Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Henni am 06.02.2006, 14:44 Uhr

Würdet ihr einen Aupairjungen nehmen???

hallo

wir sind nun auf der suche nach unserem 3. Aupair: 2002 hatten wir für 1 jahr einen Jungen für unseren damals 2-3 jährigen SOhn.

Nun haben wir seit juli ein mädchen für unsere tochter. Im sommer wird unsere tochter 2 und unser jetziges aupair hat dann ihr jahr rum.

Nun suchen wir also...und es bewerben sich lauter männer bei uns!! Wir wohnen ja sehr außerhalb und haben neben dem babysittig eher "rauhes/ männliches Leben hier, also garten pferdestall holz hacken...dafür wäre ein junge ja prima..aber unser kleines mädchen wickeln etc?? da merke ich auf einmla doch, dass ich da bedenken habe...die ich bei meinem Sohn wie gesagt NICHT hatte...aber eigentlich ist das ja blöd von mir...helft mir mal:

also: würdet ihr an 3 Vormittagen die wochen eure 2-3 jährige tochter von einem jungen Mann betreuen lassen???


LG HEnni

 
4 Antworten:

Ja, wir haben es gemacht

Antwort von tinai am 06.02.2006, 15:43 Uhr

und meine Bedenken waren enorm, um nicht zu sagen, ich hatte es anfänglich völlig abgelehnt!

ABer wir hatten das Glück, dass er sich bei uns vorstellen konnte, weil er die Familie wechseln musste (seine ist ausgewandert).

Ich kann Deine Bedenken ganz gut nachfühlen und denke andererseits, warum nimmt man Männer gleich in Sippenhaft. Also Kopf sagt ja, Bauch sagt "lieber doch ein Mädchen".

Aber auf jeden Fall war es auch für unsere Tochter eine sehr große Bereicherung. Die Erziehung von Kindern wird doch stark von Frauen dominiert, so dass es doch positiv ist, wenn mal ein paar Männer mitmischen.

Meine Kinder waren als er kam zwei (Mädchen) und 4 (Junge).

Wir haben jetzt wieder ein Mädchen, die auch supernet ist und ich bin total zufrieden mit ihr, aber unser Au Pair mann hat einfach anders mit den Kindern gespielt "wilder" und "körperbetonter" im Sinne von KLettern, Springen, Kissenschlachten, er hat sie mit dem Fahrradanhänger durch die halbe Stadt gezogen uswusf.

Hat alles für und wider, aber ist auf jeden Fall wert, die BEwerbungen sehr genau zu betrachten.

Gruß Tina und viel Erfolg.

PS: Falls wir uns nciht doch für eine Kinderfrau entscheiden (jedes Jahr aufs neue die Qual) und eine finden, bin ich in Kürze auch schon wieder auf der Suche. Das Jahr geht immer so schnell vorbei.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ja, wir haben es gemacht

Antwort von 1704 am 06.02.2006, 16:42 Uhr

ich denke es kommt wikrlich aus Alter der kids und an deine Ansprüche an. meien Mädels sind inzwischen 4-10- da würde ich mir nie einen Mann ins haus holen.
Für mich ist auch wichtig- das ein Aupair eine wirkliche Entlastung im haushalt ist- auch mal parallel nKids und Haushalt schmeißen kann. Und das traue ich den Männern einfach nicht so zu- vor allem so jungen Kerlen. aber ich denke in dienem Fall wäre es shcon eine Überlegung wert- Ich habe zumindest von vielen postive berichtre gehört über Aupair Jungen. Zumindest hängen sie wahrscheinlich nicht mit den aupair Mädchen permament rum um die arbeitsbedingungen zu vergleichen. Gruß bille

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Bille

Antwort von tinai am 06.02.2006, 18:33 Uhr

Uhhh, du musst aber negative Erfahrungen gemacht haben, kann das sein?

Meine jetzige hat etliche Au Pair Freundinnen, die auch noch alle von der gleichen Uni sind, aber die hängen nicht rum und vergleichen auch nicht. Die sind viel bei uns zu Besuch und eigentlich alle sehr nett. Nur unser erstes Au Pair saß mit Sekundenzeiger und wartete auf mich und erklärte mir, was ein Au Pair alles nicht machen darf. Damals habe ich viel gelernt und informiere die Au Pairs sehr umfassend vorher, was ich erwarte, was wir bieten und sie bekommen immer die Adressen von Ex Au Pairs, damit sie sich über uns informieren können.

Wir hatten nur Glück bisher (o.k. ein Ausrutscher meinerseits dabei, abe rnur ein INtermezzo von 2 Monaten, hatte ich fast vergessen).

Vor diesem Hintergrund nehme ich keine Au pairs mehr, die nicht mindestens 22 sind. Unser Au Pair -Mann war sicher herausragend, er war studierter Arzt und hatte schon ein Jahr in einem Kinderheim und Klinik gearbeitet und er war vor allem 24 Jahre alt, hatte ein sehr hohes Verantwortungsbewusstsein etc.

Hilfe im Haushalt war er genauso viel oder wenig wie die Mädchen.

Wichtig finde ich immer, dass sie passable Deutschkenntnisse haben, irgendwie shcon einmal Kinder gehütet und eben eine gewisse Reife und da liegt das Alter für Jungs sicher höher als für Mädchen.

Aber ich sagte ja selbst, es war eine Entscheidung gegen mein Gefühl. Er überzeugte erst im direkten Gespräch, dann aber total.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Tinai

Antwort von 1704 am 06.02.2006, 21:00 Uhr

nee- ich hab nicht nur schlechte Erfahrungen gemacht- aber wir eben das 8. Mädel- und da gibt es nicht nur Glücksfälle. Und bei den schlechten erfahrungen waren es eben genau solche Probleme- genaustes kleinliches Arbeiten nach Vorschrift, kein bezug zur Familie, etc. aber das kommt eben vor und dann muss man sich trennen. Und manchmal muss man einfach nochmal miteinander reden und es klappt wieder. Wenn es nur negativ gewesen wäre- hätten wir nicht das 8. Mädel. Das will man seinen Kids ja dann nihct unbedingt antun.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.