Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Cheyenne am 10.08.2006, 18:07 Uhr

Freiberufliche Eventmanager hier?

Ich werde nach meiner Elternzeit nach 16 Jahren in der gleichen Firma die Kündigung erhalten. Habe auch während der Elternzeit dort gearbeitet, auf 400-€-Basis (bin die einzige Angestellte). Leider wird die Kanzlei geschlossen und ich muss mir was neues suchen ab 01.02.07. Dabei denke ich auch über eine berufliche Veränderung nach.

Mit liegt ein Angebot vor im Bereich Eventmanagement. Das würde mich zwar unheimlich reizen, allerdings frag ich mich, ob das mit Kleinkind unter einen Hut zu bringen ist?

Mein Sohn wird ab Sept. vormittags von 7.30 bis 13.30 Uhr in den KiGa gehen. Abends könnte sich sein Papa um ihn kümmern, sodass ich auch da einsatzfähig wäre.

Übt hier irgendjemand mit Kind diesen Beruf aus und kann mir sagen, wie/ob das funktioniert? Ist hier sonst jemand freiberuflich tätig?

Danke vorab,
Chey

 
5 Antworten:

Re: Freiberufliche Eventmanager hier?

Antwort von Holli71 am 10.08.2006, 19:10 Uhr

Ich bin seit Juni freiberuflich und meine Tochter wird in zwei Wochen zwei. Im Prinzip ist es zu schaffen, aber du brauchst ein wirklich gutes Betreuungsnetzwerk, das über den Kiga hinausgeht. Denn die meisten Menschen arbeiten ab 9 Uhr, so dass dir Vormittags nur vier Stunden bleiben. Du solltest dich daher zusätzlich nach einer Tagesmutter/einem Babysitter umschauen, der ihn mal nachmittags ein paar Stunden nimmt. Eventmanager müssen vor allem eins ein: flexibel. Du musst viel vor Ort rumhängen und organisieren, gerade bei Abendveranstaltungen. Auf der anderen Seite kannst du auch von zuhause auch viel abklären, telefonisch/per email. Weißt du denn worum es genau geht bei dem Angebot? Grüße H.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Freiberufliche Eventmanager hier?

Antwort von 58er am 11.08.2006, 11:58 Uhr

...im prinzip ist es möglich, derlei jobs auch halbtags zu machen bzw. nur halbtags "offiziell" bzw. im büro erreichbar zu sein. ich erlebe das in meinem - ähnlichen - umfeld auch immer öfters. kommt aber freilich immer auf die firma und die aufgaben an.

allerdings zäumst du in deinem konkreten fall quasi das pferd von hinten auf, wenn du als neueinsteigerin so anfängst. meist ist es umgekehrt - also dass man/frau vollzeit anfängt, viel erfahrung sammelt, und die firma später (z.b. bei babypause) nicht auf das know-how des mitarbeiters verzichten will und einem home-office oder einer halbtagsstelle zustimmt.

rede mit der firma offen. dann siehst du es. berufserfahrung hast du genug, bist also sicher tough enough für jobs wie eventmanagement und auch fürs freischaufeln der zeit dafür.

lg von old mama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Freiberufliche Eventmanager hier?

Antwort von Suka73 am 11.08.2006, 12:30 Uhr

Hi Chey, wie gehts Dir??? Das sind ja mal Neuigkeiten, Mensch. Das wäre ja auch was, was mich interessiert aber eben der Punkt, den Du angesprochen hast, der hat mich davor immer zurückgeschreckt. Eventmanagement war IMMER mein Traum, auch wenn es diesen Beruf leider damals zu meiner Zeit noch nicht als Ausbildungsberuf gab, jetzt schon... Ich hätte abends keine Zeit und wenn ich mir schon den Traum verwirklichen kann, dann möchte ich auch rund um die Uhr dafür da sein... und das läßt sich mit Simon nicht vereinbaren. Ich habe hier auch nicht den background dafür.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Freiberufliche Eventmanager hier?

Antwort von Cheyenne am 11.08.2006, 14:17 Uhr

Erstmal DANKE für Eure Antworten!

@ Holli:
Ich kenn das ganze Spektrum noch nicht, es ist ein sehr vielseitiges Unternehmen. Überwiegend finden die Events wohl in Bikerkreisen (meine Heimat *g*) statt, da muss aber noch viel mehr sein, denn im Winter is damit ja nix zu verdienen.

@ 58er:
Dank Dir! Zutrauen würd ich mir das von der Arbeit her schon. Und nach 23 Arbeitsjahren insgesamt wärs eben nochmal ne richtige Herausforderung! Der Chef hat selbst nen 6jährigen und weiß, wie das ist mit Kind und Job (mein klarer Vorteil!).
Es ist eben hauptsächlich das "freiberuflich", das mir Kopfzerbrechen macht, schon wegen der Krankenversicherung und eben dem Fehlen des monatlich festen Betrags eines Gehalts.

@ Sue:
Mir/uns gehts prima! Bis eben auf die Tatsache, dass das eingetreten ist, was ich seit Monaten befürchte und noch vor nem Jahr nie für möglich gehalten habe. Aber: Wo eine Tür zufällt, geht ne andere auf ;-)
Habs übrigens so am Rande mitgekriegt, was bei Dir in letzter Zeit los war, alles weniger schön. Aber Du packst das schon!
Hast Simon schon trocken gekriegt? Robby wird leider auch mit Pampi in den KiGa gehen, bei uns ist das aber kein Problem, sie behalten ihn trotzdem.

LG
Chey

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Freiberufliche Eventmanager hier?

Antwort von 58er am 11.08.2006, 16:30 Uhr

...es gibt in sachen freiberufler auch die variante "feste freie", das heisst es entspricht fast alles einem angestelltenverhältnis, außer eben u.a. der festanstellung. dann muss/sollte man allerdings über die entlohnung insofern mit dem AG verhandeln, dass die mehrkosten für den mitarbeiter durch die versch. eigenständigen versicherungen zum teil vom AG mitgetragen werden. du musst dir vorher schon genau ausrechnen, ob du auf deine kosten kommst. also unterm strich muss sich das für dich ja auch lohnen. sollst du projektmäßig entlohnt werden, oder stundenmäßig, oder wie? habt ihr schon darüber gesprochen, wie hoch deine auslastung ist. ich weiss, in der industrie wird zunehmend spontan, kurzfristig und entsprechend schlecht geplant, da wird es dann schon fast als eine zumutung empfunden, solche fragen beantwortet haben zu wollen. aber bohr trotzdem nach. lass dich nicht drauf ein, ins blaue zu arbeiten, wo du heute noch nicht weisst, was du die nächsten 3 wochen abreitest. manchmal muss man sich seine geldgeber auch erziehen....

lg von old mama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.