Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Linas Mama am 09.11.2005, 11:44 Uhr

von 35 Std. auf 40 Std?? (lang)

Heute habe ich mal ne Frage an euch:

Vorneweg: meine Tochter ist 11 Monate alt!!

z.Zt. arbeite ich 35 Std. die Woche, habe gemäß Arbeitszeitregelung die Möglichkeit das Büro bereits um 15 Uhr zu verlassen, so lange das alles Stundemäßig hinkommt - logisch!! Dieses nehme ich auch 1x die Woche in Absprache mit dem Chef in Anspruch, da ich zum Babyschwimmen geh und der Kurs zeitig anfängt!

Heute morgen hat mein Chef mich darüber informiert, dass zur Zeit darüber nachgedacht wird, meinen Vertrag auf 40 Std. zu erhöhen und ich ein weiteres Sekretariat hinzubekomme und noch ein größeres Aufgabengebiet hinzukommt. Ich habe um Bedenkzeit gebeten, da dieses doch sehr überraschend für mich kam. Diese habe ich bis Anfang der kommenden Woche bekommen.

Da heute wieder Babyschwimmen ist, habe ich ihn darauf hingewiesen, dass ich um 15 Uhr weg bin! Gehe ansonsten pünktlich um 16 Uhr - außer es ist noch etwas WICHTIGES!!

Er fragte mich, wie lang das noch geht, ich sagte ihm bis Dez. aber geht im Jan. neu los!!

Daraufhin sagte er mir, dass ihm dass ja nicht zusagen würde, gerade in Anbetracht dessen, was wir heute besprochen hätten!! Da sollte ich mir mal überlegen, ob es da nicht Alternativen gibt, so würde das ja dann zukünftig nicht mehr gehen, ob denn mein Mann nicht gehen könnte!

Ich muss dazu sagen, dass ich seit Ende des MuSchu wieder arbeite, weil mein Mann arbeitslos ist!! Ich geh also nicht aus Luxus arbeiten!!

Jetzt meine Frage:

Würdet ihr einer Erhöhung der Wochenarbeitsszeit zustimmen? Über die Geldfrage haben wir noch nicht geredet, ich geh aber davon aus - da das Aufgabengebiet erweitert wird - dass ich eine höhere Gehaltsstufe verhandeln könnte!!

Würdet ihr verzichten mehr Zeit mit dem Baby zu verbringen?

Für mich war sein Kommentar zum Babyschwimmen schon fast Grund genug nicht mehr über eine Vertragsänderung nachzudenken!! Das werde ich mir auf keinen Fall nehmen lassen!!!! Dazu ist es mir zu wichtig!!

Mit meinem Mann habe ich noch nicht gesprochen!! Weiss es ja auch erst seit 3 STunden!!

Bin mal auf eure ehrliche Meinung gespannt!!

Vielen Dank!!

LG

 
15 Antworten:

Re: von 35 Std. auf 40 Std?? (lang)

Antwort von Tina und Jordi am 09.11.2005, 12:01 Uhr

Also ich würde es machen.

Besteht den nicht die möglichkeit das Babyschwimmen nach hinten zu verlegen??

In anbetracht der Lage das dein Mann arbeitslos ist würde ich es nicht drauf anlegen meinen Job auch noch zu verliern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: von 35 Std. auf 40 Std?? (lang)

Antwort von RenateK am 09.11.2005, 12:28 Uhr

Hallo,
das würde ich davon abhängig machen, was finanziell dabei rauskommt, ansonsten würde ich es lassen. Ich arbeite selber 36 Stunden und möchte nicht mehr, aus Zeitgründen, allerdings arbeitet mein Mann auch 28 Stunden pro Woche. Wäre der ganz zu Hause, wäre es mir wahrscheinlich auch recht eine volle Stelle zu haben, was ich im ersten Lebensjahr unseres Sohne übrigens auch hatte, da da mein Mann ganz zu Hause war.
Viele Grüße, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: von 35 Std. auf 40 Std?? (lang)

Antwort von Schneefrau am 09.11.2005, 12:46 Uhr

Fakt ist: dein Chef traut dir viel zu und du bist erste Wahl für das neue Aufgabengebiet. Also ich würde mir 1-2 Arbeitszeitmodelle ausdenken und ihm vorschlagen. Z.B. die 5 Std. auf 4 Tage verteilen oder 4x bis 17 Uhr, 1x eher anfangen. Und wenn es an dem "kurzen Tag" mal brennt, kann dein Mann ja immernoch einspringen.

Gruss Synke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Schneefrau

Antwort von Linas Mama am 09.11.2005, 12:49 Uhr

es ist für mich selbstverständlich, dass ich die Zeit, die ich eher gehe rausarbeite, indem ich zeitig im Büro bin, das weiss mein Chef auch!!!


Aber 1 bis 2 Zeitmodelle vorzuschlagen ist eine gute Idee.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: von 35 Std. auf 40 Std?? (lang)

Antwort von krissie am 09.11.2005, 12:55 Uhr

Hallo,
schau doch mal, ob Du nicht einen Babyschwimkurs am Samstag findest. Das haben wir gemacht, da waren dann überwiegende Väter mit ihren Kindern, aber was solls. Dein Mann kann ja dann dafür einen Kurs unter der Woche besuchen (vielelicht auch noch was anderes als Babyschwimmen)
LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: von 35 Std. auf 40 Std?? (lang)

Antwort von Sylvia1 am 09.11.2005, 13:28 Uhr

Hallo,

also wenn dein Mann derzeit sowieso arbeitslos ist, dann würde ich das auf jeden Fall machen und grundsätzlich ihn mit der Kleinen zum Babyschwimmen schicken. Wenn du dann zufällig doch mal eher gehen kannst an dem Wochentag, dann kannst du ja auch kurzfristig noch beim Babyschwimmen "einspringen".

Dein Chef scheint deine Arbeit zu schätzen, und das ist gut für dich. Nutze deine Chance. Ich würde es auch nicht - gerade weil dein Mann arbeitslos ist - riskieren, meinen Job auch noch zu verlieren bzw. da eine schlechte Stimmung im Arbeitsumfeld zu haben.

Ich gehe dabei natürlich davon aus, dass dein Gehalt stundenmäßig an die neue Arbeitszeit angepaßt wird (mindestens)! Vielleicht hast du ja sogar Glück (und geschickte Argumentation), um darüber hinaus auch noch eine Gehaltserhöhung (z. B. wenn die neu hinzukommenen Aufgaben anspruchsvoller als die bisherigen sind) auszuhandeln.

Du kannst ja zum Ausgleich am Wochenende mit deiner Tochter schwimmen gehen oder etwas anderes Schönes mit ihr (evtl. auch alleine mit ihr?) unternehmen.

Ich drücke dir die Daumen!

Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: von 35 Std. auf 40 Std?? (lang)

Antwort von Tamee&Jana am 09.11.2005, 18:04 Uhr

Ganz ehrlich? ICH würde es nicht tun. 35 Std/Woche bei einer 11 Monate alten Tochter finde ich völlig ausreichend.

Deine Tochter ist noch sooo klein und braucht die Mama mehr als den Papa ... wenn sie vielleicht 3 Jahre alt ist würde ich auf 40 Std aufstocken, eher nicht.

Ich war in der gleichen lage wie Du: Ich habe 30 Std/Woche gearbeitet und es sollte auf 38 Std/Woche aufgestockt werden. Sicher, es wäre mehr Geld gewesen, mehr Verantwortung, eben alles. ABER, mir kann keiner die Zeit mit meiner Tochter ersetzen. Ich habe ich also dagegen entschieden und im nachinein muss ich sagen, die Entscheidung war richtig.

LG
TAmee

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wieos braucht ein Kind die mama mehr als den papa??

Antwort von Henni am 09.11.2005, 19:43 Uhr

Hä ???

Also MEINER tochter ist es relativ schnurz, ob mein Mann oder unser Aupair oder ich sie betreue..hauptsache derjenige macht es liebevoll und gern...

was soll an mama besser sein als an papa??



zu der eigetnlichen frage. MACH Es!! mir ist es eh ein rätsel wie man mit einem gehalt leben kann..babyschwimmen mit 11 monaten finde ich eh zu spät, da kannste auch so mit ihr baden gehen und brauchst keien kurs..und dann geth ihr halt am wochenende..

LG Henni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: von 35 Std. auf 40 Std?? (lang)

Antwort von berita am 09.11.2005, 23:00 Uhr

Hallo,

ich denke, ich wuerde es nur machen, wenn dabei auch finanziell was rausspringt und zwar netto. Also letztlich wenn du auch wirklich hoeher hochgestuft wirst, denn die Stunden bringen es ja vermutlich nicht. Ich wuerde mich zu nichts draengeln lassen, wodurch ich mehr Stress, weniger Zeit fuer mein Kind und keinen finanziellen Vorteil haette.

Was das Babyschwimmen angeht, wuerde ich wohl wirklich einen Wochenendtermin waehlen. Ihr habt zwar eine Vereinbarung, aber offenbar hat dein Chef damit ein Problem.

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@henni

Antwort von Linas Mama am 10.11.2005, 8:35 Uhr

Meine auch, dass mehr Mama oder Papa nicht den Unterschied macht!

Zum Babyschwimmen mit 11 Monaten:

Ich habe nicht heute plötzlich damit angefangen, sondern es ist bereits der 2. Kurs und im Januar beginnt der 3. Kurs für uns!!

Und das ist mir verdammt wichtig!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: von 35 Std. auf 40 Std?? (lang)

Antwort von Marie19 am 10.11.2005, 9:36 Uhr

Also ich würde es nur machen wenn ihr das Geld unbedingt braucht.
Hier noch eine evtl. Alternative:
Vielleicht kann dein Mann geringfügig arbeiten, wie z. B. Zeitung austragen oder ähnliches. Ihr müsst es natürlich erst mit dem Arbeitsamt abklären, wieviel er dazuverdienen darf ohne das sein Arbeitslosengeld gekürzt wird.(Sind so ca. 165,--Euro im Monat)
So kannst du genausoviel Zeit wie bisher mit deinem Kind verbringen und dein Mann kommt auch mal raus.Und er bekommt das Geld brutto wie netto. Denn für 160,--Euro netto muss es ja bei dir brutto ganz schön viel mehr sein.

Ich selbst habe eine Tochter, 9 Monate, und arbeite 12 Std./Woche auf 2 Tage verteilt nur um nicht aus meinem Jobs rauszukommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: von 35 Std. auf 40 Std?? (lang)

Antwort von mycofie am 10.11.2005, 15:40 Uhr

Hallo,

also ich würde es mir überlegen wenn das Geld stimmt. Und du musst dir im Klaren sein wie wichtig dir das Babyschwimmen ist. Bist du bereit es aufzugeben oder nicht?

Ich wäre gern zu so einem Babyschwimmen gegangen, aber ich arbeite in der Regel bis 17.00 Uhr und die Stunden reinzuarbeiten ist nicht so einfach. Ich arbeite 40 Stunden - 5 Stunden Stillpause, was übrigens ein dicker Unterschied zwischen Mama und Papa ist :-). Mein zweiter Sohn ist nun fast 9 Monate und freut sich immer riesig wenn ich mittags und abends komme. Beim Großen (jetzt 29 Monate) als auch beim Kleinen bin ich voll arbeiten gegangen nach den 8 Wochen Mutterschutz, da mein Mann als Ghanaer nicht so viel mehr als Sozialhilfe verdient. Aber wenn es möglich wäre und wir es uns leisten könnten, würde ich weniger arbeiten.

Ach ja, würde dein Mann wirklich zum Babyschwimmen gehen? Meiner würde das nie machen da er sich nur so unter Frauen nicht wohl fühlt. Naja hinzu kommt seine Farbe und die der Kinder und das andere dann immer so komisch kucken, was er als unangenehm empfindet.

Wünsch dir alles Gute und das ihr das richtige für Eure Situation findet.
Grit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: von 35 Std. auf 40 Std?? (lang)

Antwort von max am 10.11.2005, 21:11 Uhr

also ich würde den Papa zum Babyschwimmen schicken. Davon würde ich nicht den Job abhängig machen. Klar, Kurs verlegen wird nicht so einfach sein. Aber sieh es mal so: wenn ihr beide arbeitslos wäret, könntet ihr euch wahrscheinlich gar kein Babyschwimmen mehr leisten.

Ich würde es machen, außer dein Mann hat baldigst Aussicht auf Job. Warum soll er aber jetzt nicht zum Schwimmen gehen? Beim TUrnen war auch 1 Vater unter lauter Frauen mit dem Kind. Na und? Niemand hat ihn blöd angeschaut.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: von 35 Std. auf 40 Std?? (lang)

Antwort von Gucci75 am 10.11.2005, 21:41 Uhr

HI!
also ich würde es machen. Definitiv.
Erstens, weil Du ja dafür einen finanziellen Ausgleich bekommst und zweitens ist es ja nicht so, dass Deine Tochter auf das Babyschwimmen verzichten muß. Dann geht halt der Papa mit der Kleinen schwimmen und Du machst samstags Deinen privaten Schwimmtag mit ihr.

Ich habe auch eine 40-Stunden-Woche (Gleitzeit). Meine tatsächliche Wochenstundenzahl liegt bei durchschnittlich 44 Std.
Keiner hat mich gefragt, ob ich das möchte und mehr Kohle gibt´s dafür auch net.

LG Nadine

PS: Ich arbeite wieder seit mein Sohn 8´Monate ist. Tagsüber ist der Kleine bei der TaMu. Er fühlt sich wohl bei ihr und was unter Woche zeitlich an Unternehmungen net klappt, das wird am WE gemacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@mycofie

Antwort von Linas Mama am 11.11.2005, 9:19 Uhr

Nein, er würde natürlich nur im äußersten Notfall zum Babyschwimmen mit ins Wasser gehen! Obwohl wir 2 Männer haben, sie sich mit ihren Frauen abwechseln, 1x ein deutscher aber die Frau ist Inderin?? und einmal ein dunkelhäutiger Mann! Denke es liegt an der Einstellung des Mannes und nicht ander Hautfarbe!

Die beiden scheinen damit weniger Probleme zu haben!! Mein Mann würde es nicht machen!! Eben weil er sich nicht wohlfühlt mit den Frauen!!

Das ist mir sehr wichtig und ich will das auf jeden Fall weitermachen!!Logisch dass ich die Zeit rausarbeiten muss!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.