Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mailins am 14.02.2005, 19:57 Uhr

Wie reagieren Eure Kinder auf das frühe aufstehen?

Ich gehe seit heute wieder arbeiten, d.h , dass mein Mann Mailin in den Kiga bringt.Nun springt sie morgens um 6.00 Uhr schon aus dem Bett und um 7.00 ist sie die erste im Kiga.Ich hole sie dann nach dem Mittagsschlaf so gegen 14.30 wieder ab und um 19.30 geht Mucki in`s Bett.

Haben eure Kinder irgendwann mal gegen das frühe aufstehen protestiert und wie stecken sie das weg?

lg anja

 
5 Antworten:

Oh..... sollte in das Kigaforum ;-)

Antwort von mailins am 14.02.2005, 20:07 Uhr

Aber vielleicht gibt es hier ja auch Mamis mit Kleinkindern ;-)

lg anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich antworte trotzdem...

Antwort von mamamittochter am 15.02.2005, 10:37 Uhr

Hallo Anja,

meine ist eine Langschläferin,steht aber demnoch um 6:30 Uhr auf, weil sie gewekt wird.Sie verträgt das Frühaufstehen ganz schlecht, ist oft übermüdet und ist unausstehlich,manchmal schläft sie im Stehen ein und am Wochenende ist bei usn lang schlafen angesagt.Bei uns liegt es aber dadran das sie kein Mittagsschlaf mehr machen will,aber meines Erachtens nach doch den Mittagsschlaf braucht,wenn sie doch "gewaltsam" hingelegt wird,schläft sie bittere 2-3 Stunden.Also noch recht unorganiesiert und ungewohnt. Ich hoffe es ändert sich alles wenn unser au pair da ist und sie dürfen dann bis spätestens 8 Uhr schlafen,da sie von au pair in kindi gebracht wird(so geplant),mal sehen ob das gut geht!

LG Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mit der Zeit...

Antwort von misty am 15.02.2005, 18:24 Uhr

Hallo,
Wir hatten anfangs schwere Startprobleme, doch mit der Zeit hat es sich prima eingependelt. Die Kinder( 5,3) stehen zwischen 5.30 und 6.00 Uhr auf. Wobei die kleine meist als erstes hellwach aus dem Bett hüpft und es mir eigentlöich noch viel zu früh ist. Die große läßt sich mittlerweile probemlos aufwecken.
Abends gehen sie allerdings recht früh ins Bett.
Der größte nachteil dabei ist, das sie sich das frühe Aufstehen so sehr angewöhnt haben das am Wochen an Schlaf ab etwa 6.30 (spätestens gar nicht mehr zu denken ist.
Naja aber man kann eben nicht alles haben.

Viel Glück euch
Ula

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Problemlos, er ist eh ein Wenigschläfer...

Antwort von stillmama am 16.02.2005, 21:42 Uhr

..und Frühaufsteher. Manchmal wecke ich in 6.30, oft weckt er uns aber 5.30 oder 6 Uhr. Dabei geht er erst 21 Uhr ins Bett und ist bald 2.

stillmama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @stillmama, mensch, hast du glück!

Antwort von mamamittochter am 17.02.2005, 9:12 Uhr

ich selber bin wenig schläfer und komme super mit 6 h schlaf aus.meine kleine schatzi dagegen eine viel schläferin,mit 2 jahre hat sie noch 16 h schlaf gehabt,jetzt hat sie 12-13 h und ist oft noch übermüdet.

lg >Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.