Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von *berni* am 18.04.2006, 11:32 Uhr

Teilzeitmöglichkeiten im Krankenhaus...

Hallöchen, ich hoffe ihr habt Ostern schön verbracht.
Ich mache mir jetzt schon ein paar Gedanken, wie ich nach der SS wieder in den Beruf einsteigen soll.

Bei meinem Sohn war ich nach 2 Jahren erst 20h/Wo und dann 30h/Wo arbeiten. Er wird im Oktober 4 Jahre. Ich muß sagen, daß die 30hWoche doch schon echt bin an meine Kräfte gingen, ich war damals ohne 40h/wo beschäftigt und weniger KO. Die 3 Schichten ohne jegliches System waren auch immer Organisationsstress pur.

Mein Vertrag läuft auch noch auf Vollzeit, weniger beantragen ist aber immer möglich. Aber wie finde ich das richtige Maß?

Ich würde ein Jahr Erziehungsurlaub nehmen (das andere Jahr dann später wernn die Schule anfängt) und möchte dann wieder langsam einsteigen, aber wieviele Stunden? Weniger als 30? Das hört sich so lächerlich an... allerdings mehr würd ich die nächten Jahre nicht gehen wollen. Aber ein Jahr lang oder länger 20h ist irgendwie nix halbes und nix ganzes... außerdem ist der Verdienst ja lächerlich (mit Erziehungsgeld und Wohngeld hätt ich mehr)

Oder ich beantrage nur noch 2 Schichten (am liebsten Früh und Nacht) also ohne Spätdienst. Aber es gibt viele, die auf Spät oder Nachtdienste verzichten wollen, und so richtig nen Grund? NUR, weil ich für die Familie da sein will??

Wie habt ihr das geregenlt? Besonders wenn ihr Schichtarbeiter seid?

 
6 Antworten:

Re: Teilzeitmöglichkeiten im Krankenhaus...

Antwort von Svenja02 am 18.04.2006, 13:22 Uhr

Hallo, *bernie*

Ich bin ebenfalls Krankenschwester, arbeite allerdings 20 Std/Woche in der ambulanten Pflege. Leider kam das Krhs für mich nicht in Frage, da auch mein Mann im Schichtdienst ist und meine Dienststelle so flexibel wie eine Eisenbahnschwelle war. Wie machst du das überhaupt ? Ich hätte mit meinen Kindern ( knapp 4 + 6 ) ein Betreuungsproblem, da sich unsere Schichten überschneiden.
Würde liebendgerne zurück in die Klinik.
Jetzt habe ich dir die Ohren "zugelabbert", kann aber keinen echten Vorschlag für dein Problem bringen.

Viel Glück Petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeitmöglichkeiten im Krankenhaus...

Antwort von JoMie am 18.04.2006, 18:54 Uhr

Habe als KS für mich auch nur die Möglichkeit gesehen, in der ambulanten pflege zu arbeiten, arbeite da jetzt zu 75 %, fast nur F-Dienste, selten Spät, keine Nächte, auch keine Bereitschaften. (haben 2 Kids, 3 und 4 Jahre alt).
Vielleicht findest Du was in einem Funktionsbereich im KH, da haste ja geregeltere Arbeitszeiten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeitmöglichkeiten im Krankenhaus...

Antwort von 23bianca am 18.04.2006, 19:03 Uhr

Hallo!

Ich bin auch KS und habe im KH gearbeitet. Bin grad noch in Elternzeit, aber werde wohl nicht zurück gehen können (öff. Dienst). Eine Teilzeitstelle haben sie garnicht für mich, die gibt es nur für die älteren AN und was mit geregelten Arbeitszeiten ist heiß begehrt und momentan alles voll.

Ich arbeite derzeit die bis zu 30 Std.Woche erlaubt sind. Bis 10 Std. die Woche im amb. Pflegedienst - v. a. Wochenende und Feiertage - dann passt mein Mann auf die Kleine auf. Und sonst bin ich zu 50 % als Dauernachtwache im Altenheim eingestellt.

Anders ging es nicht. Bin nicht superglücklich, aber zufrieden!

Gruß,
Bianca

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Antwort

Antwort von *berni* am 18.04.2006, 21:24 Uhr

Hallöchen,
ja das mit der Kinderbetreuung ist soeine Sache. Vielleicht bleib ich doch 2 Jahre zu Hause in der Hoffnung der Staat hat in der Zeit was tolles erfunden?

Mein Mann ist selbständig, im Winter läßt sich das etwas besser Regeln, denn da sind die Aufträge mager. Wenns warm ist müssen Oma, Opa, Babysitter oder Freunde her. Bisher gings immer gut. Der Kiga hat notfalls auch bis 20Uhr offen, das haben wir aber zum Glück noch nie gebraucht.

Ich würd schon gern im Krankenhaus bleiben, ich werd nochmal mit der Oberschwester reden wie die Möglichkeiten aussehen. Allerdings hört die in 6 Monaten auf (Rente) und da bringt das eher was , wenn ich mit der Neuen rede.

Ich würd ja gern 20-25h/Wo arbeiten, hoffe, die machen das. In 4 Nachtdiensten mit 8h hätte ich dann schon 4 zusäzlich freie Tage. Mal schauen.

Aber für wie lange? Ab wann könntet ihr euch wieder vorstellen mehr bzw. Vollzeit arbeiten zu gehen? Wenn die Kids 10Jahre sind?? Hm, Schulstress und so? 15Jahre Pupertät... Will ja auch für mein Kind da sein, mich aber auch nicht dauerhaft zurückstellen.

Alles nicht so einfach.
Schönen Abend noch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Antwort

Antwort von 23bianca am 19.04.2006, 12:05 Uhr

Hallo nochmal,

also ich arbeite ja eben 20 Std. im Heim und 8 - 10 Std. in der ambulanten KrPfl -> macht zusammen ja auch schon einen 75% Job. Mehr möchte ich die nächste Zeit nicht arbeiten. Eher in 10 Jahren oder so erstmal wieder nur 400 Euro wegen Wunsch nach einem 2. Kind ;-)
Mein Mann ist auch selbständig und zudem in der Versicherungsbranche. Wir sorgen privat zwecks Rente etc. gut vor, so dass ich nie wieder 100 % arbeiten gehen will. Und das Geld mit den Nachtdiensten passt derweil auch so gut.

Die These mit den Nachtdiensten und deinen Sollstunden kannst du eher vergessen. Ich hätte dann rein theoretisch auch nur 8 - 10 Nächte pro Monat, aber bisher waren es 12, 11 und sogar 16. Nachteulen gibt es ja nicht so viele Freiwillige.

Gruß,
Bianca

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vollzeit oder....

Antwort von Trixxi am 20.04.2006, 14:35 Uhr

.... einen neuen Job suchen. Das sind meine Optionen in meinem Job. Ich arbeite auch im KH als MTA. Noch hab ich zwar mein Kind nicht (28.SSW), aber in 2 Jahren stehe ich dann auch vor dem Problem. Teilzeit macht mein Chef nicht mit. Wir sind hier nur zu zweit und mit Teilzeit ist hier niemandem geholfen. Meine Arbeit setzt Flexibilität voraus und hab die mal, wenn erstmal ein Kind da ist, von wegen Überstunden schieben, wenn der KIGA um 17 Uhr dicht macht und sowas wie Großeltern gleich um die Ecke ist nicht. Also was tun ?! Ich werd versuchen alles unter einen Hut zu bringen. Wenn es klappt dann ists schön, wenn nicht, dann muß ich sehen was ich machen kann. Mein Mann ist übrigens auch Schichtarbeiter....

LG Trixxi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.