Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von medusa74 am 31.07.2006, 7:21 Uhr

Schwanger kurz vor Ende der Elternzeit ?!

Hallo,

mein Erziehungsurlaub endet Mitte August und jetzt bin ich schwanger.
Obwohl ich mich natürlich sehr freue, ist es mir auch sehr peinlich meinem Arbeitgeber(ÖD) zu sagen das ich jetzt wieder ´ne Zeitlang ausfalle (obwohl ich nie wieder drei Jahre EZ machen würde, ist finanziell einfach nicht mehr drin).

War jemand von euch in der sleben Situation und wie seid ihr, bzw, eure Arbeitgeber damit umgegangen?

Danke.

 
7 Antworten:

Re: Schwanger kurz vor Ende der Elternzeit ?!

Antwort von mama5 am 31.07.2006, 7:33 Uhr

Hallo,also ich kenne das. Habe 2001 bei meinem Arbeitgeber angefangen und da hatte ich 1 Tochter. Die dachten dann immmer,ich möchte nur 1 Kind.(privater Pflegedienst). So 2002 bin ich dann mit meiner Tochter schwanger geworden und seit dem ich bescheid gesagt habe,wurde ich nur noch gemobbt...! Frühwehen ab dem 5.SS-Monat. Echt Horror. Ich mußte um jeden Cent kämpfen. Habe 3 Jahre Erziehungszeit beantragt. 2004 kam mein Sohn auf die Welt und sie versuchten alles,damit ich ja nicht rechtzeitig mein Geld bekomme(Mutterschaftsgeldantrag von der KK wurde ewig nicht ausgefüllt-genau wie beim Erziehungsgeld). So nun kommt im August mein 4.Wunschkind auf die Welt. Ich hatte schriftlich bescheid gegeben und nie ne Reaktion bekommen. Z.Z.warte ich immer noch auf das Mutterschaftsgeld-da mein Arbeitgeber mal wieder den KK-Antrag nicht ausfüllt. Ist ätzend. Ich beantrage dann auch wieder 3 Jahre Erziehungsgeld. Ich habe leider ein negatives Beispiel. Es gibt auch Arbeitgeber,die sich freuen.LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwanger kurz vor Ende der Elternzeit ?!

Antwort von Tina78 am 31.07.2006, 9:16 Uhr

Naja irgendwie kommt es mir so vor als ob sich in den Pflegeberufen niemand freut wenn das Personal schwanger wird, den bei mir wars auch so, obwohl es erst das erste Kind ist dass ich damals sobald ich Bescheid gegeben hatte sofort gemoppt wurde und ich hätte trotz Schwangerschaft noch Überstunden machen sollen und einspringen und sogar Nachtdienst wollten sie mir mal aufs Auge drücken.
Ich habe mich dan nur noch Krankschreiben lassen weil die mich mal sonstwo konnten.
Ich habe noch bis Juni 2007 Erziehungsurlaub und wir überlegen ob ich evtl übergreifend nochmal ss werde. Mir ist das ziemlich egal was mein Arbeitgeber dann macht, den die wollen sowieso Personal loswerden.
2 Kolleginnen von mir die dieses jahr wieder anfangen müssten haben auch tierische Probleme weil mein Arbeitgeber alles daan setzt damit sie nicht wieder anfangen.

Ich muss gottseidank nicht arbeiten gehen , von daher ist mir das nächstes Jahr so ziemlich egal ob ich kündigen werden oder ob ein Aufhebungsvertrag zustande kommt. Wenn du finanziell musst, ist natürlich schwierig, aber kann ja auch sein dass dein Arbeitgeber zu den " normalen" gehört und keinen Stress macht. Also vorher noch keine Pferde scheu machen.

Du musst es ihm eh sagen, dann siehste was bei rumkommt.
Wenn du gemoppt wirst ( gesetzt dem Fall du arbeitetst jetzt nochmals wieder) würde ich mich krankschreiben lassen, sowas muss man sich nicht bieten lassen, und kündigen kann er dich ja erstmal nicht.
Müsstest dir dann halt wohl doch was anderes suchen nach dem Erziehungsurlaub des 2ten Kindes.

Deutschland ist einfach kinderfeindlich, so schlimm es sich anhört, aber ich musste es selber erleben. Eigentlich freut man sich mit jemanden wenn er schwanger wird, mein Arbeitgeber sah in meinem Bauchzwerg nur einen Parasiten und fragte sich nur wie er jetzt meine Arbeitskraft kompensieren kann ohne dafür wieder jemand anders einstellen zu müssen.... traurig oder??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwanger kurz vor Ende der Elternzeit ?!

Antwort von jersygirl am 31.07.2006, 14:59 Uhr

Hallöchen,

gegenüber den Arbeitgebern müsst ihr überhaupt kein schlechtes Gewissen haben!!! Seit 01.01.2006 wird den Arbeitgebern das Mutterschaftsgeld, sowie das fortgezahlte Gehalt bei Beschäftigungsverbot erstattet. Es ist eine unverschämtheit vom Arbeitgeber den Antrag auf Mutterschaftsgeld nicht auszufüllen. Da ich im Personalwesen arbeite kann ich mitsprechen. Für so einen Antrag brauche ich vielleicht drei Minuten! Also Leute: Nervt die Personalsachbearbeiter!!! Ich arbeite in einem Seniorenhaus mit ca. 400 Angestellten und bei uns ich eine schwangere Mitarbeiterin kein Problem. Gerne können sie während der Elternzeit arbeiten kommen oder auch nicht. Manche Arbeitgeber sind wirklich unverschämt!

Alles Gute
Patti

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Seit wann wird man einfach so schwanger?

Antwort von Mistinguette am 01.08.2006, 11:14 Uhr

Leider muss du damit umgehen, es passiert nicht einfach so oder? Ich war nicht in der Situation, weil ich nicht pausiert habe und werde jetzt nach dem Mutterschutz auch nicht pausieren, sondern gleich ETZ mit 30 St. weiter machen.
Ich würde einfach keine Geschichte erzählen, sondern gleich die Zeit danach ansprechen, wenn du schon weiss, wie du und ungefähr wann du wieder kommst. Dazwischen wirst du wohl aber sicherlich arbeiten gehen müssen.
Viel Erfolg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich weiss schon wie man schwanger wird....................!!:)

Antwort von medusa74 am 01.08.2006, 14:12 Uhr

....aber manchmal pssiert´s ungewollt (bei uns hat die Spirale versagt, auch wenn es jetzt einige nicht glauben).

Wir habe es bestimmt nicht zum jetztigen Zeitpunkt geplant, da ich mich gefreut habe wieder Vollzeit arbeiten gehen zu können( ich war ja nicht drei Jahre lang "untätige" Hausfrau).

Schön für jeden der die Möglichkeiten hat, gleich nach dem Mutterschutz wieder arbeiten gehen zu können.

Auf jeden Fall habe ich es jetzt meinem Chef "gebeichtet", habe mir einige dumme Sprüche anhören dürfen (bis ich mit dem Betriebsrat gedroht habe)und bin an´s andere Ende der Stadt versetzt worden. Schön!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wieso kannst du nicht gleich nach dem Mutterschutz

Antwort von Mistinguette am 02.08.2006, 10:13 Uhr

arbeiten gehen? Was spricht dagegen? Ist es ein Betreuungsproblem? Dann hast du noch Zeit die perfekte TAMU zu finden? Kannst es dir nicht leisten? Bekommst du sicher Unterstützung vom Jugendamt?
Ich sehe nicht, wo das Problem liegt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwanger kurz vor Ende der Elternzeit ?!

Antwort von katrin12619 am 18.08.2006, 11:40 Uhr

hallo,mir geht es ähnlich habe im Oktober 04 entbunden und 2 Jahre Elternzeit beantragtIn der Zeit bin ich wieder schwanger geworden und am 25.7.06 kam unsere süsse auf die Welt. Von allen Seiten Krankenkasse und so hörte ich sie haben kein Anspruch auf Mutterschaftsgeld,ich:wie?ich habe zu dem Zeitpunkt durch mein Lebensgefährten für uns und unsere Kinder nur ALG2 + Kindergeld + Erziehungsgeld für die im Okt.04 geborene bekommen.Und jetzt erfahre ich so nebenbei das mir das doch zu steht das ist eine Nachzahlung in Höhe von mehr als 1700€ durch die Krankenkasse,dann irgendwann das vom Arbeitgeber(waren beim letzten mal für die Zeit 2500€-weiss nicht ob es genau so) und dann wenn die Erziehungsgeldstelle Bescheid darüber hat was ich an Mutterschaftsgeld bekomme,erhalte ich das auch noch sind dann bestimmt auch erst Ende nächsten Monat und somit dann 900€.Ich habe son Hals man soll zwar alles zahlen,aber die machen falsche Angaben und machen ein auf lahm lahmer gehts nicht.Hoffe das wenn der Antrag auf Mutterschaftsgeld da eingegangen ist es wirklich nur 10 Tage dauert bis zur Auszahlung.

L.G. Katrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.