Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mamamittochter am 08.12.2004, 15:08 Uhr

Ha, wir bekommen doch ein Au-Pair!

Hallo ihr lieben,

bin ich gut nicht? Habe doch meinen Menne rumgekriegt und wir bekommen voraussichtlich Anfang Februar ein Au Pair Mädchen aus Rußland!Sie heißt Maria und ist 21 Jahre alt. Ich freue mich tierisch! Endlich eine kleine Entlastung meiner Seits! Und meine Kleine endlich nur "eine" Bezugsperson. Was wir die letzte Zeit durchmachen mußten,war für keinem eine gute Lösung. Dieses ständiger Bezugspersonwechsel hat uns mehr geschadet als gut getan. Nur die Zeit bis dahin wird noch ein harter Brocken!
@Tinai Wie war das noch mal mit Tips und Tricks,damit das Mädchen länger bleiben könnte?
Wenn sie nach einem Jahr bei uns als Kindermädchen eingestellt werden würde,könnte sie dann ihr Visum verlängern und eine Arbeitserlaubnis bekommen? Ich weiß es ist noch etwas zu früh darüber nachzudenken,bin mir aber sicher das wir eine schöne Zeit miteinander haben werden!
Wir hatten mal vor zwei Jahren schon mal vor,eins zu nehmen und auch eins gefunden.Haben uns aber dann doch dagegen entschieden,weil meine Mutter meine Kleine die ganze Zeit über betreute.So haben wir unsere damaliges WunschAuPair angeschrieben,sie kann selber zwar nicht mehr,schickt aber dafür ihre jüngere Schwester.
Die Veträge sind schon fertig und gehen morgen zur Post! *vorFreudetanz*

Wunderschöne glückliche Grüsse von
Tanja mit Alexandra

 
12 Antworten:

Re: Ha, wir bekommen doch ein Au-Pair!

Antwort von Murmeline am 08.12.2004, 15:22 Uhr

Hm ich fürchte, vor Erteilung einer Arbeitserlaubnis prüft das Arbeitsamt, ob keine deutschen arbeitslosen Arbeitnehmer für diese Tätigkeit zur Verfügung stehen. Aber bis dahin ist noch lange Zeit - erstmal viel Glück mit dem Au Pair Mädchen!
LG Murmeline

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ha, wir bekommen doch ein Au-Pair!

Antwort von tinai am 08.12.2004, 19:23 Uhr

Super, und herzlichen Glückwunsch.

Nein, ganz sicher bekommt sie keine Arbeitserlaubnis für einen Kinderfrauen-Angestellten-Verhältnis. Keine Chance. Auch eine Verlängerung des Au pair Status über ein jahr hinaus ist nicht möglich.

Aber, sie könnte einen Sprachkurs fertig machen, sich an der Uni einschreiben, dann dürfte sie nur nicht mehr als Au Pair arbeiten usw. Kommen Kirschen kommen Körbe, jetzt guckt sie Euch einmal an, und nach einem halben Jahr könnt ihr überlegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ha, wir bekommen doch ein Au-Pair!

Antwort von tinai am 08.12.2004, 19:28 Uhr

Die Seiten der deutschen Botschaften aus den jeweiligen Ländern sind immer sehr aufschlussreich. Aber das würde ich prüfen, wenn es soweit ist, da gerade mit diesen Staaten immer wieder Änderungen vorkommen.

Wir haben zum Beispiel unsere Au Pairs jedes Jahr mit in die Schweiz genommen und mussten immer nach den neuen Visa-Bestimmungen gucken.

Wenn sie aus Russland kommt, besuche doch mal die Seite der russischen Botschaft in Moskau.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Meine Güte, was schreibe ich für einen Stuss....

Antwort von tinai am 08.12.2004, 19:29 Uhr

...also die deutsche Botschaft in Moskau:
www.deutschebotschaft-moskau.de

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stuss hin oder her, aber sehr hilfreich! Vielen Dank Tina!

Antwort von mamamittochter am 09.12.2004, 9:53 Uhr

Hallo ihr zwei,

Danke Euch beiden, besoondeerreeen Dank an die Tina! :-))) Jo, der riesen Brief ist bei der Post!Es wird aber paar Wochen dauern,bis er ankommt,habe ich mir von einer schönen blonden Frau am Schalter sagen lassen.*ggg*

Ich bin heute nur desewegen zu spät zur Arbeit erschien. Gut, das mein Chef auf Geschäftsreise ist,unsere 3 Azubis zur Schule und die Kolegin Urlaub hat.*ggg* Hat gar keiner bemerkt.

@Tina und Murmeline Ihr habt natürlich vollkommen recht. Erst kommen die Kirschen dann die Körbe! Meine Freude war gestern viel zu groß! *:-))*

Liebe Grüsse
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ha, wir bekommen doch ein Au-Pair!

Antwort von 1704 am 09.12.2004, 13:59 Uhr

ich kann auch nur sagen. Lass das mädel erst mal kommen udn wart ab. wir haben jetzt das 10. Aupair- haben wirklich alle Högen und tiefen erlebt. im übrigen es gibt eine möglichkeit, das si ein jahr dran hängen. Möcht ich aber nicht so öffentlich erklären..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ha, wir bekommen doch ein Au-Pair!

Antwort von sasibaby am 09.12.2004, 16:37 Uhr

Hallo,

ich kann diese Diskussion überhaupt nicht verstehen.
Warum sucht ihr euch nicht eine Tagesmutter für die Betreuung, warum muss es ein Au-Pair sein???
Ist der Grund dafür, dass sie billiger sind und das sie auch im Haushalt mit anpacken???
Für mich würde das nie in Frage kommen und schon gar nicht wenn dieser jemand nicht mal richtig deutsch spricht.
Außerdem würde ich nie jemanden Fremden im Haus haben wollen.
Denkt ihr auch an eure Kinder oder nur daran eine billige Haushaltshilfe zu bekommen.
Ich bin selbst Tagesmutter und hatte schon oft das Problem mit Eltern die meinten das ich zu teuer wäre 2,50,-/STd). und das ein Aupair billiger kommt. Aber was ist für das Kind besser und ist es richtig andere auszubeuten???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ha, wir bekommen doch ein Au-Pair!@sasibaby

Antwort von 1704 am 09.12.2004, 19:40 Uhr

1. wenn du niemandem fremden im Huas haben willst- ist das okay. zwingt dich ja auch niemand. Aber andere haben damit halt kein problem. 2. es gibt ganz viele Aupairs die super deutsch sprechen können3. wieso gehst du eigentlich davon aus- das es Ausbeutung ist ein aupair zu haben??hst du dir schon mal Gedanken gemacht wieso soviel Mädchen unbedingt aupair machen wollen? was das vielleicht für ihre weitere berufliche Zukunft bedeutet?4. Was ist eigentlich so schlimm dran Kinderbetreuung und haushalt zu kombinieren?das macht doch jede Hausfrau auch??5. Wenn du mehrere Kinder hast udn arbeiten musst- kannst du es mit einer tagesmutter nicht organisieren- da brauchst du jemanden im Haus mit flexiblen Arbeitszeiten wollt hier keine streitdiskussion anfangen sondern nur mal ein paar gedanken in den Raum werfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ha, wir bekommen doch ein Au-Pair!@sasibaby- nachtrag

Antwort von 1704 am 09.12.2004, 19:43 Uhr

Unsere kids haben zu einigen (zu der Mehrzahl unserer Aupair Mädchen) noch einen sehr engen Kontakt. Es wird geschreiben- udn regelmäßig auch mal besucht. Ich hatte nei das gefühl, das sie unter dieser situation gelitten haben oder irgendeinen Schaden genommen haben. und auch wir hatten mal Mädchen, dei wir heimgeschickt haben. aber auch solche situationen gehören zum leben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@sasibaby: was soll das denn jetzt

Antwort von tinai am 10.12.2004, 0:23 Uhr

Nicht überall findet man eine Tagesmutter!
Eine Tagesmutter begleitet mich nicht mitsamt Baby ins büro, damit ich es dort über ein Jahr stillen kann.
Eine Tagesmutter kann nicht mal eben abends einspringen.

Ein Au Pair ist viel viel flexibler. Wir hatten bisher nur nette, haben immer sehr nette Kontakte, die noch fortbestehen. Gute Deutschkenntnisse sind immer Voraussetzung für uns. Wir bezahlen deutlich über Tarif, nehmen sie immer mit in Urlaub, wenn sie das wollen.

Was soll Dein Posting? Guck mal über Deinen Tellerrand raus.

Es gibt so viele Tagesmütter, die wirklich schlecht sind - genauso viele wie vermutlich schlechte Au Pairs.
Anstatt auf uns rumzuhacken oder auf den Au pairs, solltest Du lieber die Vorzüge einer Tamu zeigen.

Ein Au Pair kostet übrigens gut 400-500 Euro im Monat, rechnet man ehrlich alle Kosten. So teuer ist eine Tamu für einen Ganztagesplatz in der Regel nicht. Das alleine kann der Grund nicht sein, gelle.

Gruß Tina,
die auch vorübergehend eine Tamu hatte zusätzlich zum Au Pair. Mit der Tamu war ich sehr zufrieden, aber die fing dann auch wieder richtig zu arbeiten an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @sasibaby: was soll das denn jetzt

Antwort von mamamittochter am 10.12.2004, 14:07 Uhr

Schmeisse mal auch ein Hallo in die Runde!

Ich kann mich Tina und die anderen nur anschliessen!

1.Ich gehe seit meine Tochter 2 Jahre alt ist z. Arbeiten. Am Anfang hat meine Mutte d. Betreuung übernommen,weil es mit d. Tagemutter nicht geklappt hat!
Und weiß Du warum? Weil sie eben 5-7 Kinder da hatte,etwas "überfordert"(bzw. man kann nicht bei so vielen Kindern auf jeden zugehen oder d. Kinder mit nur rumtragen) und meine Tochter ist ein Sensibelchen(bzw War sie es)und hat nur geweint,sie hat auch nach 2 Wochen noch geweint! Wir haben sie da raus genommen!
Es hatte keinen Wert.
2. Eine Tagesmutter kommt zu Dir nicht ins Haus oder holt Dein Kind aus d. Kindergarten,geschweige von ins Bett zu bringen,wenn die Mama mal nicht da ist.Oder ? Und wenn man das jemand macht,dann verlangt man Unmenge von GELD! Unbezahlbar! Ich zahle jetzt schon 360(eben so viel weil sie zu mir kommt,wenn ich meine Tochter hinbringen würde,wäre es günstiger,sagt meine Tagesmutter ins Gesicht!!!!) Euro nur für die Nachmittagsbetreuung + 80 Euro Kindi.Und wenn mein Kind krank ist und nicht in Kindi gehen kann , kann ich schon meine Nachmittag-Tagesmutter in Anspruch nehmen,aber es wird doppelt so teuer!!!!!! Hallo?!? Geht noch???? Und im Haushalt ist immer noch nix gemacht!!!! will aber nicht sagen, das meine Nachmittagbetreuung schlecht ist, sie ist super gut! Sie ist echt klasse! Aber auch super super sau teuere! Ich kanns mir so was nicht leisten bzw. ich will das nicht!Besonders wenn man Leistung-Bezahlung auseinander nimmt!Sauteuer und unflexibel!
Wobei wenn man ein Au Pair nimmt, hat man dadurch nicht weniger Kosten,Taschengeld,Sprachkurs,Kranken+ Haftversi,Kost und Logie! So 500 Euro monatlich muß man rechnen! Also von Ausbeutung kann keine Rede sein.
3. Ich freue mich riesig auf ein junges Mädchen total ungebunden und flexibel,dem ich mein Stück Heimat zeigen kann. Ich bin selbst sehr interessiert an Kultur oder Architektur ect. pp und verreise sehr gerne. Ich freue mich halt auf eine Mitreiserin,mein Mann hat ja eher nie Zeit bzw. nur Wochenenden.

Ach übrigens mein Au Pair muß nichts im Haushalt machen wir haben eine Saubermacherfee! Und das was sonst gemacht werden muß,mache ich schon gerne selber! Als Ausgleich z. Sitzjob!!!!

Also es dreht sich bei einem Au Pair nun mal ausschliesslich um d. Flexibilität!!!!!

Schade das Du so denkst! Wirklich schade! Aber so sieht man wie geplagt manche Tagesmütter sind und das soll noch auf unsere Kinder übertragen werden?!?

Liebe Grüsse
sich immer noch auf mein Au pair Mädchen freuende
Tanja :-)))))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

was soll das denn??????

Antwort von antji1234 am 04.01.2005, 16:18 Uhr

Was soll das, was bist Du denn hier so vorwurfsvoll????

Das muss jawohl jeder selber wissen. Ich kann mir eben nicht vorstellen, mein Kinde morgens mit Sack und Pack aus dem Haus zu karren und es einer Fremden zu überlassen, noch dazu in einem Haushalt, den ich nicht kenne. Ein aupair kann man viel besser in die eigene Familie integrieren. Ich arbeite z.B. direkt in der Nachbarschaft, kann also zwei dreimal am Tag rüberschauen. Das ist optimal. Und ich finde jemanden aus einer anderen Kultur eine Bereicherung, weil es mich interessiert, wie andere Kulturen leben. Und Baby ständig hin und herzuzerren ist doch doof. Ist doch viel entspannter, wenn ich morgens alles in Ruhe mache und es in seiner gewohnten Umgebung bleiben kann.

Muss außerdem jeder selber wissen, finde Deine vorwurfsvolle Art und Deinen Versuch aupair-Eltern als schlechte Eltern und als profitgeil hinzustellen absolut daneben!!!

Viele Grüße,

Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.