Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Dibi am 26.10.2005, 11:21 Uhr

Nachts ist an durchschlafen nicht zu denken.

Hallöchen. Meine Tochter (14 Monate) war letzte und vorletzte Woche krank (Mittelohrentzündung und Fieber). Da wurde sie auch nachts oft wach und brauchte ihre Flasche mit Tee (ungesüßt). Nun geht sie wieder in die Kita - müßte eigentlich voll ausgepowert sein - und wacht dennoch 2-3x auf und will was trinken. Geb ich ihr Tee, so ist dann auch wieder Ruhe.
Vielleicht ist ihre Nacht zu lang (sie schläft bereits ab 18:30, mit den Unterbrechungen dann bis morgens 6:45)???
Was meint Ihr? Oder ist es bloß eine dumme Angewohnheit, die man ihr abgewöhnen muß? Ich bin müde und ratlos. Lieben Dank schon mal.

 
3 Antworten:

Re: Nachts ist an durchschlafen nicht zu denken.

Antwort von Suka73 am 26.10.2005, 12:55 Uhr

falsches Forum aber ich sag trotzdem was dazu. Steck sie doch einfach später ins Bett. Mal davon abgesehen dass ich Tee unter der Nacht net so gut finde (wegen der Zähne, Karies blabla) stell ihr doch einfach die Flasche ins Bett? Gibt ja auch schon welche die nicht auslaufen.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachts ist an durchschlafen nicht zu denken.

Antwort von ny152 am 26.10.2005, 14:41 Uhr

18.30 h finde ich schon arg früh.
Ansonsten ist es normal, dass Kinder in diesem Alter noch nachts aufwachen. War bei meinem Sohn auch so. Ich habe folgendes gemacht: Wenn er das erste Mal aufgewacht ist, habe ich ihn in unser Bett geholt. Dort haben wir weitergeschlafen und ist musste zumindest kein 2. oder 3. Mal raus, höchstens noch mal im Halbschlaf den Kopf tätscheln. Ist viel angenehmer für Mutter und Kind.
Tee würde ich nicht geben, höchstens einen Schluck Wasser aus dem Becher.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachts ist an durchschlafen nicht zu denken.

Antwort von k74 am 27.10.2005, 12:38 Uhr

Wer kennt das Problem nicht. Gerade wenn die Kleinen krank brauchen sie alle wohl ihren Tee nachts.
Bei meiner Tochter half als Ersatz die (Schnabel-)Tasse Wasser, dann der Schnuller. Dauerte aber schon einen Monat. Und dann ging aufgrund eines Hustenanfall nachts alles von vorne los.
Ansonsten schläft sie von 19/19.30 bis morgens um 6.30/7.00 (Mittagschlaf täglich eine Stunde)
Meine Tochter ist übrigens so alt wie deine - sie müssen wohl älter werden, um komplett durchzuschlafen.
Lieben Gruß
Katy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.