Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von betti23 am 11.05.2006, 15:22 Uhr

Wie macht ihr das und wie ist das mit dem geld?

Ich schleich mich mal hier rein, um zu hoffen das mir jemand weiter helfen kann. Ich habe zwei Kinder, bekomme für die erste nur noch bis Sep. diesen Jahres Erziehungsgeld (200Euro, weil es ist sind ja die letzten Monate), für mein zweites Kind bekomm ich 308(sie ist 5Mo.). Dann bekomm ich noch Kindergeld, ist ja klar und etwas Wohngeld.Mein Mann verdient sehr schlecht und hat ca. 1050 Euro. Zusammen sind das also ca. 1700 zusammen (mit Wohngeld). Doch nur noch bis sep., dann fallen die 200 Euro weg, dann sind es 1500 und die grosse kommt erst im März in den Kindergarten,gibt es da nix zum Beantragen denn der Kindergarten muß ja auch bezahlt werden. So, unsere Miete ist fast 700 Euro warm mit strom schon gerechnet. Die kinder brauchen aber bald immer mehr. Wie macht ihr das? Jetzt will ich gerne einige Stunden wieder arbeiten, aber mein Mann sagt, dass wir da kein Wohngeld mehr bekomm und das Erziehungsgeld wird dann auch gekürzt. Ich habe aber immer gedacht, dass man bis 400 Euro dazuverdienen darf. Kennt sich da jemand aus mit Wohngeld und 400 Euru Job? Wir wissen langsam nicht mehr wie wir das bezahlen sollen... Auto ist zwar abgezahlt, doch es ist nun 8 Jahre alt und wer weiß ob wir bald ein neues brauchen.Was bekommt man noch, wenn ich arbeiten gehe tielweise? Ich weiss nicht wie ich meine grosse durchbringen soll, wenn sie bald kein Geld mehr bekommt und Kindergarten bezahlen muß.

 
11 Antworten:

Re: Wie macht ihr das und wie ist das mit dem geld?

Antwort von krissie am 11.05.2006, 15:40 Uhr

Erkundige dich mal, ich meine wohl, ein 400 Eurojob würde nicht angerechnet beim Erziehungsgeld. Wie es mit wohngeld aussieht, weiß ich nicht, frag doch einfach nach.
Zum Kindergarten: ist deine Tochter dann über drei? Hier ist es so, dass die Kiga-gebühren einkommensabhängig sind und bei Eurem Einkommen müsstet ihr hier zum Beispiel nur wenig für den Kiga zahlen.
LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie macht ihr das und wie ist das mit dem geld?

Antwort von Jo2003 am 11.05.2006, 18:27 Uhr

Wenn du nicht arbeiten gehst, brauchst du kein Kindergartenplatz, dann spart ihr das Geld.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie macht ihr das und wie ist das mit dem geld?

Antwort von Dunja J. am 11.05.2006, 19:36 Uhr

Du kannst doch auch für einen Kiga-Platz Zuschüsse beantragen. Bei sehr geringem Gehalt bekommst Du den doch auf alle Fälle bezuschusst. Frag doch mal beim Jugendamt. Hier in Frankfurt ist es die wirtschaftliche Jugendhilfe. Ich weiss nicht, woher Du kommst, aber das gibt es doch in fast jeder Stadt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dein Mann hat die falsche Einstellung...

Antwort von DorisL am 12.05.2006, 8:44 Uhr

Wohngeld usw. sind gedacht für sozial schwache Menschen, die ihren Lebensunterhalt NICHT selber verdienen können.

Auch wenn das Wohngeld durch deine Berufstätigkeit wegfällt solltest du trotzdem arbeiten gehen, schon alleine damit ihr dem Staat nicht auf der Tasche liegt. Mich regt es immer furchtbar auf, wenn Menschen sich genau ausrechnen wie viel sie dazuverdienen können, und trotzdem weiterhin vom Staat subventioniert werden. Das Elterngeld klammere ich hier bewusst aus, es geht mir eher um Wohngeld und ergänzende Sozialhilfe, falls ihr die bekommt.

Diese staatlichen Förderungen sind für Familien gedacht, die einen Engpass überbrücken müssen und nicht für Leute, die eigentlich mehr arbeiten könnten, dies aber nicht tun weil sie dann keine Gelder mehr bekommen.

Aussserdem steigert es deine Chancen einen guten Job zu bekommen wenn du nicht zu lange raus bist. Deinem Beitrag nach zu urteilen, wirst du sowieso über kurz oder lang zum Familieneinkommen beitragen müssen.

Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass du dann auch selber in die Krankenkasse und Rentenkasse einzahlst, was auch wieder die Allgemeinheit entlastet.

Und ja, mir ist klar das es bestimmt wieder Leute gibt, die meinen Beitrag jetzt in den falschen Hals bekommen *seufz*.

Liebe Grüsse,

Doris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Muß Doris Recht geben o.T.

Antwort von Anja96 am 12.05.2006, 10:58 Uhr

o.T.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

seh es wie Doris..lg

Antwort von 1975 am 12.05.2006, 12:54 Uhr

Melanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie macht ihr das und wie ist das mit dem geld?

Antwort von Gini am 12.05.2006, 14:05 Uhr

Also ich kann mich Doris da fast nur anschließen. Mein Mann und ich sind doppelverdiener, müssen aber da wir beide ein Auto benötigen 2 Autos unterhalten. Und zahlen an Miete wesntlich mehr als ihr. Aber 1000 Euro haben wir bei weitem nicht übrig. bekomme mein Baby im November und an Februar gehe ich wieder arbeiten, denn ich will unserem Kind etwas eigenes bieten können und nicht vom Staat leben. Auch wenn sich das jetzt sehr unfair anhört, da ich euch und eure Situation ja nicht näher kenne, wenn jeder so berechnend gegenüber dem Staat wäre: armes Deutschland.
LG Gini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Doris hat die richtige Einstellung O.T.

Antwort von sternchen999 am 12.05.2006, 21:17 Uhr

OT

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie macht ihr das und wie ist das mit dem geld?

Antwort von bellymum am 12.05.2006, 22:34 Uhr

Ein wahres Wort! ebenso DorisL

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wie bitte?!

Antwort von shortie am 14.05.2006, 12:55 Uhr

unser einkommen entspricht eurem , die ganze situation ist rel. ähnlich, finaziell. wir beantragen gar kein wohngeld, ist mir viel zu peinlich! wir bekommen noch ein kind, ich würde dann gerne arbeiten, alleine schon, damit ich alle unsere ausgaben selber tragen kann, bzw. wir natürlich. ich mach abschlussprüfungen an der uni, bin dann gut qualifiziert und werde keinen job bekommen, WEIL ich kinder habe.
ich würde sie gerne für mein ganzes gehalt vollzeit betreuen lassen, nur, damit ich nicht von staatshilfe leben muss.
und ich FÜRCHTE, dass ich nichts besseres als einen 400EURO kriege, der aber natürlich nicht langt, irgendwas zu bezahlen.

wofür habe ich mich denn all die jahre so engagiert in der ausbildung, in praktika etc. ? bestimmt nicht, damit ich weiter zu hause dauerfrust schiebe und auf staatskosten meinen kindern eine missgelaunte mutter bin, die ihnen nicht mal selber die ausgaben finanzieren kann, die sie haben. (gilt alles für UNS, bin zu faul, immer an gatterich und mich zu denken *g*)

ich wünsche dir, dass du eine schöne stelle findest und anständig zum familieneinkommen beitragen kannst, damit ihr nicht mehr rechnen müsst.

lg shortie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Taschenrechner zulegen - schon habt ihr mehr Geld!

Antwort von abracadabra am 15.05.2006, 9:07 Uhr

1050 Euro Gehalt + 200 Euro Erziehungsgeld + 308 Euro Erziehungsgeld + 308 Euro Kindergeld sind bereits 1866 Euro, da ist noch kein Wohngeld dabei, weil du keine Zahlen genannt hast. Also nix mit 1500 Euro, wenn ein Erziehungsgeld wegfällt, sondern eher 1800 Euro. Na, davon wird sich doch leben lassen!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.