Forum Kochen  
 
Babys Wäsche richtig pflegen
Baby und Job Baby und Job
Geschrieben von dhana am 01.09.2017, 22:37 Uhr zurück

üblich?

Hallo,

also die Bemerkung das es nicht mehr üblich ist, verstehe ich überhaupt nicht.

Zum einen sind Babies das ganze erste Lebensjahr Säuglinge und flüssige Nahrung zum Saugen sollte da auch das Hauptnahrungsmittel sein - war bei meinen Stillkindern auch definitv so. Auch bei meinem Flaschenkind. Klar gab es auch BEI-Kost - aber es war halt wirklich nur so dabei. Milch war immer die Hauptnahrung.
Warum sollte das plötzlich mit dem ersten Geburtstag dann anders sein - das entwickelt sich doch über Monate hin weg....

Ich würde da nicht mal auf die Idee kommen die Flasche (oder Stillen) so früh schon abzugewöhnen. Und ob das jetzt die Mittagsmahlzeit oder eine andere ist, die ersetzt werden... wo ist da der große Unterschied?

Mein Flaschenkind hat übrigens die Flasche nachts bekommen bis er 3 Jahre war - sogar auf ärztlichen Rat, weil er durchgehend untergewichtig war und die Kalorien die er da im Halbschlaf wegschlapperte dringend gebraucht hat.

Also ganz unabhängig vom Problem mit der Tagesmutter - da muss man einen Kompromiss finden, der für beide Seiten passt - ich finds absolut normal, wenn ein 1jähriges Kind noch die Flasche braucht und will..

So als Annekdote - meine Tante hatte 7 Kinder - und als die nach Hause kamen (da waren die Älteren schon in der Schule), hatte sie die Milchflaschen für alle parat stehen und einer nach dem anderen lag nebeneinander auf der Küchenbank und hat seine Flasche getrunken - und ganz ehrlich als ich da meine Cousine gesehen hab, hab ich sie beneidet - ich fand das große Klasse ... das Bild hab ich nie vergessen. Und ganz echt - aus alle 7 Kindern ist was geworden ;-)

Gruß Dhana

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht