Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mamalotty am 12.03.2005, 21:18 Uhr

tagesmutteralarm

hallo ich gehe ab april arbeiten und brauche eine tagesmutter da mein mann im dienstwechsel arbeitet kann keiner für die maus regelmäßig da sein.
ist unter euch jemand der mir sagen kann ob der arbeitgeber einen zuschuss zur tagesmutter zahlt wenn ich arbeitsbedingt eine tgm in anspruch nehmen muß????was habt ihr für erfahrungen mit tagesmüttern und deren bezahlung?

 
5 Antworten:

Re: tagesmutteralarm

Antwort von Cat74 am 12.03.2005, 22:08 Uhr

Hallo Mamalotty,
hab Deinem Mann schon ausführlich geantwortet!
Wg. den Zuschüssen hab ich das hier gefunden: http://www.lexisnexis.de/downloads/extra1.pdf
Ich glaube, eine Tagesmutter ist eine private Betreuung und daher nicht steuerfrei. Aber Fragen würde ich den Chef in jedem Fall, vielleicht kannst Du dafür eine andere steuerfreie Zulage bekommen!
Ansonsten gibts noch die Möglichkeit übers Jugendamt, aber da Ihr ja beide berufstätig seid, denke ich mal, ist der Verdienst zu hoch. Ich habs mit nur einem Gehalt und das in Teilzeit über die Grenze geschafft! :(
Viel Glück bei der Suche nach der passenden Tagesmutter und Gruß von Cat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: tagesmutteralarm

Antwort von mamalotty am 12.03.2005, 22:42 Uhr

ja hab ich gelesen.wir werden da mal reinschauen.mir ist jetzt schon ganz flau im magen wenn ich daran denke meinen sonnenschein weg zu geben.mein mann versteht das natürlich nicht MÄNNER!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: tagesmutteralarm

Antwort von berita am 13.03.2005, 9:10 Uhr

Hallo,

dein AG KANN, wenn er will, einen Zuschuss zu den Betreuungskosten zahlen, der ist dann steuer- und abgabenfrei. Dabei ist es meines Wissens egal, ob Kita oder Tamu, es darf nur nicht bei dir zu Hause stattfinden. Der Betrag muss zusaetzlich zum Gehalt gezahlt werden, nicht davon abgezogen werden.

Ich habe meine Tamu bei www.tagesmutter.de gefunden und habe gute Erfahrungen mit ihr gemacht. Sie nimmt 4 Euro die Stunde inkl. Verpflegung.
Vorher habe ich aber schon andere Tamus getroffen und war teilweise unangenehm ueberrascht ueber die "Zustaende" bei ihnen. Aber ich finde, man merkt ziemlich schnell, ob es passt oder nicht. Ich habe immer meine Tochter mitgenommen beim ersten Treffen und geschaut, wie es zwischen ihnen laeuft.

Leider hast du ja nicht mehr viel Zeit jetzt hmm. Ich druecke jedenfalls die Daumen.

LG
Berit

PS: Andere Tamu-"Quellen": Jugendamt, Tagesmutterverein, Annoncen und Aushaenge..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: tagesmutteralarm

Antwort von Cat74 am 13.03.2005, 12:05 Uhr

Dann bin ich auch ein Mann! ;)
Weißt Du, ich glaube, wenn man selbst mit einem unguten Gefühl etwas neues angeht, dann überträgt sich das auf das Kind und die Reaktion von diesem (weinen, anklammern) deutet man dann als Gefühl vom Kind obwohl es eigentlich das eigene Gefühl ist, dass nur durch das Kind zum Vorschein kommt! (Puh, war dass ein Satz!)
Überdenke Deinen Entschluß zu arbeiten nochmal und wenn Du das wirklich willst, wird auch Dein Kind schöne neue Erfahrungen in einem anderen (familiären!) Umfeld machen!
Ich würde es immer wieder so machen!
Gruß von Cat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: tagesmutteralarm

Antwort von Suka73 am 14.03.2005, 10:41 Uhr

Also einen rechtlichen Anspruch auf Beteiligung hast Du nicht. ich hatte damals hier vorsichtig in der Firma nachgefragt und die haben mir einen Vogel gezeigt. Bei mir beteiligt sich das Jugendamt. Gefunden habe ich meine Tagesmutter (eine Perle) über eine sehr gute Freundin, die damals schon ihren Sohn und jetzt ihre Tochter ebenfalls bei ihr in Betreuung hat. Ich zahle einen Pauschalpreis von 500 Euro für 5 Tage Vollzeitverpflegung inkl. Essen

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.