Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von essteema am 15.06.2015, 19:34 Uhr

KiTa-Wechsel ja/nein

Hallo zusammen,

Würde gern mal eure Meinung hören und vielleicht hat ja jemand ähnliches erlebt.

Unsere Maus ist 18 Monate und geht seit Dezember '14 in eine sehr tolle, kleine KiTa. Sie hat sich da gut eingelebt. Ihr Platz dort hat sie allerdings nur bis die drei Jahre ist. Je nach freien Plätz könnte sie bis zur Schule noch bleiben. Das ist aber sehr unsicher.

Gerade letzten Freitag rief eine andere KiTa (die ich mir auch schon angeguckt habe) an, dass sie noch einen Platz ab November haben könnte bis 6 Jahre. 

Ich weiss nicht, ob ich nach knapp einem Jahr in der KiTa wieder wechseln sollte. In 2017 müsste ich mich wahrscheinlich so wie so wieder umgucken, da nur eine geringe Chance besteht, dass sie bleiben kann (von denjenigen Kinder , die jetzt drei werden, wird z.B. keines übernommen).

Einen Betreuungsplatz bis 6 in Stuttgart zu bekommen ist schon fast wie ein sechser im Lotto. Wahrscheinlich wär ich schneller mit dem Wechsel, wenn die aktuelle KiTa für uns nicht so perfekt wäre.

Was meint ihr?

 
6 Antworten:

Re: KiTa-Wechsel ja/nein

Antwort von SandraM1978 am 15.06.2015, 20:48 Uhr

Hallo, ich bin auch aus Stuttgart und unser Sohn geht seit zwei Monaten in eine Kita (da war er 14 Monate), in der er auf jeden Fall bleiben kann bis er sechs ist. Dort wird es so gehandhabt, dass die Kinder die bereits in der Kita dort sind, Vorrang vor Neuanmeldungen für den KiGa haben.

Ist natürlich super so für ihn und uns, dsss er durchgehend bleiben kann. Es wundert mich, dass es bei Dir in der Kita nicht so läuft. Macht doch Sinn und ist fair.

Zu Deiner Frage: ich würde die Chance jetzt nutzen zu wechseln. Ich denke, je jünger das Kind ist umso leichter wird es ihm fallen, sich neu einzugewöhnen. Sicher wirds am Anfang Tränchen geben, aber wenn die Erzieher in der neuen Kita einfühlsam sind und sich mit viel Liebe um Dein Kind in dieser Anfangsphase kümmern ist der Trennungsschmerz sicher bald vergessen.



Re: KiTa-Wechsel ja/nein

Antwort von Jomol am 16.06.2015, 9:38 Uhr

Ich würde wechseln, wenn auch sicher schweren Herzens. Erstens ist es jetzt sicher noch einfacher und zweitens halte ich ein Kind mit 4-5-6J unter lauter U3 Kindern nicht für besonders gut aufgehoben. Unsere Tochter ist 3 1/2, die nächsten beiden Jungs in der Gruppe sind gerade 3 geworden, dann geht es mit 2jährigen weiter. Das ist schon grenzwertig, aber sie rückt bald in den KiGa auf, dann besteht das Problem nicht mehr.
Grüße,
Jomol



Re: KiTa-Wechsel ja/nein

Antwort von essteema am 16.06.2015, 11:33 Uhr

Unsere KiTa wurde damals eigentlich aufgemacht, um 0-3jährige aufzunehmen. Deshalb gibt es für diese Altersgruppe 20 Plätze. Zusätzlich wurden noch 10 Plätze für Ü3 geschaffen, für die man sich dann wieder neu bewerben muss (theoretisch können auch "externe" da einen Platz bekommen). D.h. aber nicht, dass jedes Kindergartenjahr 10 Plätze frei werden (denn nicht alle aus Ü3 werden schulpflichtig).

2016 sind die ersten schulpflichtig (also werden 6, können aber natürlich noch zurückgestellt werden). Meine Maus steht in der Warteliste aber etwas weiter hinten, da sie erst im Dez '16 drei wird u. wahrscheinlich zum Stichtag 1.9.2016 gar nicht für Ü3 berücksichtigt wird, sondetn erst 1.9.2017. Aber ob dann Kinder schulpflichtig werden bzw. in 2016 für 2017 zurückgestellt werden, kann man heute noch nicht wissen...



Re: KiTa-Wechsel ja/nein

Antwort von essteema am 16.06.2015, 11:37 Uhr

Ich hab am Donnerstag einen Termin zur Besichtigung und Detailbesprechung.

Ich weiß zumindest dass die Betreuungszeiten bei der neuen Kita von 8:00 bis 16:00 Uhr (würde sie aber 14:00 Uhr abholen). Für uns wäre 7:30 Uhr idealer. Mal sehen, was das mehr kostet



Re: KiTa-Wechsel ja/nein

Antwort von Indigoblau am 17.06.2015, 9:19 Uhr

Bei uns war es die selbe Situation.
Wir liebten die Krippe unseres Kindes und unser Kind fühlte sich durch pudelwohl. Mit drei Jahren musste unser Kind spätestens wechseln. Da wir aber vorher schon einen Anruf einer anderen KiTa bekamen, weil dort ein Platz ab 2,5 Jahren frei war, haben wir uns schweren Herzens für den Wechsel entschieden.

Im Nachhinein muss ich sagen dass die Eingewöhnung und der Start dort total problemlos verliefen und dass wir Eltern uns wohl zuviele Gedanken gemacht haben.



Re: KiTa-Wechsel ja/nein

Antwort von essteema am 17.06.2015, 13:05 Uhr

Danke. Das beruhigt mich etwas. Denn ich habe etwas Sorge, dass meine Maus nach nur einem Jahr in dieser Krippe sich vielleicht nicht so gut umgewöhnen kann.



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.