Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von shortie am 24.04.2006, 12:57 Uhr

männer... manchmal könnte ich... (ich bin sauer, i

einen wunderschönen guten tag euch allen!

ich schiebe gerade frust, weil ich mir als einziger organisierender und denkender mensch in der familie vorkomme. die kinder sind ja noch klein, und mein mann hat in der letzten woche wirklich mal wieder bewiesen, das er nicht mitdenkt, geschweige denn mitmacht.
die eine oder andere untere euch dürfte sowas kennen...

mein mann scheint sich um nichts zu kümmern, mit geld hat er nichts am hut, und deswegen auch nichts in der tasche, und was das versorgen der familie angeht oder die verantwortung, kann ich auch nicht viel bei ihm entdecken.
allerdings ist er da, wenn es hart auf hart kommt, wenigstens.

wenn ich ihn irgendwohin dirigiere, dann macht er mal ein bischen was, aber immer weniger als genügend, nie auch nur ein bischen mehr. weise ich auf nichts hin, passiert nichts. er kommt mir so unerwachsen vor. steht nicht auf am wochenende, weil er sich erholen muss von der arbeitswoche. merkt nicht, dass die kinder hunger haben, die hose voll, gewaschen werden müssen, eben versorgt.
denkt nicht über die zukunft nach, in der sich für mich sicher wieder eine menge verändert, weil ich die uni im sommer abschließe und gleich darauf kind nr. 3 kommt. und weil ein umzug ansteht, den wir nicht begrüßen, der aber sein muss (pflege alter verwandter) muss man sich natürlich auch um eine wohnung und neue jobs kümmern.
aber scheinbar nur ich, denn er tut nichts, "es könnte sich doch immer alles von alleine zum guten wenden, was regst du dich so auf?".

er hängt immer mal wieder in kleinen schwierigkeiten, die jeder von uns mal hat, aber kümmert sich nicht drum, er läßt es laufen. ich reagiere, weil ich die dinge nicht ausufern lassen will bzw. überhaupt irgendwie retten will. und dann findet er nach dem ende der geschichte immer, dass es doch mal wieder gut gelaufen sei. -tja, was habe ich bloß, wieso rege ich mich auf?!

mein eindruck ist, dass er so lange zu irgendwas keine meinung hat, bis ich ihm meine position darlege. dann merkt er häufig erst, dass es wichtig gewesen wäre, darüber nachzudenken. und weil er dann eine (aber das ist nur meine!, es gibt ja auch andere positionen) meinung oder ansicht zum thema kennt, übernimmt er sie gleich.
ist an sich nicht schlimm, aber wenn ich mal meine meinung ändere, dann hat er keinen standtpunkt mehr, weil es schlecht aussähe, gleich mit mir zu wechseln. aber bei seiner/meiner alten meinung bleiben mag er auch nicht, er kann nicht dafür einstehen, das erscheint mir so rückgratlos.

in seinem job ist er spitze, aber ansonsten kommt er mir vor, wie ein kleines kind. zu hause kann er für nichts verantwortung übernehmen, was ich nicht veranlasse, passiert eben nicht. (s.o.)

und eigentlich will ich ihn immer ermutigen, dass er selber entscheidungen trifft, selber mal pläne macht für unsere zukunft etc. und versuche, trotz der absoluten unpraktikabilität, sie nicht vorschnell abzuklassifizieren. scheint aber nicht zu klappen. er scheint doch schon vor mir zu ducken, angeblich weil "ich ja sowieso alles besser weiß" und er nicht dagegen ankommt.

ich bin sooo gefrustet, er kommt bei gelegenheit mit beispielen von leuten, die eine extrem tolle karriere gemacht haben, das hat nichts mit verdienten millionen zu tun(!!!!), aber er wird nie verstehen, dass denen das nicht in den schoß gefallen ist. sondern dass die hart dafür gearbeitet haben, dass die nicht bis mittags am wochenende schlafen, dass die strategisch über ihre ziele nachdenken etc. dass die was wollen.



wie kann man bloß immer mit nichts zufrieden sein und andere für sich denken lassen? nichts versuchen zu leisten, ob es eine ordentliche wohnung ist, oder sich mit den kindern freiwillig beschäftigen, oder sich irgendwas vornehmen, was eigeneinsatz erfordert.

hier nochmal kurz die gründe für meinen frust:
ich schreibe meine abschlußarbeit an der uni, habe einen nebenjob, ehrenämter, zwei kinder (2 +4), erwaret das dritte, mache natürlich den haushalt inkl. versicherungen, reparaturen etc. bank-blabla und bin die woche über alleine. er arbeitet (35 std.)und das war´s, am wochenende kommt er heim.
die neue wohnung muss ich suchen, eine neue arbeit für ihn auch, am besten auch eine für mich, weil man mit drei kindern ja doch mehr geld braucht und sein verdienst nicht üppig ist, und weil er halt auch immer ´vergißt´, dass monatl. bestimmte gelder bezahlt werden müssen.

sch...immelpfennig, er sortiert ja nicht mal den müll oder schafft es, ein stück müll in den kübel zu befördern.

sag mir keiner, ich hätte ihn dazu erzogen, ganz gewiß nicht!!! *schiefgrins*

MANN MANN MANN!!!

 
7 Antworten:

p.s.

Antwort von shortie am 24.04.2006, 13:56 Uhr

falls jemand einen durch den bericht berechtigten schlechten eindruck hat:
ich mag meinen mann schon, er hat natürlich auch gute seiten, auch wenn ich sie letzte woche überhaupt nicht sehen konnte.
und im grunde passen wir gut zusammen, ergänzen uns nämlich.

aber manchmal hätte ich gerne ein bischen gleich-und-gleich...

gruß
shortie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Übernehmen wir Frauen zu gerne Verantwortung?

Antwort von Cella am 24.04.2006, 14:56 Uhr

Hallo shorie,

deine zusätzliches Posting war sinnvoll, weil anfang hatte ich mir die Frage gestellt: Was hält diese Frau dann noch? :-)

Kann es sein, dass du den Eindruck bei deinem Mann erweckst, dass du dieses Management brauchst?
Kann er es überhaupt richtig machen?

Mir fällt es auch immer schwer, bestimmte Dinge meinem Mann zu überlassen, weil ich es eh besser weiß :-)
Aber seit dem ich versuche, jeglichen Kommentar zu unterbinden geht alles viel besser.

Und ich sage immer genau, was ich erwarte (auch delegieren will gelernt sein)
Vielleicht solltest du dich mal zu Hause ohne Kinder hinsetzen und ihm GENAU sagen, was er täglich zu machen hat, damit du den Kopf für deine Uniarbeit frei hast. Sag ihm das aber auch, dass du diese Zeit einforderst!!!

Ich denke, dein Mann denkt wirklich, du schaffst alles mit links.

Seit dem ich nicht mehr versuche, hellseherische Fähigkeiten von meinem Mann zu erwarten, ist meine Beziehung viel entspannter :-)

Grüße aus dem sonnigen Franken
Cella

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ja, anscheinend

Antwort von shortie am 24.04.2006, 15:23 Uhr

lieben dank Cella!

das ist wohl so, und ich habe es garantiert geerbt, denn diese haltung hat mich schon an meinen eltern genervt. (mutter weiß und kann alles, vater nichts, und sie kann es nicht akzeptieren, dass es auch andere lösungen gibt, - aber zumindest findet vater ab und an welche...*g*)
leider passiert eben gar nichts, wenn ich auch gar nichts anordne, und das ist oft zu wenig...

mich hat bestürzt, dass er gerade wieder bewiesen hat, dass es auch noch an seiner herkunft liegt, er kommt aus dem absolut sehr tiefen süden, wo manche leute ihm gegenüber eh schon vorurteile haben in punkto allgemeine arbeitsgeschwindigkeit, auffassungsgabe etc. und das hat er gerade mal wieder bestätigt, denn er hat sich mit vier kumpels so selten dämlich angestellt, dass man nicht mal sagen könnte, es liegt an der einzelnen person. das war schon das gruppenverhalten bzw. eine typisches verhalten, wie es schon oft zu bewundern war bei ihm und seinen kumpels. ich will doch keine vorurteile pflegen, aber manchmal macht er mir´s schwer.

übrigens sagt mittlerweile schon unser vierjähriges, (wie ich finde: blitzgescheites kind), dass papa manche dinge doch gewiss auch anders angehen könnte. und da habe ich noch kein wort darüber verloren, meist sogar gar nichts mitgekriegt. das hat es dann also nicht von mir eingeimpft bekommen.


also, am wichtigsten war mir, die saulaune rauszulassen und mal wieder der welt zu beweisen, dass mein mann auch so ist, wie scheinbar viele andere, aber natürlich nicht alle!

lg
shortie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hab mich gefragt...

Antwort von MelB am 24.04.2006, 18:24 Uhr

...ob du an meinen Ex-Mann geraten bist :-) Ja, EX, und das ist gut so und aus genau diesen Gründen passiert. Der Mensch war lieb und gut zu mir, aber sowas von unselbständig und faul! Während ich in 9 Semestern mit anfangs einem, dann zwei Kindern fertig studiert habe und sofort vollzeit gearbeitet habe, hat er die Zeit damit zugebracht "sich selbst zu finden" mit mehreren angefangenen und abgebrochenen Studien, allen möglichen Gelegenheitsjobs die ihm immer schnell zu viel wurden wenn er mehr als 4 Stunden am Tag arbeiten musste und einer großen Klappe als sei er DER Held, um den sich alle reißen.
Auch zu Hause hat er zwar vieles erledigt, aber nur wenn ich ihn tausendmal drauf hingewiesen habe (mit Nachdruck ;-) ) und dann auch meist nur halb.
Wie oft hab ich mich gefragt, ob es nicht meine Schuld ist, ob ich ihm zu viel abnehme.
Ende vom Lied: Scheidung! (Auf meinen Wunsch hin) Jetzt hab ich einen PArtner der absolut selbständig denkt und arbeitet UND für mich und meine beiden Kinder da ist, während ER eine Partnerin hat die...selbständig denkt und arbeitet UND für IHN mitdenkt und arbeitet :-))) Ich hab das bessere Los gezogen!
Nur so als Denkanstoß. Solch "männliches" VErhalten kann nämlich auch die größte Liebe töten.
Alles Gute wünsche ich dir dennoch,
Melanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: männer... manchmal könnte ich... (ich bin sauer, i

Antwort von mams am 25.04.2006, 7:22 Uhr

Aber warum kriegt man mit so jemandem dann drei Kinder? Das ist gar kein Vorwurf. Aber ich hätte nie zwei kleine Kinder, wenn ich nicht vorher das Gefühl gehabt hätte, mein Mann zieht mit. Dann hätte ich erst mal nur eines und viel später vielleicht noch mal eines gekriegt. Aber 2, 3 so kleine Kinder - das funktioniert nicht, wenn der Mann sich ausklinkt.

Andrea, deren Antwort Dir keine Hilfe ist, das waren nur meine Gedanken dazu.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Falls Du noch Zeit zum lesen findest:

Antwort von Trini am 25.04.2006, 12:07 Uhr

"Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken" vom Ehepaar Pears.

Du hast offensichtlich ein reinrassiges Höhlenmännchen erwischt.

Und wenn Du nicht genauso reinrassig Höhlenweibchen bist, wird es schwierig.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

re

Antwort von shortie am 25.04.2006, 14:56 Uhr

die ersten zwei kinder kamen sehr unerwartet (bitte keine verhütungsvorträge!), das dritte ist unser wunsch.

manchmal hat er ja lichte tage *g*, aber wenn es sich mehr als eine woche häuft, das jemand, soviel ´bödsinn´ macht, dann platzt mir der kragen!

insgesamt bin ich aber ein konservativer mensch in punkto heiraten und familie, da muss man auch mal die zähne zusammenbeissen, finde ich. es gibt nicht nur schönes wetter...
und im gegenzug läßt er mich machen, was ich will, und ich bin jetzt gerade am entscheiden, dass ich wohl doch eine arbeit/aufbauausbildung recht bald nach der geburt aufnehmen werde. er sagt betimmt JA, solange ich es alles organisiere und darlege, wie es laufen soll.

übrigens kann man manche dinge nicht vor einer hochzeit oder vor dem kinderkriegen absehen, und so richtig kann man das auch nicht testen, wie es sein würde, mit kindern oder als verheiratetes paar. und daher ist es im grunde gut, dass er nur wochenende zu hause verbringt. allerdings muss ich zugeben, dass es zunehmend anstrengender wird, so ganz alleine.

tja, mein mann, unsere ´zahnpastatube´ und ich... :-)

vielen dank für eure kommentare, das buch kenne ich übrigens schon, ist gut!

gruß
shortie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.