Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Miriam2 am 07.05.2005, 19:12 Uhr

Mit 2 kleinen Kindern arbeiten

Hallo!

Ich bekomme in in ca. 9 Wochen unsere zweite Tochter, die "Grosse" ist dann 25 Monate alt.
Ich habe bis vor einem Monat 2,5 Tage in der Woche gearbeitet, unsere Tochter wurde dann von meiner Schwiegermutter versorgt, was sehr gut klappte.
Ich habe vor, ca. 1 Jahr zu pausieren. Die "Grosse" kommt dann im August 06 in den Kiga, die Kleine dann wohl zur Tagesmutter oder vielleicht wieder zur Schwiegermutter, wobei sie auch nicht jünger wird und im Krankheitsfall stehe ich dann da.
Wie organisiert Ihr die Betreuung von 2 Kleinkindern bzw. wie sieht der Alltag aus?

Miriam

 
7 Antworten:

Wie es bei uns war ...

Antwort von Ulli am 07.05.2005, 22:02 Uhr

Hallo,
also als das zweite Kind geboren war, habe ich ein ganzes Jahr pausiert.
Seit dem ersten Geburtstag der Kleinen arbeite ich 20 Stunden pro Woche. (3x4h+1x8h)
Eine Kinderfrau kam für die halben Tage ins Haus, d.h. ich habe um 7:30 Uhr mit der großen Tochter das Haus verlassen, sie zum Kindergarten gebracht und bin zur Arbeit gefahren. Zwischen 12:15 und 12:30 Uhr habe ich die Große am KiGa abgeholt und uns hat zu Hause ein gedeckter Tisch und ein gekochtes Mittagessen erwartet.
An dem einen vollen Arbeitstag war die Große ganztags im Kindergarten und die Kleine ganztags bei der Kinderfrau, wo ich sie hingefahren habe.
Mittlerweile sind allerdings beide im Kidnergarten und das ist viel einfacher. Aber die ehemalige Kinderfrau springt bei Kiga-Ferien, Krankheit oder Dienstreisen immer noch ein.
Gruß und alles Gute,
Ulli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mit 2 kleinen Kindern arbeiten

Antwort von Ulimama am 07.05.2005, 22:25 Uhr

als mein großer in die kita kam war er 15 monate alt, ich fing wieder mit arbeiten an - war 11 std. täglich weg, mein mann 10. mein vater hat ihn morgens in die kita gebracht und mittags abgeholt. war also nur ca. 3 -4 std. dort.
meine kleine ist mit 1 jahr in die kita gekommen, für 6 -7 std. täglich. allerdings ist es bei ihr eine gruppe mit kindern bis 3 jahre, beim großen war es volle altersmischung. mein mann bringt und holt beide , arbeitet jetzt am ort. ich teilzeit 6 std. täglich aber 9 std. unterwegs wegen weg...
die kita ist ganztags offen und nimmt kinder ab 8 wochen bis einschließlich hort.
in brandenburg.
in krankheitsfällen springen meine eltern ein, aber bisher war das sehr selten nötig, zum glück.

lg uli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mit 2 kleinen Kindern arbeiten

Antwort von platsch am 07.05.2005, 22:41 Uhr

hallo miriam,
haben meine twins schon in der kinderkrippe angemeldet, sie sollen ab etwa 4-6 monaten dahin gehen, so dass ich ab januar wieder arbeiten gehen kann. sonen luxus wie schwiegermama hab ich nur in 300km entfernung. mein großer ist seit er 6monate war in die kinderkrippe gegangen, hat super geklappt. im moment geht er von 7:30 bis 17:00 in den kiga und eventuell ab september schon in die schule+hort.

habe einen super arbeitgeber, so kann ich stunden, die ich aufgrund kiga-öffnungszeiten nicht in der firma sein kann, von zuhause arbeiten. werde aber im januar erstmal mit so 20h wieder anfangen, so dass die kleinen nur vormittags in der krippe sind und nachmittags sind sie meine. der große soll zumindest im hort noch mittag essen, evtl. kommt er dann zwischen 2 und 3 nach hause, mal sehen.
hoffe, dass das mit den krippenplaetzen klappt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mit 2 kleinen Kindern arbeiten

Antwort von mogli77 am 08.05.2005, 10:05 Uhr

hallo,

wir haben zwei kleine kinder (3 und 1 jahr alt) und ich arbeite vollzeit, das bedeutet meist einen 40 std und mehr woche. ohne meinen mann wäre es nicht zu machen, er ist stark in die abläufe intergriert. kinder abholen, hinbringen, einkaufen, zum arzt gehen, kochen und putzen, das wird alles geteilt, ohne darüber zu diskutieren. wir sprechen uns immer am sonntag abend ab, wer an welchen tag, was macht und gut ist.

beide kids sind ganztags in der KITA, bevor der kleine hingehen konnte (erst seit 6 wochen ist er dort), hatten wir ein netzwerk aus kinderfrau, tagesmutter und uns, es ging irgendwie.

unter der woche mache ich kaum was im haushalt, wenn ich von der arbeit komme, dann gibt es nur die kinder, bis sie im bett sind.nachher kann man die küche kurz aufräumen, wäsche anschmeißen, aber großartig viel machen wir nicht, geputzt wird am samstag, gemeinsam, geht viel schneller und ist effektiv.

alles gute!

mogli mit kids (02/02) und (03/04)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Ulli, mal ne Frage

Antwort von schnappi am 08.05.2005, 12:56 Uhr

wegen der Kinderfrau. Meine Situation ist ähnlich und ich brauche die Hilfe einer Kinderfrau. Wie hast Du sie gefunden (Anzeige, Empfehlung oä.) und wieviel zahlst Du ihr für die Betreuung und die Hilfe im HH?`
Tausend Dank vorab!
schnappi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mit 2 kleinen Kindern arbeiten

Antwort von joy1 am 09.05.2005, 10:36 Uhr

Hallo Miriam,

also mit 2 kleinen Kindern arbeiten geht schon, aber es will gut organisiert sein und erfordert natürlich Opfer!

Wir haben einen knapp 4-jährigen Sohn und eine Tochter von 10 Monaten.

Bereits unser Sohn ist mit 15 Monaten in die Kita gegangen. Unsere Tochter geht nun auch seit 3 Monaten in die gleiche Einrichtung.

Den Kita-Platz haben wir jeweils 1 Jahr im Voraus beantragt (BW).

Damit alles (einigermaßen) klappt, stehen mein Mann und ich täglich um 6 Uhr auf.
Unser "Fahrplan sieht in etwa so aus:
6:00 - 7:15 Uhr Kaffee/Milch kochen; Baby füttern (nochmal schlafen legen); Kaffee trinken; Bad gehen; Wohnung aufräumen (Küche/Bad/Betten machen ...);
7:15 - 8:00 Uhr Sohn wecken, kurzes Frühstück, Bad gehen, anziehen; Baby wecken, wickeln, waschen, anziehen; Kinder in die Kita.
8:30 - 13:30 Uhr arbeiten.
14:00 - 15:00 Uhr meine Pause, meist mit einkaufen, Besorgungen o. ä. gefüllt.
15:00 - 19:00 Uhr Kinder abholen, Park/Spielplatz/Kinderbücherei usw. oder zuhause spielen.
19:30 gibts Abendessen. 2 -3 mal die Wochen schafft mein Mann, bis dahin zuhause zu sein.
Dienstags und Donnerstags arbeite ich von zuhause aus. Da mache ich dann die Wäsche nebenbei.
Für das "Grobe" kommt 2 x die Woche die Putzfrau. Alles andere wird nach 20:00 Uhr oder am Wochenende von mir und meinem Mann gemacht.

Da die Kinder täglich 7 Stunden in der Kita sind, ist es mir wichtig, die verbleibende Zeit mit ihnen und nicht mit Hausarbeit zu verbringen.
Daher verzichte ich lieber auf meine Freizeit nach 20:00 Uhr und erledige dann den Rest, der zu tun ist.
Sobald sie ersmal selbständiger sind, und nachmittags lieber allein mit Freunden statt mit der Mama spielen, werde ich ja wieder mehr Zeit für mich haben.

Gruß,
Joy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mit 2 kleinen Kindern arbeiten

Antwort von yola am 10.05.2005, 23:34 Uhr

Hallo,
ich bin alleinerziehend mit 17-monatigen Zwillingen und arbeite seit 2 Monaten wieder voll.
D.h. auch bei mir Wecker spätestens um 6, Jungs fertigmachen, in die Kita und dann durch Stau zur Arbeit, die um 9 beginnt. Um 17h30 Arbeitsende - 18h15 bin ich in der Kita und 18h30 wieder alle zu Hause. Dann noch ein bisschen spielen, Bücher lesen, Fläschchen und langsam ins Bett mit den Lütten. Gegen 20 - 20h30 sind die Jungs im Land der Träume, dann mach ich mir was zu essen und fang an mit Haushalt, was halt so anfällt und danach nochmal 'ne Stunde Arbeit, Geschäftspost, E-mails usw. erledigen, dann ist es meist 22h30. Wenn ich mich an diesen Plan halte geht es ganz gut. Aber wehe ich "verplempere" mal 1 Stunde abends weil eine Freundin anruft, die fehlt mir am nächsten Tag an allen Ecken und Enden. Am Samstag geht meine Mutter 3-4 Stunden mit den Kleinen spazieren, damit ich all das im Haushalt erledigen kann, was liegengeblieben ist unter der Woche und mal gründlich putzen kann. Sie springt Gott sei Dank auch ein, wenn einer der beiden krank ist. Schwierig wird's, wenn meine Mutter in Urlaub fährt, weil es öfters passiert dass einer von ihnen aus der Kita abgeholt werden muss, weil er krank ist. Ich versuch dann meistens in der Zeit auch Urlaub zu nehmen oder aktiviere die "Notfallbetreuung", d.h. eine Kombination aus Babysitter, Kusine oder Freundin meiner Mutter, je nachdem wer sich erweichen lässt und Zeit hat. Ist natürlich viel Organisiererei, aber im Grossen und Ganzen klappt's ganz gut, ausser dass Privatinteressen praktisch flach fallen, schon allein wegen Erschöpfung.
Aber ich bin auch zufriedener seit ich wieder arbeite, weil ich in den 15 Monaten Elternzeit kaum unter die Leute kam, weil der Doppelpack ordentlich schlauchen kann und halt schwer auf Besuch mitzunehmen ist. Jetzt habe ich wieder ein bisschen mehr soziale Kontakte und ausserdem keine grossen Existenzängste mehr und das ist viel wert.

Es geht, lass Dich nicht entmutigen, die ersten beiden Wochen sind hart und dann kommt man rein.

LG

Christiane

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.