Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ankejo am 11.01.2016, 9:54 Uhr

Elternzeit - von Krippe abmelden?

Hallo zusammen,

ich habe eine 2,5 Jahre alte Tochter und einen 4 Monate alten Sohne. Meine Tochter geht in eine Großtagespflegestelle, seit sie 14 Monate alt ist. Bis zu meinem Mutterschutz ging sie 4 Tage die Woche für max. 8 Stunden. Seit Mutterschutz geht sie zwei Tage für ca. 6 Stunden. Im Nachhinein bereue ich es sehr, sie schon so früh dort hin geschickt zu haben. Aus diesem Grund habe ich bei meinem Sohn nun auch mindestens zwei Jahre Elternzeit.

Ich frage mich nun aber fast täglich, ob ich sie nicht ganz in der Pflegestelle abmelde. Ich fühle mich irgendwie nicht gut dabei, sie dort hinzuschicken, während ich mir mit meinen Sohn einen schönen Tag mache. Und ich mag mittlerweile die Tagespfleger nicht mehr sonderlich. Sie haben einfach andere Ansichten von Erziehung, was einem aber vermutlich überall begegnen wird. Zb bestechen die Kinder mit Gummibärchen oder irgendwelchen Videos, damit sie aufs Töpfchen gehen. Ich wiederum will meine Tochter selbst entscheiden lassen, wann sie so weit ist. Einmal habe ich mitbekommen, wie sie ein Kind im Schlafraum haben weinen lassen, es sei so müde und müsse schlafen, meinte sie dann zu mir im mitleidigem Ton. Ich bin absolut dagegen, Kinder weinen zu lassen. Die Kinder dürfen dort auch nicht "will" sagen, werden immer aufgefordert "möchte" zu sagen. Und noch ein paar Dinge.

Andererseits hab ich das Gefühl, dass sie sich dort wohl fühlt. Außerdem wissen viele wohl, wie anstrengend kleine Kinder sein können und ich bin auch mal ganz froh, da etwas Zeit für mich und auch für meinen Sohn zu haben ;-) Allerdings hätte ich auch noch ihre Großeltern, die sie über alles liebt, die sie sicher auch mal betreuen würden. Aber ich bin nicht sicher, ob ihr dann der Kontakt zu anderen Kindern fehlt.

Ich fänd es ja gut, sie 2-3 halbe Tage, also so 3-4 Stunden in eine Betreuung zu geben, aber bei der derzeitigen Pflegestelle gibt es nur ganz oder gar nicht. Darf sie frühestens 14:30 Uhr abholen.
Ab Sommer geht sie wahrscheinlich in den Kindergarten, wenn wir einen Platz bekommen.


Puh, was mach ich nur?

Liebe Grüße

 
5 Antworten:

Re: Elternzeit - von Krippe abmelden?

Antwort von Oktaevlein am 11.01.2016, 19:43 Uhr

Hallo,

ich kann deine Überlegungen gut verstehen. Im Zweifel würde ich sie abmelden und ab Sommer in den Kindergarten bringen. Vormittags reicht völlig in dem Alter. Vielleicht gibt es bei euch eine Spielgruppe, in der sie 2 mal in der Woche Kontakt zu anderen Kindern bekommt, wobei die Kinder ja in dem Alter noch eher neben- als miteinander spielen.

Meine Tochter kam mit 2,8 Jahren in den Kindergarten. Es war gar nicht so einfach, einen zu finden, in dem man sein Kind vor dem Mittagessen abholen darf. Ich denke, es stecken finanzielle Interessen hinter diesem "Ganz oder gar nicht" und nicht das Kindeswohl oder der Elternwille.

Deine Tochter verpasst nichts, wenn sie erst in einem halben Jahr in den Kindergarten geht und solange bei dir zuhause ist.



Re: Elternzeit - von Krippe abmelden?

Antwort von ankejo am 11.01.2016, 22:22 Uhr

Danke für deine Antwort. Ich glaube auch, dass die Kinder eher nebeneinander her als miteinander spielen. Ich hab jetzt auch nicht das Gefühl, als würde sie was vermissen, wenn sie so wie jetzt über Weihnachten drei Wochen gar nicht dort war. Ich glaube auch nicht, dass sie dort schon sowas wie Freundschaften geschlossen hat, dafür sind die Kinder einfach noch zu jung...

Es gibt hier einmal die Woche eine Krabbelgruppe, aber dort sind fast nur deutlich jüngere Kinder/Babys. Allerdings gehe ich mit ihr zum Kinderturnen und ich habe ein paar Freundinnen mit Kinder in dem Alter...

Ich muss mir das noch durch den Kopf gehen lassen, aber du hast mir schon weiter geholfen.

Liebe Grüße



Re: Elternzeit - von Krippe abmelden?

Antwort von PiaMarie am 12.01.2016, 9:39 Uhr

Hallo,

Wäre es mein Kind (und auch meine Großtagespflege) würde ich es nicht machen.
Mein Sohn geht ebenfalls seit dem 1. Geburtstag dorthin, aktuell von 8.30-14.30 Uhr circa.

Ich merke eben schon, dass er die Kinder braucht.
Er erzählt eigentlich dauernd von den anderen Kindern ("schläft Max nun auch?", "Maya auch essen"...)
Gerade jetzt die 3 Wochen Weihnachtsferien, hat er beim Autofahren oft gefragt, ob wir nun in die Kita fahren.
Er singt auch die Lieder aus der Kita täglich zu Hause. Zum Thema Spielen: (wenn er mit anderen Kindern, und mir spielt) durchaus nebenher, aber auch miteinander.


Für ihn ist das nun normal, sein Alltag und da fühlt er sich wohl.

Wenn jetzt im April unser zweiter Nachwuchs kommt, denk ich, ist es ganz sinnvoll den Vormittag (da geht er dann nur bis 12.30 Uhr) fürs Baby zu haben.
Sollte das Baby vormittags selber schlafen und man selber ist so kaputt, dann kann man sich auch ausruhen.
Somit hat auch der Große am Nachmittag eine ausgeruhtere Mama.
Außerdem kann es ja durchaus vorkommen, dass einem das Baby so fordert (Stichwort: Schub und Dauerstillen), dass man dem großen Kind gar nicht so die Aufmerksamkeit mit spielen und co. geben kann.
Insofern hätte er eben wenigstens den Vormittag, wo mit ihm gespielt wird.
Ich möchte ihn seinen gewohnten Tagesablauf nicht nehmen.

Aber, ich muss auch sagen, dass ich von Anfang an sehr zufrieden war, nicht daran gezweifelt habe und den Umgang in der Kita als sehr liebevoll ansehe. Mit den Erzieherinnen/Tagesmutter lässt sich gut reden, es ist nur eine kleine Gruppe und unser Schlüssel beträgt 1:3, bis max 1:4.

Ich würde warten bis das Baby da ist, rausnehmen kannst du ihn immer noch ganz schnell.

Aber lassen den die Erzieherinnen nicht mit Ihnen reden?

Lg



Re: Elternzeit - von Krippe abmelden?

Antwort von MissMarpel am 20.01.2016, 14:18 Uhr

War in der gleichen Situation.
Ich würde sie nicht ganz raus nehmen, wenn sie in einem halben Jahr in den KiGa gehen soll. Kannst du nicht die Betreuungszeiten ändern, so, dass es besser in deinen Tag passt?
Meine Große ging die letzten Monate auch nur noch vormittags für 4Stunden, ab nächstem Monat geht sie die gleiche Zeitspanne in den KiGa.
Ich hätte einfach Bedenken, dass sie sich zuhause langweilt- es ist eben Alltag und nicht 3 Wochen Ferien.



Re: Elternzeit - von Krippe abmelden?

Antwort von Johanna3 am 21.01.2016, 21:05 Uhr

Ich würde sie abmelden. Langweilen wird sie sich mit euch sicher nicht.



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.