Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SimplySingle am 30.09.2015, 22:53 Uhr

Doppelte Zahlung durch die Stadt bei KiGa Wechsel

Hallo!

Vielleicht hat das ja schon mal jemand gehabt:

Mein Sohn geht in eine Einrichtung, welche ich von der Stadt finanziert bekomme. Gerne möchte ich jetzt wechseln, aber wir haben eine dreimonatige Kündigungsfrist. Es müssten also zwei Monate doppelt gezahlt werden, wenn er den neuen Platz bekommt. Der neue KiGa ist um die Hälfte günstiger....

Werden hier Doppelzahlungen von der Stadt übernommen? Leider habe ich meine Ansprechpartnerin noch nicht erreicht.

Danke und liebe Grüße

 
3 Antworten:

Re: Doppelte Zahlung durch die Stadt bei KiGa Wechsel

Antwort von Johanna3 am 01.10.2015, 23:52 Uhr

Wenn der Platz sofort nachbesetzt werden kann, braucht man die Frist so viel ich weiß nicht einzuhalten. Und meist ist das der Fall, die Wartelisten sind fast überall lang.



Re: Doppelte Zahlung durch die Stadt bei KiGa Wechsel

Antwort von SimplySingle am 02.10.2015, 21:13 Uhr

Danke für die Info. Befürchte, dass wir in unserem Fall nicht so sein. Es war eine zweite Gruppe geplant und die bekommen sie nun nicht mal hin.

Aber falls es klappt...Weißt Du wie das rechtlich wäre, wenn ich noch zahle, aber der Platz besetzt wäre und der KiGa sich auf die Frist stützt, könnte man da einschreiten? Würde es ja von den anderen Eltern erfahren. Gibt's da irgendwelche Gesetztestexte?

Traue denen nicht mehr. Leider!



Re: Doppelte Zahlung durch die Stadt bei KiGa Wechsel

Antwort von Johanna3 am 02.10.2015, 23:07 Uhr

Sorry, Genaueres weiß ich leider auch nicht. Allerdings weiß ich bisher nur von Einrichtungen (und das waren einige!) die sich da kulant gezeigt haben. Aber die konnten den Platz auch per sofort neu besetzen.



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.