Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von blund04 am 28.02.2005, 11:21 Uhr

Papa übernimmt Elternzeit

Hallo,

ich habe mal eine Frage an alle Mütter, die bald wieder arbeiten gegangen sind und der Papa dann die Elternzeit übernommen hat.
Ich werde ab April wieder voll arbeiten. Dann ist meine Maus 6 Monate alt.
Wie war das denn bei Euch mit der Umstellung?
Waren Eure Kinder erst irritiert, wenn die Mama den ganzen Tag nicht da ist?
Wenn ja, wie lange hat das gedauert?

Danke schon mal.

Dö.

 
9 Antworten:

Re: Papa übernimmt Elternzeit

Antwort von RenateK am 28.02.2005, 12:13 Uhr

Hallo,
bei uns war es kein Problem, aber mein Mann ist ja schon nch den 8 Wochen Mutterschutz in Erziehungsurlaub gegangen.
Auch der Übergang mit 1 Jahr auf ganztags Kita war allerdings auch absolut kein Problem.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Papa übernimmt Elternzeit

Antwort von Frenchmama am 28.02.2005, 12:15 Uhr

Meine Tochter war auch 6 Monate alt als ich ganztag wieder artbeiten gegangen bin, sie hat es einfach super gut genommen. Es hat sehr gut geklappt.
Viel Glück

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Papa übernimmt Elternzeit

Antwort von cheese am 28.02.2005, 12:41 Uhr

Hi,
ich bin 8 Monate nach der Geburt wieder arbeiten gegangen und mein Schatz beim Kurzen geblieben. Keine Probleme!
Bei unserem zweiten planen wir es jetzt genauso. Wahrscheinlich wird es für Luca eine größere Umstellung stattdessen mich wieder den ganzen Tag um sich zu haben.

LG
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Papa übernimmt Elternzeit

Antwort von Beatrix444 am 28.02.2005, 14:00 Uhr

Hallo,

Vincent hatte keine Probleme damit, dass ich wieder nach 3 Monaten arbeiten gegangen bin und er vom Pappa versorgt wurde. Bei mir hat es ca. 2 Wochen gedauert, bis mich die Routine an der Arbeit wieder eingefangen hat.

LG Trixi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Papa übernimmt Elternzeit

Antwort von christina2912 am 28.02.2005, 14:37 Uhr

Hallo!
Ich denke, dass die Umstellung umso leichter fällt, je jünger das Kind ist. Für ein 2 oder 3-jähriges ist es bestimmt wesentlich schwieriger als für ein Baby. Da haben meist die Mütter die grösseren Probleme damit.... :-)
LG Christina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Papa übernimmt Elternzeit

Antwort von Bröckchens Mama am 28.02.2005, 15:06 Uhr

Hallo,
bei uns war der Wechsel auch als Bröckchen 6 Monate alt war. Für ihn kein Problem, ich habe anfangs ziemlich gelitten. Inzwischen ist er so mobil, dass ich mich manchmal bei dem Gedanken ertappe, dass es im Büro gemütlicher ist...:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Papa übernimmt Elternzeit

Antwort von Mistinguette am 28.02.2005, 17:04 Uhr

Mein Mann war 3 Monate zu Hause nachdem ich selber nach 6 Monaten Elternzeit wieder vollzeit eingestiegen bin. Ich glaube nicht, dass meine Tochter eine einzige Minute irritiert gewesen ist. Die Eingwöhnung bei der Tagesmutter nach der Elternzeit meines Mannes, als Sie 9 Monate alt war, hat keine zwei Tage gedauert.
Wichtig ist, dass die Eltern weder Mutter noch Vater ein schlechtes Gewissen haben und nach der Arbeit so viel Zeit wie es nun geht mit dem Kind verbringen. Deswegen haben wir ab dieser Zeit auch eine Putzfrau angestellt und einiges deligiert, um die kostbare Zeit mit unserer Tochter Abends geniessen zu können. Heute ist 2,5 Jahre alt und entwickelt sich bestens.
Viel Glück und viel Spaß im Büro!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Papa übernimmt Elternzeit

Antwort von Ayshe am 01.03.2005, 9:28 Uhr

Hallo,

meine Maus war erst 4,5 Monate alt, als ich wieder ganztags los mußte.

Sie hat sich gar nichts anmerken lassen.
Ein Zeitgefühl ist ja noch nicht vorhanden.
Also die Umstellung war problemlos (nur für mich nicht heeuuuull).

>Waren Eure Kinder erst irritiert,
>wenn die Mama den ganzen Tag nicht da ist?
ne, gar nicht, hat immer viel Spaß mit Papi
(frage mich manchmal, ob sie mich überhaupt vermißt, nein, sie freut sich, wenn ich nahc Hause komme, will meist gleich ertsmalgestillt werden.)

Also war echt kein Problem.

LG
Ayshe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: null

Antwort von Benedikte am 02.03.2005, 9:20 Uhr

Mein Mann hat beim dritten und vierten die Elternzeit übernommen und die Kinder waren kein bisschen irritiert. Bei uns hat sich das irgendwo- auch zu einem gewissen verdruss meinerseits- von anfang an so angespielt, dass wir uns rabeit mehr so geteilt haben. dass mein Mann sich um die Kinder kümmert udn ich um Haushalt, Papiere, Verwaltung.- DAs bleibt bei meinem Mann prinzipiell liegen und dann war es so, dass er sich dann " wenigstens" um die Kinder kümmern solllte und so immer quasi " näher" am Babay dran war. Und jetzt bei Nr.4 war er seit geburt dabei, wir haben die ersten drei Monate gemeinsam gemacht- also für Nr.4 war er sowieso selbstverständlich.
Bin auch sehr zufrieden mit der Lösung, nur meine Efahrung ist, dass FRauen immer mehr im Haushalt machen, ob der MAnn nun Elternzeit macht oder nicth. Andersrum die Rollenverteilung bedeutet nicht hundertprozentig andersrum die RAbeitsverteilung.

viel Spass, Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.