Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von u_hoernchen am 21.12.2005, 9:39 Uhr

Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Hallo Ihr Lieben,

jetzt scheint es ja wohl endgültig entschieden zu sein, dass zumindest 1.500 EUR pro Jahr an Kinderbetreuungskosten pro Jahr steuerlich geltend gemacht werden können. Zumindest keine Verschlechterung. Dennoch bin ich ziemlich enttäuscht, da sich die großspurigen Ankündigungen doch etwas anders angehört haben. Mich würde jetzt aber mal interessieren, wie weit Ihr mit den 1.500 EUR pro Jahr kommt, darum eine kleine Umfrage:

1. wie viele Kinder habt Ihr, die Betreuung brauchen?
2. wie laßt Ihr sie betreuen (Oma, Kita, Au Pair...)
3. was kostet Euch das im Monat?
4. bekommt Ihr einen Zuschuß vom Arbeitgeber?
5. wenn ja, in welcher Höhe
6. wenn nein, warum nicht?
7. bleibt von Eurem Gehalt etwas übrig, wenn Ihr die Kinderbetreuungskosten gegenrechnet?

So,das wars.. hier mal meine Antworten
1. zwei (3 Jahre, 5 Monate)
2. Kindergarten und Kinderfrau
3. zusammen ca. 1.800 EUR
4. nein
5. -
6. meiner stellt sich quer ("das geht nur an Stelle einer Gehaltserhöhung" (und ich krieg eben keine...)) und der von meinem Männe hats noch nie gemacht und hat daher Angst vor der Steuerprüfung *grmpf*)
7. nö, im Gegenteil. Aber ich bin zumindest geistig gefordert und hab den Fuß in der Tür.

Ulrike

 
26 Antworten:

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von Christina2912 am 21.12.2005, 9:55 Uhr

1. zwei, 7 Jahre, 3 Jahre
2. Schule, Kindergarten
3. fast nix, Schule laufende Aufwendungen, Kiga 15 Euro Bastelbeitrag/Monat
4. nein
5. -
6. Bin Tagesmutter (selbständig)
7. Ja, aber das ist auch nicht so viel (ca. 300 Euro/Monat), dafür kann ich zuhause bleiben

lg Christina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von tinai am 21.12.2005, 10:06 Uhr

1. 3 und 5
2. Kindergarten und Au Pair (da Vollzeit).
3. Au Pair rund 500Euro/Monat, Kindergarten je Kind inklusive Essen rund 60 Euro.
4. und 5. Kindergartenkosten in voller Höhe (ganz früher auch Tamu).
6. ....
7. Inzwischen wieder ja! Drei Jahre lang gar nicht. Seit wir in den günstigeren Kindergarten wechseln konnten und ich wegen der Fahrerei nicht mehr mit dem Auto fahren muss, lohnt es sich (außerdem habe ich mich "monetär" fortentwickelt). Am Anfang sah ich es vor allem als INvestition für die Zukunft.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von Sabri am 21.12.2005, 10:25 Uhr

1. eins
2. Kita
3. 70 Euro (eigenlich günstig für ein Kind über 3, als sie noch keine 3 war war es aber unverschämt teuer)
4. nein
5. -
6. das Land NRW ist doch eh pleite
7. ja, sonst würde es auch nicht gehen, da ich bislang alleinerziehend war

Aber: 2006 bekomme ich mit meinem Freund ein zweites Kind und wir ziehen zusammen. Sollten wir dann für das kleinere Kind einen Kintergartenplatz bekommen, müssen wir dafür erheblich tiefer in die Tasche greifen, da sich der Kindergartenbeitrag nach dem Einkommen richtet und dann beide Einkommen gezählt werden. Ich rechne mit mindestens 400 Euro für beide Kinder. Das Arbeiten wird sich dann für uns beide dennoch lohnen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von Trini am 21.12.2005, 10:31 Uhr

1. zwei Jungs 5 und 8 Jahre
2. Kindergarten ganztags (bis 16 Uhr), Betreute Grundschule bis 14 Uhr
3. € 202 monatlich plus Essen (das ist aber ja keine Betreuung) und € 46 monatlich (macht 248 x 12 = 2976 Euronen jährlich)
4. nein
5. entfällt
6. weder im BAT noch im neuen TVÖD vorgesehen
7. Aber hallo!! Zumal zumindest der Kiga ohnehin anfiele. Bin aber auch in Steuerklasse 4 (trotz Teilzeit). Wieviel verrate ich aber hier nicht.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von babyproject am 21.12.2005, 10:41 Uhr

1. 2 Kids, Jungs 9 Jahre und 3 Monate
2. Grosser geht in Hort, Baby geht zur Tagesmutter
3. Tamu 300 Euro pro Monat, Hort Inklusiv Essen Euro 100 im Monat
4.- 6 nein
7. ja muss hab "nebenbei" noch ein Haus zu unterhalten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von Tamee&Jana am 21.12.2005, 10:49 Uhr

Hallo,

hier mien ausgefüllter Fragebogen :o)

1. wie viele Kinder habt Ihr, die Betreuung brauchen?
- ich habe eine Tochter die seit 3 Jahren für täglich 8-9 Stunden in die KiTa geht. Jana ist 4 Jahre alt

2. wie laßt Ihr sie betreuen (Oma, Kita, Au Pair...)
- sie geht in die KiTa

3. was kostet Euch das im Monat?
- ca. 280 Euro incl Mittagessen

4. bekommt Ihr einen Zuschuß vom Arbeitgeber?
- Nein, leider nicht

5. wenn ja, in welcher Höhe

6. wenn nein, warum nicht?
- keine Ahnung, hab ich mir auch noch nie Gedanken drüber gemacht.

7. bleibt von Eurem Gehalt etwas übrig, wenn Ihr die Kinderbetreuungskosten gegenrechnet?
- wie meinst Du das? Sicher bleibt von meinem Gehalt einiges übrig, sonst könnten wie ja nicht leben :o) Allerdings finde ich die Betreuungskosten etwas arg hoch bei uns. Wird nach Gehalt berechnet.

LG
Tamara

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von kevome* am 21.12.2005, 11:22 Uhr

Hier meine Antworten:

1. wie viele Kinder habt Ihr, die Betreuung brauchen?

2 Kinder im Alter von 2 und 4 (fast5) Jahren

2. wie laßt Ihr sie betreuen (Oma, Kita, Au Pair...)

KiTa (Öffnungszeiten von 6:30 bis 7:30)

3. was kostet Euch das im Monat?

125 Euro pro Kind (incl. Mittagessen, Windeln und Getränke)

4. bekommt Ihr einen Zuschuß vom Arbeitgeber?

Nein
5. wenn ja, in welcher Höhe
6. wenn nein, warum nicht?

Wurde von mir nie beantragt.

7. bleibt von Eurem Gehalt etwas übrig, wenn Ihr die Kinderbetreuungskosten gegenrechnet?

Klar doch, wovon sollten wir sonst leben? (Bin Alleinerziehend und bekomme keinen Unterhalt)

Gruß Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von desireekk am 21.12.2005, 11:41 Uhr

1. wie viele Kinder habt Ihr, die Betreuung brauchen?

2 Buben

2. wie laßt Ihr sie betreuen

KiGa und Aupair

3. was kostet Euch das im Monat?

KiGa 240 EUR, Aupair ca. 450 EUR

4. bekommt Ihr einen Zuschuß vom Arbeitgeber?

NEIN

5. wenn ja, in welcher Höhe


6. wenn nein, warum nicht?

Da könnte ja jeder bei uns (VBersicherungskonzern) kommen

7. bleibt von Eurem Gehalt etwas übrig, wenn Ihr die Kinderbetreuungskosten gegenrechnet?

Ja, da ich die Hauptverdienrein bin.


Viele Grüße

Désirée

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von claudih am 21.12.2005, 12:51 Uhr

1. zwei, fast 5 und 2,5 J
2. Früher beide tamu, zum glück seit diesem jahr beide kita
3. tamu waren 700 €, kita bis märz 420 € mit essen, ab märz dann 280 mit essen (der kleine fällt unter die unter 3-regelung, da sind die plätze in nrw teurer)
4-6. kein zuschuß. arbeitgebe meines mannes hat kein interesse, sich damit auseinander zusetzen
7. jetzt bleibt etwas übrig, bei tamu fast gar nix. gehe aber nur halben tag im öffentlichen dienst.

gruß

claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von berita am 21.12.2005, 16:34 Uhr

Hallo,

1. wie viele Kinder habt Ihr, die Betreuung brauchen?

ein Maedel (3)

2. wie laßt Ihr sie betreuen (Oma, Kita, Au Pair...)

Kita (8-Stunden-Gutschein)

3. was kostet Euch das im Monat?

ca. 100 Euro

4. bekommt Ihr einen Zuschuß vom Arbeitgeber?

nein

5. wenn ja, in welcher Höhe
6. wenn nein, warum nicht?

Grosses Unternehmen.. bei uns steht alles, was geht im Tarifvertrag und da ist nix mit so einem Zuschuss. Privat was auszuhandeln kann man eh vergessen.

7. bleibt von Eurem Gehalt etwas übrig, wenn Ihr die Kinderbetreuungskosten gegenrechnet?

Ja.. ich verdiene ca. 1200 nett. Bin aber auch alleinerziehend..

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von Kalogo am 21.12.2005, 17:53 Uhr

Interessante Umfrage, Ulrike ;-)

1. Kinderanzahl : 4 (bald 5)
2. Betreuung : KiGa/Schule und Kinderfrau
3. Kosten/Monat : KiGa 40 €, Kinderfrau ca. 1600 €
4. Zuschuß Arbeitgeber :
nein
5. -
6. warum nicht?
Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit ist unabhängig von Kinderanzahl (es gibt aber fortschrittlichere Gemeinden, die einen Zuschlag zahlen)
7. bleibt von Gehalt etwas übrig ?
nein, im Gegenteil !
Aber ich mache es trotzdem sehr gerne ;-)

Gruß Julia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von lovemoni am 21.12.2005, 18:40 Uhr

1. wie viele Kinder habt Ihr, die Betreuung brauchen? 2kids (2jahre und 4 Monate)
2. wie laßt Ihr sie betreuen (Oma, Kita, Au Pair...)
Papa, da ich nur400€basis arbeoite wenn er nicht arbeitet d.h. Wochenende/urlaub
die große geht trotzdem für 2h am tag in die kita für mo-do.

3. was kostet Euch das im Monat?
48€
4. bekommt Ihr einen Zuschuß vom Arbeitgeber?
nein
5. wenn ja, in welcher Höhe
6. wenn nein, warum nicht?
wird nicht angeboten
7. bleibt von Eurem Gehalt etwas übrig, wenn Ihr die Kinderbetreuungskosten gegenrechnet?

Ja alles, die kigakosten waren schon vorher da, d.h. wir können das geld zum bude abbezahlen voll nutzen.

lg

Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von Henni am 21.12.2005, 18:49 Uhr

1. wie viele Kinder habt Ihr, die Betreuung brauchen?

2


2. wie laßt Ihr sie betreuen (Oma, Kita, Au Pair...)

KiGa und AUpair

3. was kostet Euch das im Monat?

ca 500 @ zusammen
4. bekommt Ihr einen Zuschuß vom Arbeitgeber?nein
5. wenn ja, in welcher Höhe
6. wenn nein, warum nicht?
7. bleibt von Eurem Gehalt etwas übrig, wenn Ihr die Kinderbetreuungskosten gegenrechnet?
naja...ich verdiene eigentlich weniger dann als unser Aupair*gg*

LG HEnni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von ursula05 am 21.12.2005, 19:09 Uhr

Hallo,
hier meine Antworten:

1. wie viele Kinder habt Ihr, die Betreuung brauchen?
1 Junge (9 Monate)

2. wie laßt Ihr sie betreuen (Oma, Kita, Au Pair...)
Tagesmutter

3. was kostet Euch das im Monat?
300,- € mtl. für 22,5 h /Woche
ab März 2006 dann ca. 500,- € für 32,5 h / Woche


4. bekommt Ihr einen Zuschuß vom Arbeitgeber?
Nein

5. wenn ja, in welcher Höhe
6. wenn nein, warum nicht?
Die nächste Gehaltsverhandlung ist erst im April 06. Dann werde ich danach fragen.

7. bleibt von Eurem Gehalt etwas übrig, wenn Ihr die Kinderbetreuungskosten gegenrechnet?
Ja!

VG, Ursula

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zusammenfassung?

Antwort von u_hoernchen am 21.12.2005, 20:12 Uhr

tja,wenn ich mir die Antworten so durchlese: die 1.500 EUR steuerlich absetzbarer Kinderbetreuungskosten knackt die Mehrzahl von uns mit links. Spricht doch dafür, die Grenze hochzusetzen, oder?

mal noch eine Frage: wo muss man wohnen, um40EUR Kindergartenbeitrag zu haben???? ich muss über 300 zahlen für 6 Stunden!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zusammenfassung?

Antwort von christina2912 am 21.12.2005, 22:13 Uhr

In Niederösterreich ist der Kindergarten bis 13 Uhr kostenlos. Man müßte nur für das Mittagessen und die Nachmittagsbetreuung bezahlen. Da ich ihn zu Mittag hole und er daheim isst, muss ich nur den montlichen Bastelbeitrag von 15 Euro zahlen.
LG Christina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zusammenfassung? 140 euro in sachsen

Antwort von paulita am 22.12.2005, 0:00 Uhr

1 kind (4,5 jahre alt), KiGa ganztags (6:30 bis 18:30/5 tage die woche für den preis möglich), ohne zuschuss des AG - nie nach gefragt; 140 euro + ca. 30 euro essen, es bleibt uns viel übrig.

lg
paula

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 40 € KiGa gibt's hier ;-)

Antwort von Kalogo am 22.12.2005, 0:23 Uhr

Hallo Ulrike,

bei uns sind die KiGa-Gebühren danach gestaffelt, wieviele Kinder man tatsächlich hat; egal, ob die auch gerade in den KiGa gehen.
Bei uns kostet der RegelkiGa - bis 12.30 Uhr - bei
1 Kind : 73 €
2 Kindern : 54 €
3 Kindern : 36 €
4 Kindern : 18 €
bei 5 und mehr Kindern nichts

(meine 40 € für 2 Kinder ergeben sich durch einen Tag Längerbetreuung bis 13.30 Uhr)

Die Beträge entsprechen den Verbandsempfehlungen für Baden-Württemberg, aber nicht alle Gemeinden folgen diesen Empfehlungen.
Die Betreuung bis 15 bzw. 17 Uhr kostet hier ca. 230 bzw. 300 €, aber Deine 300 € für 6 Stunden sind wirklich heftig :-(

Gruß Julia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stuttgart....

Antwort von kevome* am 22.12.2005, 9:22 Uhr

...liegt beim Regelkindergarten auch ungefähr auf diesem Niveau. Ganztagsbetreuung incl. Früh- und Spätbetreuung (6:30 bis 17:30) sind 75 Euro plus 50 Euro Mittagessen/Windeln/Getränke/Obst für familien mit 2 Kindern.

Bei nur einem Kind ist es rund 30 Euro teurer. Wieviel Billiger es bei mehr als 2 Kindern wird, kann ich nicht sagen. Das ganze ist Einkommensunabhängig.

Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

In Stuttgart

Antwort von tinai am 22.12.2005, 12:05 Uhr

kirchliche Einrichtung. Gestaffelter Satz nach Anzahl Kinder unabhängig vom Einkommen: 42 Euro bei 2 Kindern, die im selben Haushalt wohnen. Einzelkind: rund 60Euro. Essen/Tag 2 Euro (ebenfalls sv-frei erstattungsfähig durch den AG).
Verlängerte Öffnungszeiten: 6 Stunden/Tag.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hessen-Süd

Antwort von Jo2003 am 22.12.2005, 16:27 Uhr

1. wie viele Kinder habt Ihr, die Betreuung brauchen? 2
2. wie laßt Ihr sie betreuen (Oma, Kita, Au Pair...) Kita
3. was kostet Euch das im Monat?
700 Euro
4. bekommt Ihr einen Zuschuß vom Arbeitgeber? Nein - wurde abgelehnt
5. wenn ja, in welcher Höhe ---
6. wenn nein, warum nicht? Andere würden auch keine Zuschüsse erhalten...
7. bleibt von Eurem Gehalt etwas übrig, wenn Ihr die Kinderbetreuungskosten gegenrechnet? Nein

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von Ulimama am 22.12.2005, 22:48 Uhr

lebe in brandenburg.
sohn, 7 jahr, tochter, fast 2 jahre.
sohn geht in den hort von 12 bis 14.30 uhr, tochter kiga von ca. 8.15 bis 14.30 uhr, kostet für beide zusammen monatlich 235 Euro zuzüglich essengeld, also 2820 im jahr.
der arbeitgeber zahlt nichts dazu.
ich verdiene mehr als das im monat.

lg und schöne weihnachten uli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von Lisaelea am 23.12.2005, 2:01 Uhr

Hallo,

wír zahlen für Kind 1 - 18 Monate - 208 Euro plus 138 Euro Essensgeld und für Kind 2 - 7 Jahre - ausschliesslich 138 Euro Essensgeld in NRW laut Einkommenstabelle des GTK NW

VG
Lisaelea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage wg. Kinderbetreuungskosten

Antwort von netti2803 am 28.12.2005, 18:28 Uhr

meine große ist 15 und mein 2. Kind bekomme ich April 06, Betreuung des kleinen: Kinderkrippe
180,00 Euro
Kein Zuschuß vom AG
Man zahlt immer nur drauf. Unter Staat ist leider total Kinderunfreundlich, aber warum soll man den nicht so einen kleinen süßen Wurm in die Welt setzen. Kider bekommen ist was feines und sie aufwachsen zu sehen erst recht, wenn das alle von der Kohle abhängig machen würden, dann würde es in dem Staat sicherlich keine Kinder mehr geben und wir würder vergreisen.

LG Annett

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gehaltsumwandlung!?!

Antwort von Lelli am 29.12.2005, 11:54 Uhr

Hallo,

ich schreibe hier nur ganz selten und habe durch Zufall diese Umfrage gelesen.

Es gibt doch die Möglichkeit der Gehaltsumwandlung. Der Betrag muß exakt den Kinderbetreuungskosten (mit gültigem Betreuungsvertrag) entsprechen und kann dann steuerfrei ausgezahlt werden. Das wäre doch schon ein kleiner Zuschuß. Belastet auch den AG nicht.

Gruß Lelli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gehaltsumwandlung!?!

Antwort von berita am 01.01.2006, 13:01 Uhr

Das stimmt so nicht. Der Zuschuss zu den Betreuungskosten darf eben kein Teil des laufenden Gehalts sein, sondern muss _zusaetzlich_ vom AG bezahlt werden. Nur dann ist er steuer- und abgabenfrei.

Wenn man eh vorhatte, mal um eine Gehalterhoehung zu bitten, kann man natuerlich stattdessen die Uebernahme der Betreuungskosten vorschlagen.

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.