Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von MelB am 02.08.2006, 18:21 Uhr

Schwanger trotz neuem Job?

Hallo!
Ich muss jetzt einfach mal hier schreiben, denn seit Wochen beschäftigt mich das Thema nun schon und irgendwie kann ich mit niemandem (außer meinem Partner) darüber reden.
Also: Ich bin 30, hab 2 Kinder (fast 10 und fast 6), bin geschieden und lebe seit 1,5 Jahren in einer neuen Partnerschaft. Wir wohnen zusammen und nach und nach wächst der Wunsch nach einem gemeinsamen Kind. Naja, wächst ist gut, ich kann an nichts anderes mehr denken ;-)
ABER: Nachdem ich nach meinem Studium zwei Jobs hatte die mir nicht wirklich gefallen habe, arbeite ich seit Dezember in einem kleinen wissenschaflichen Institut, genau das, was ich nach dem Sudium immer machen wollte. Wir sind 5 Kollegen und der Chef. Ich wurde eingestellt weil eine Kollegin schwanger war, bin jezt aber unbefristet beschäftigt. Der Chef war damals recht sauer auf die Kollegin, weil sie erst ein Jahr dort arbeitete. Sie ist jetzt mit einem Mini-Job wieder eingestiegen. Kaum war sie wieder da, wurde eine andere Kollegin schwanger. Die ist jetzt im Mutterschutz und will im März wieder kommen halbtags (wie vorher auch).
Naja, und jetzt merke ich, dass auch ich mich nach einem weiteren Kind sehne. Da ich meine beiden Großen im Studium hatte und so nie wirklich Elternzeit würde ich für ein neues Baby gerne 2 Jahre zu Hause bleiben zum Genießen. Nur: Kann ich das meinem Chef antun? Er wäre sinksauer, auch wenn er Kinder liebt. Er würde sich hintergangen fühlen, weil ich bei der Einstellung sagte, meine Familienplanung sei abgeschlossen (dachte ich damals auch!) Ich komme bisher sehr gut mit ihm aus und möchte das nicht aufs Spiel setzen.
Und was ist mit mir? Werd ich wieder Fuß fassen danach? Zumal mein Chef in 5 Jahren in Rente gehen will und keiner weiß, was dann aus dem Unternehmen wird. Sollte ich noch 2 Jahre warten? Aber dann ist meine Große schon 12...
Ich weiß nicht so wirklich was ich tun soll. Herz sagt so, Verstand ganz anders.
Kann mal jemand mit nicht "kinderwunschvernebeltem" Verstand was dazu sagen?
Danke,
Melanie

 
6 Antworten:

Re: Schwanger trotz neuem Job?

Antwort von Grace am 02.08.2006, 19:24 Uhr

Hallo Melanie,
ich mache es "kurz und schmerzlos" und bin einfach mal offen, was ich denke:
Ich pers. würde nicht direkt einen neuen und tollen Job "riskieren". Denn: Du bist noch richtig jung! Da finde ich es völlig ok, noch 2-3 Jahre zu warten. Und: Den Abstand zum "Großen" finde ich nicht schlimm, ich kann nur Gutes berichten: Der Sohn meines Mannes aus 1.Ehe ist 14 - und seine Halbschwester ist im Dezember 2005 auf die Welt gekommen. Er ist hin und weg von ihr und sagt mir jedesmal, ich solle ja auf sie aufpassen ;-)
Das ist meine Meinung - aber sicherlich sieht das jemand anders.
Ganz liebe Grüße!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Grace

Antwort von MelB am 03.08.2006, 11:25 Uhr

Danke für deine offene Antwort. Du sagst genau das, was mein Verstand sagt. Und ich weiß, dass du eigentlich recht hast (und die Aussage ich sei ja noch jung hat mir doch geschmeichelt ;-))
Habe heute nochmal mit meinem Freund drüber gesprochen, auch er wünscht sich sehr ein Baby. Wir hatten abgemacht, ab Dezember 2007 zu "üben", aber ich fürchte, so lange wollen wir nicht warten. Dann hab ich beschlossen, erstmal bis März zu warten, denn dann sind beide Kolleginnen in Teilzeit wieder da und wir werden sehen, wie die Personalsituation hier so ist. Vielleicht kann ich ja dann auch mal mit meinem Chef reden, wir haben ein recht gutes offenes Verhältnis.
Danke dir nochmal!
Melanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwanger trotz neuem Job?

Antwort von Linda761 am 04.08.2006, 15:34 Uhr

Hallo Melanie,

ich würde sagen: Kind ja, aber nicht so lange Elternzeit. Bin sowieso nicht so der Elternzeit-Fan (bleibe jetzt zu Hause bis mein Sohn 11 Monate alt ist und mir fiel von Anfang an die Decke auf den Kopf).

Vielleicht gibt es bei Dir ja Kompromiss-Lösungen? Kannst Du Dir die Elternzeit mit Deinem Partner teilen? Kannst Du von zu Hause aus arbeiten? Wärest Du eventuell bereit, bald wieder zumindest Teilzeit zu arbeiten? Gerade wenn Euer Institut so klein ist, ist Dein Chef vielleicht zu Zugeständnissen bereit?

Den Job würde ich an Deiner Stelle nicht riskieren. Zu Hause beim Kind bleiben kannst Du höchstens 3 Jahre. Danach musst Du noch 32 Jahre arbeiten. Da Dein Job Dir gefällt, solltest Du schauen, dass Du ihn behälst, bzw. falls Dein Institut irgendwann zu macht, mit der passenden Berufserfahrung nach etwas ähnlichem suchen können.

Liebe Grüße
Linda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwanger trotz neuem Job?

Antwort von baby73 am 04.08.2006, 22:30 Uhr

Also, ich sehe das anders.

Sorry, aber Dein Chef ist "selbst schuld", wenn er Frauen im gebärfähigen Alter einstellt. Mit sowas muss jeder AG rechnen. Auch wenn Du ihm erzählt hast, dass die Familie bereits vollständig sei.

Wie kannst Du denn deine Familienplanung nach dem Wunsch Deines Chefs richten?

Ich war auch jahrelang ein Arbeitstier- immer eine loyale Mitarbeiterin. Vor bzw. zeitgleich mit mir waren auch 2 schwanger geworden. Die Firma wird nicht untergehen, wenn Du 2-3 Jahre weg vom Fenster bist und Ihr Euch Euer großes Glück vom Kind erfüllt.

Dein Chef wird z. B. auch nicht aus Rücksicht auf Dich, weil Du so eine tolle Mitarbeiterin bist, jemand anderen kündigen, wenn er betriebsbedingte Kündigungen aussprechen muss. Er wird immer nur an das Wohl der Firma (und somit sein eigenes) denken.

Denk da mal drüber nach.
Und selbst wenn Du hinterher da nicht wieder anfangen kannst/magst/willst, Du wirst auch einen anderen Job finden. Scheinst ja nicht ganz unpfiffig zu sein.

Ich würde immer auf mein Herz hören und den Verstand, der doch meistens Vorrang hat, mal ausblenden.

Viel Glück bei Deiner/Eurer Entscheidung.
baby73

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwanger trotz neuem Job?

Antwort von AnneR am 05.08.2006, 19:26 Uhr

Also ich kann dir nur raten das zu tun was du dir am sehnlichsten wünschst.
Ich würde allerdings glaub ich keine 2 Jahre zu Hause aushalten, ich brauch was zu tun.
Übrigens bin ich auch mit 13 nochmal Schwester geworden und ich finde es super.
Mein kleiner Bruder ist letztes Jahr in die Schule gekommen und 2 Wochen vorher Onkel geworden :o)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwanger trotz neuem Job?

Antwort von spacie am 06.08.2006, 21:32 Uhr

Mein Vater ist auch Wissenschaftler. Ich kann verstehen, was du meinst mit dem antun *gg*. Dort kommts auf jeden an.
Ich weiß ja nicht wie ihr auf der Arbeit miteinander umgeht, aber frag doch einfach den Chef, ob du nicht das Kind mitbringen oder von zuhause arbeiten kannst. Das Institut, wo mein Vater arbeitet, macht das immer so. Laptop daheim und wenns Unstimmigkeiten gibt, mit dem Kind zur Arbeit fahren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.