibt es auch Vermittlungsagenturen wobei ich persönlich noch keine Erfahrungen danit gemacht habe.



Re: Kind(3 Jahre) und Schichtarbeit

Antwort von rabe71 am 22.02.2016, 15:34 Uhr

Hallo,
das ist ja echt blöd,dass keiner der AG Flexibilität zeigt.Du kannst auch nichts ändern?
Da bleiben ja nicht viele Lösungen
- AG oder Station wechseln
-Bsbysitter/Tagesmutter besorgen.Habe eine Freundin,die hat wirklich jmd dafür gefunden
Viel Erfolg!



Re: Kind(3 Jahre) und Schichtarbeit

Antwort von dee1972 am 22.02.2016, 21:21 Uhr

Eine AE-Mama aus unsere Kitagruppe hat eine liebe Studentin als Babysitterin für ihr Kind angestellt. Die bringt das Kind morgens in die Kita oder holt es am Nachmittag ab. Je nachdem wie die Mama Dienst hat.

Ansonsten kenne ich deine Situation sehr gut. Wir arbieten in Wechselschichten seit unser Kind 1 Jahr alt ist. Aber bis auf wenige Ausnahmen (wo dann mal ein Babysitter, hier im rub gefunden :) oder die Nachbarn aushalfen, kamen wir bisher gut über die Runden.



Re: Kind(3 Jahre) und Schichtarbeit

Antwort von desireekk am 23.02.2016, 16:43 Uhr

Mach doch mal einen Aushang in allen Supermärkten in der Gegend.

Und in der KiTa

Gruss

Désirée



Re: Kind(3 Jahre) und Schichtarbeit

Antwort von Nanunenina am 23.02.2016, 17:57 Uhr

Gibt es vielleicht ein befreundetes Kita-Kind das in der Nähe wohnt, auch schon so früh in die Kita geht und dessen Eltern bereit evtl bereit wären euer Kind 5mal monatlich mitzunehmen? Vielleicht könnt ihr ja das andere Kind im Gegenzug ab und zu mit abholen oder mit hinbringen an Tagen in denen die Eltern des anderen Kindes im Zeitdruck sind.



Re: Kind(3 Jahre) und Schichtarbeit

Antwort von millibuttercup am 04.03.2016, 6:28 Uhr

Vielleicht hast du auch eine nette Kollegin, die dir deine ersten zwei Patienten abnehmen könnte, eventuell sprichst du das einfach mal im nächsten Team an (; Oder dein Plan wird in dieser einen Woche halt grundsätzlich erst ab 7.00 Uhr geschrieben. Da muss man eben auch mal Druck machen und vor allem auf den Tisch hauen. In der Zeit des Fachkräftemangels wären gerade die ambulanten Dienste schön blöd da keinen Kompromiss einzugehen. Gehe jetzt mal davon aus, dass du eine Examinierte bist...(3jährig!)
Arbeite auch in der häuslichen Kinderkrankenpflege und habe feste Tage bekommen an denen ich arbeite. Mein Lebensgefährte hat an den Tagen frei und arbeitet an den anderen. Wochenends passt meine Mutter auf, wenn wir beide arbeiten müssen. Aber meistens passt das so, dass wir uns ablösen (:



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.