Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von plauenangel am 06.05.2006, 19:15 Uhr

War schon mal jemand zu einem Assessment Center?

Hallo habe ich zwei Wochen eine Einladung zum Assessment Center. Was erwartet mich da? Wie kann ich mich vorbereiten?
Hat da schon jemand Erfahrung?

Würde mich über Nachrichten oder Emails an plauenangel@yahoo.de freun.

Danke

 
5 Antworten:

Re: War schon mal jemand zu einem Assessment Center?

Antwort von desireekk am 06.05.2006, 21:02 Uhr

Ich habe selbst schon welche durchgeführt und auch schon viele gehalten :-)

Bedorg Dir 2-3 Bücher dazu oder bemühe google.
es gibt soo vielöe Möglichkeiten, daß man das inzw. nicht standardiesieren kann.

Überlege Dir eine gute persönliche Vorstellung dehnbar von 2-10 min. Kann evtl. auch als kurzes Bewerbungsgespräch getarnt sein.

Lese aufmerksam ab jetzt die Tageszeitungen, oft kommt eine Runde "aktuelles Zeitgeschehen" dran.
-> wie heißen die dt. Minister?

Oft werden kurze Rolenspiele und 7 oder kurze Präsentationen verlangt.

Hilft das?

mail oben!

Désirée

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: War schon mal jemand zu einem Assessment Center?

Antwort von plauenangel am 07.05.2006, 17:34 Uhr

hallo - danke das is schon mal ne gute Idee werd mich mal über Google bissel schlau machen.
Gibt es denn Dinge die man gar nich machen sollte oder so? hab schon bissel angst vor dem Tag....

mfg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja

Antwort von KarinF am 07.05.2006, 22:22 Uhr

Ja, ist schon länger her, war nur bei 2, war aber lustig.


Immer im Hinterkopf behalten, was wohl der jeweilige Sinn der Übung ist.

Z.B. mußen wir uns in der Gruppe um den einzigen Firmenwagen streiten. Also ist es wichtig wer als erster das Wort ergreift, wer sich meldet um eine Pro/Contra-Liste am Board mitzuschreiben, wer die Diskussion leitet/führt...
Dann mußte ich einen Plastiktaschenrechner an einen Elternbeirat verkaufen - wie verkauft man so ein billiges Plastikding ...Vorteile herausstellen.


Das eigentliche Wissen war bei beiden AssessmentCentern damals irrelevant, da es um Jobs für Anfänger nach ging (einmal nach dem Abi, einmal nach dem Studium).

Dann habe ich noch erlebt, daß man mich am Empfang erst einmal 10 Min. mit einem Haufen Unterlagen hingesetzt hatte (lesen Sie das bitte als Vorbereitung durch) - um mich dann herunterzuputzen, warum ich die Details zur Firma nicht kenne (man wollte eben sehen ich wie auf die unlösbare Aufabe reagiere).

Viel Spaß
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@KarinF

Antwort von plauenangel am 08.05.2006, 9:07 Uhr

Hattest du denn Erfolg bei den Assessment Centern? Wie lange gingen die bei dir?

mfg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @KarinF

Antwort von KarinF am 09.05.2006, 22:17 Uhr

Hat jeweils einen ganzen langen Tag gedauert inkl. Mittagessen etc. - War anstrengend und interessant.

Beide Male nichts geworden. Beim ersten Mal war ich ene von 20 Bewerbern für 2 Stellen für eine Ausbildung in einer Berufsakadamie. Man hat witzigerweise jemanden genommen, der angeblich bereits ein FH-Studium hinter sich hatte und noch zusätzlcih zur BA wollte (das habe ich bis jetzt noch nicht verstanden)..


Der andere war bei IBM. Lt. Ausschreibung wurden Hochschulabsolventen gesucht, die neu bei SAP einsteigen wollen - es wurden alle abgelehnt mit der Begründung daß keiner SAP Erfahrung hatte (war doch wohl klar und war aus den Bewerbungsunterlagen ersichtlich). Ich war die letzte im Abschlußgespräch und schon genervt (da bereits 19.30 Uhr) und wußte auch schon von allen Absagen - zudem hatte ich eigentlich einen Job und wollte mich "nur" verändern. Und habe dann am Schluß neugierig nachgefragt warum die so ein AC veranstalten, wenn doch von vorneherein klar ist, daß niemand genommen wird (Widerspruch zwischen Anzeige und tatsächlichen Auswahlverfahren) - die älteren Herren im Gespräch (ich saß dort mit 3 Herren) waren erstaunt ob der Dreistigkeit von so einem jungen Ding (25 J). Der jüngere fragte ob ich denn gar nichts mitgenommen hätte und auf meine Antwort daß das Essen gut war und so en AC eine interessante Erfahrung war hat er gelacht.

Interessant war eben das Feedback - daß sie es gut fanden, daß ich immer als erste meinen Mund aufgemacht hatte bei den Übungen und keine Scheu gezeigt habe. Ich hatte aber eben den Vorteil, daß ich schon einen Job hatte und das ganze nur interessehalber gemacht habe. Ich war nicht so ernst bei der Sache...

Kann aber sicher bei andern anders ausgehen ...

Servus
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.